Autos müssen zuverlässig, sicher und sparsam sein

Für deutsche Onlinenutzer gehören »Zuverlässigkeit«, »Sicherheit bei Unfällen« und »sparsam im Benzinverbrauch« zu den drei wichtigsten Eigenschaften eines Fahrzeugs. Das zeigt eine internationale GfK-Umfrage unter mehr als 22.000 Verbrauchern in 17 Ländern. »Neueste elektronische Fahrhilfen« und »topaktuelle technische Ausstattung für Mitfahrer« stehen vor allem bei einkommensstarken Befragten hoch im Kurs [1].

Damit decken sich die Erwartungen der Deutschen an ein Fahrzeug weitestgehend mit dem internationalen Durchschnitt. Der Aspekt Umweltfreundlichkeit steht in Deutschland jedoch etwas höher im Kurs als in anderen Ländern.

Über ein Drittel (36 Prozent) der Onlinenutzer in allen 17 Ländern stuft den Aspekt »neueste elektronische Fahrhilfen« als sehr wichtig ein. Dazu zählen Funktionen wie Lenk- und Einparkhilfe, adaptiver Tempomat und schlüsselloser Zugang oder Zündung. Über ein Viertel (28 Prozent) gibt hingegen an, dass ihnen die »topaktuelle technische Ausstattung für Mitfahrer«, beispielsweise Audio-/Videostreaming oder Zugriff auf soziale Netzwerke, sehr wichtig ist. In Deutschland ist der Wunsch nach neuester Technik etwas schwächer ausgeprägt. Nur etwa ein Fünftel legt darauf besonders Wert.

 

Deutschland: Je höher das Einkommen, desto wichtiger ist Technik

Wenn es um neueste elektronische Fahrhilfen im Auto geht, zeigen sich je nach finanziellem Spielraum deutliche Unterschiede. Rund 27 Prozent der deutschen Befragten in der Gruppe mit dem höchsten Einkommen legen besonderen Wert auf elektronische Fahrhilfen. Unter den Onlinenutzern in der Gruppe mit dem niedrigsten Einkommen liegt dieser Anteil dagegen bei 15 Prozent. Bei der Fahrzeugeigenschaft »topaktuelle technische Ausstattung für Mitfahrer« verhält es sich ähnlich. Im einkommensstärksten Viertel der Befragten legen darauf 16 Prozent besonderen Wert. Bei den Befragten mit dem geringsten Einkommen liegt der Anteil bei acht Prozent.

Diese Ergebnisse zeigen Automobilherstellern, welche Fahrzeugeigenschaften für ihre Zielgruppen besonders relevant sind und wie sie Produktentwicklung und Marketing bestmöglich ausrichten können. GfK kombiniert Erkenntnisse, die aus der Studie gewonnen werden mit tatsächlichen Verkaufszahlen. Dadurch hilft GfK seinen Kunden, ihre eigenen Kunden besser zu verstehen, auf globaler und lokaler Ebene.

[1] In der GfK-Online-Umfrage wurden mehr als 22.000 Internetnutzer ab 15 Jahren in 17 Ländern befragt. Die Befragung fand im Sommer 2016 in folgenden Ländern statt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Russland, Südkorea, Spanien, Großbritannien und USA. Die Daten wurden entsprechend gewichtet, um ein repräsentatives Abbild der Online-Bevölkerung ab 15 Jahren zu schaffen. In Deutschland wurde die Umfrage unter 1.500 Personen online durchgeführt.
Die Umfrageergebnisse sind in einer Präsentation zusammengefasst. Diese können Sie sich kostenfrei herunterladen unter http://www.gfk.com/global-studies/global-study-overview/. Unter diesem Link finden Sie auch Umfrageergebnisse zu weiteren aktuellen Themen.

 

Fragestellung: »Hier sehen Sie verschiedene Eigenschaften von Kraftfahrzeugen. Geben Sie bitte für jede Eigenschaft an, wie wichtig diese für Sie bei einem Fahrzeug ist.«

Antworten: 1. Überhaupt nicht wichtig, 2. Nicht besonders wichtig, 3. Etwas wichtig, 4. Sehr wichtig, 5. Weiß nicht.

 

 

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche...« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Vernetzte Fahrzeuge und das Internet der Dinge treiben die digitale Modernisierung voran

Produktion von vernetzten Fahrzeugen wird in den kommenden fünf Jahren rapide ansteigen

Wi-Fi auf der Überholspur: Die Evolution vernetzter Fahrzeuge

Massenmarkttauglichkeit autonomer Fahrzeuge steht noch vor großen Hürden

Vielfahrer blicken skeptisch auf autonome Fahrzeuge

Kaufprämien steigern Interesse an Elektrofahrzeugen deutlich

Smart Cities: Der öffentliche Sektor hinkt bei der IoT-Einführung hinterher und kämpft mit veralteter Technik

Die Schwachstellen der »Intelligenten Zukunft«

Mehrheit der Autofahrer würde dem Autopiloten das Steuer übergeben

Elektromobilität: Die Kaufprämie für Elektroautos im Praxischeck

Rollende Daten: Informationen sind der Treiber für autonomes Fahren

Weitere Artikel zu