Anhaltender Aufwärtstrend bei digitalen Medien

Serien und Filme bei Netflix und Co. streamen, unterwegs die neueste Musik bei Spotify durchhören, in der Bahn die Tageszeitung als ePaper lesen – digitale Medien sind praktisch und durchdringen den Alltag der Menschen immer mehr. Wie die Grafik von Statista mit Daten des Digital Market Outlooks zeigt, wird dieser Trend weiter zunehmen. In diesem Jahr erwarten die Analysten hierzulande einen Umsatz von 3,6 Milliarden Euro. Bis 2022 sollen es 4,2 Milliarden Euro werden. Die wichtigsten Segmente sind Videospiele und Musik, die zusammen rund 55 Prozent des Umsatzes mit digitalen Medien ausmachen. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/11249/anhaltender-aufwaertstrend-bei-digitalen-medien/

 


 

Verzicht auf digitale Medien: Digital Detox

Das neue Jahr beginnt und für viele geht es nun an die Verwirklichung ihrer Vorsätze: Weniger Stress, mehr Bewegung, weniger Zeit an Handy und Computer oder im Internet verbringen.

Letzteres, der sogenannte Digital Detox, also der bewusste Verzicht auf digitale Medien, spaltet die Deutschen. Laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes Bitkom haben vier von zehn Befragten (38 Prozent) kein Interesse am digitalen Fasten. 44 Prozent geben allerdings an, zumindest schon einmal für einige Stunden auf digitale Medien verzichtet zu haben.

15 Prozent sind dabei an der digitalen Enthaltsamkeit gescheitert. Weitere elf Prozent haben den Digital Detox zwar noch nicht ausprobiert, haben es sich allerdings zum Vorsatz gemacht, dies 2018 zu ändern. Hedda Nier

https://de.statista.com/infografik/12387/umfrage-zu-digital-detox/

 


 

Das klassische Buch vs. digitale Medien – wie werden E-Paper und E-Book angenommen?

Bringen soziale Medien eine neue digitale Spaltung?

Safer Internet Day 2016: Tipps für den sicheren Umgang mit digitalen Medien

Das Verhältnis zu digitalen Medien

Wie Unternehmen zu digitalen Superhelden werden

Weiterbildung ist der Schlüssel für das Arbeiten im digitalen Umfeld

DSGVO-Compliance in der Kommunikation – Die sieben häufigsten Fehler bei der digitalen Kommunikation

Weitere Artikel zu