14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage: ELO präsentiert kollaborative Lösungen

Der ECM-Hersteller ELO Digital Office präsentiert auf den 14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tagen als Platinsponsor seine Softwarelösungen für Wissensmanagement und Zusammenarbeit. Im Rahmen des vielfältigen Vortragsprogramms wird der Leiter der ELO Business Solutions Nils Mosbach am 24.10. eine Keynote halten und über den Aufbau von Wissensräumen referieren. Darüber hinaus ist ELO auf der begleitenden Fachmesse mit einem Stand vertreten und gibt Einblicke in seine kollaborativen Lösungen sowie in das gesamte Produktportfolio.

Am 23. und 24. Oktober finden die 14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage im GENO-Haus statt. Unter dem Motto »Von Praktikern – für Praktiker« berichten namhafte Konzerne und Mittelständler aus dem Alltag ihrer Wissensarbeit. Ergänzt werden diese Praxisbeispiele durch ausgewählte Keynotes zu übergreifenden Aspekten des Wissensmanagements. Vorträge von Softwareunternehmen zu IT-Tools und Methoden sowie ein Fachplenum für den Einsatz von Wissensmanagement in Krankenhäusern runden das vielfältige Vortragsprogramm ab.

Das Stuttgarter Softwarehaus fördert die Veranstaltung als Platinsponsor, schließlich sind ECM-Systeme die ideale Basis für ein effizientes und umfassendes Informations- und Wissensmanagement im Unternehmen. Ein besonderer Aspekt dabei ist, dass die Produkte von ELO Digital Office in allen Branchen und Fachbereichen im Einsatz sind und dort das Wissen von Unternehmen sämtlicher Größenordnungen verwalten.

Vor diesem Hintergrund wird der Leiter der Business Solutions, Nils Mosbach, eine der vier Keynotes halten und praxisorientierte Konzepte zum Aufbau von Wissensräumen vorstellen. Diese ermöglichen es Mitarbeitern, Informationen und Ideen unternehmensweit zu teilen oder sich gemeinsam mit Fragestellungen auseinanderzusetzen. Dazu wird Nils Mosbach auch auf die Bedeutung von Motivationsanreizen eingehen und zeigen, wie man mit Big-Data-Trends vorhandene Informationen analysieren und auswerten kann.

Einen weiteren Vortrag stellt ELO mit einer Präsentation des Produktmanagement-Leiters Achim Fassnacht, der im Plenum für IT-Tools und Methoden über Herausforderungen in der IT-Projektarbeit spricht. In seiner Präsentation führt er vor, wie auf Basis der ELO ECM Suite ein integriertes Informationsmanagement möglich ist, das Transparenz schafft und Wissenssilos vermeidet.

Zusätzlich zeigt ELO das komplette Produktportfolio auch auf der begleitenden Fachmesse (Stand 14). Hier können Besucher unter anderem die Business Solution ELO Knowledge kennenlernen – ein Wissensportal aus dem Hause ELO, fertig vorkonfiguriert und sofort einsatzbereit. Neben den anderen Out-of-the-box-Lösungen wie Rechnungsmanagement, Vertragsmanagement oder den Softwarelösungen für den Personalbereich, wird ELO aber auch die Version 11 der ECM Suite präsentieren. Diese bietet als digitale Unternehmensplattform vielfältigste Möglichkeiten der effizienten Zusammenarbeit.

»In Zeiten der digitalen Transformation verändert sich auch der Wissenstransfer. Unternehmen müssen hierauf reagieren«, erklärt Nils Mosbach. »Wer keine entsprechenden Plattformen bietet, riskiert Know-how-Verlust und damit weniger effizientes Arbeiten. Die kollaborativen Wissensmanagement-Lösungen von ELO schließen diese Lücke.«

Weiter Infos: https://www.wima-tage.de

 



Über die ELO Digital Office GmbH


Die ELO Digital Office GmbH entwickelt Softwareprodukte und -lösungen für ein ganzheitliches Informationsmanagement im Unternehmen. Basierend auf den drei Produktlinien ELOoffice, ELOprofessional und ELOenterprise bietet ELO Digital Office Lösungen für Organisationen jeder Größe und Branche an. Das Stuttgarter Unternehmen löste sich 1998 – zwei Jahre nach Entstehung der Marke ELO – aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz und wird von Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele geleitet. An den Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien arbeiten rund 580 Mitarbeiter, von denen etwa 290 in Deutschland tätig sind. ELO Digital Office verfügt über ein dichtes Netzwerk an Systempartnern und pflegt Technologiepartnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie IBM, Microsoft und SAP. Weitere Infos: www.elo.com.

 

Bild: © ELO

 

Jeder zweite Wissensarbeiter verbringt die Hälfte seines Arbeitstages mit unproduktiven Tätigkeiten

Digitalisierung am Arbeitsplatz: Akademiker erledigen immer mehr Routinearbeit

So sehen Wissensarbeiter in Deutschland ihren Job: Studie zeigt regionale Unterschiede

Jeder dritte Wissensarbeiter ist davon überzeugt, dass sein Job in fünf Jahren nicht mehr existiert

(Solo-)Selbstständigkeit in der Wissensarbeit boomt

Mit kognitiver Suche und Analyse vom daten- zum informationsgetriebenen Unternehmen

Weitere Artikel zu