65 Prozent der Cyberattacken weltweit gehen von US-IP-Adressen aus

Die Mehrheit sämtli­cher Cyber­at­ta­cken weltweit lässt sich auf US-amerikanische IP-Adressen zurück­ver­fol­gen. Das ist eines der Ergeb­nisse des »2016 Global Threat Intel­li­gence Report« der NTT Group. Laut Philipp Jacobi, Head of Security Archi­tec­ture Group Dimen­sion Data Germany, lässt sich dies durch die beson­ders vorteil­haf­ten Bedin­gun­gen erklä­ren, die Hacker in den USA vorfin­den, die deshalb aber nicht … 65 Prozent der Cyberattacken weltweit gehen von US-IP-Adressen aus weiterlesen