Berufseinstieg in der IT: Höchste Einstiegsgehälter in der Automobilindustrie

In einer aktuellen Untersuchung wurden die Einstiegsgehälter für Informatiker betrachtet [1]. Beziehen bereits IT-Berufseinsteiger durch den Fachkräftemangel hohe Gehälter? Anhand von 10.600 Datensätzen konnte festgestellt werden, dass sich die Automobilbranche mit rund 48.700 Euro jährlich als besonders lukrativ erweist. Eine Promotion ist der lukrativste Hochschulabschluss. Die höchsten Einstiegsgehälter erwarten Absolventen in Baden-Württemberg und in Hessen.

 

Die Automobilbranche bezahlt IT-Einsteigern 48.700 Euro

In der Automobilindustrie verdienen die angehenden IT-Profis das höchste Einstiegsgehalt. Im Median erhalten die Absolventen hier 48.700 Euro. Knapp dahinter folgen die Branchen Luft- und Raumfahrt mit rund 48.040 Euro sowie die Energiewirtschaft, in der Einsteiger mit 47.600 Euro rechnen können. Zu den lukrativen Wirtschaftszweigen mit einem Einstiegsgehalt von über 40.000 Euro zählen außerdem die Medizintechnik, das Consulting oder die Versicherungsbranche.

 

57.370 Euro Einstiegsgehalt für Informatiker mit Doktortitel

Informatiker mit einem Bachelorabschluss erhalten zum Karrierebeginn ein Gehalt von rund 41.380 Euro im Jahr. Absolventen mit einem Mastertitel liegen mit 46.422 Euro darüber. »Durch den Fachkräftemangel haben auch Nicht-Akademiker sehr gute Chancen, nach einer Berufsausbildung hohe Gehälter zu beziehen. Der Aufstieg in eine Führungsposition ist jedoch schwieriger«, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de. Eine Promotion ist der lukrativste Hochschulabschluss: Das Einstiegsgehalt liegt für Informatiker mit Doktortitel bei 57.370 Euro.

 

Höchste Einstiegsgehälter in Baden-Württemberg

49.915 Euro zum Berufsbeginn erhalten Informatiker in Baden-Württemberg. Es folgen Hessen mit 48.790 Euro sowie Bayern mit rund 48.630 Euro. »Das Rhein-Main-Gebiet sowie die wirtschaftlich starke Industrie im Süden Deutschlands sorgen für entsprechend hohe Gehälter im IT-Bereich«, so Bierbach weiter. Auf den letzten Plätzen liegen Thüringen, Sachsen sowie Mecklenburg-Vorpommern. Hier erhalten IT-Berufseinsteiger rund 10.000 Euro weniger als ihre Kollegen in Süd- und Mitteldeutschland.

 

Hohe Einstiegsgehälter bereits in kleinen Unternehmen

Bereits in kleinen Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern erhalten IT-Absolventen ein Einstiegsgehalt von rund 42.180 Euro. Mit der Anzahl der Beschäftigten erhöht sich auch das Einkommen: Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern zahlen IT-Einsteigern 45.108 Euro. Konzerne mit mehr als 1.000 Beschäftigten zahlen den angehenden IT-Profis rund 48.534 Euro.

 

 

[1] Zur Methodik: Das Vergleichsportal Gehalt.de analysierte 10.600 Gehaltsdatensätze von Berufseinsteigern (>3 Jahre Berufserfahrung) mit einem akademischen Abschluss in der Informatik. Berücksichtigt wurden der Hochschulabschluss, die Branche, die Region sowie die Unternehmensgröße. Die Daten stammen aus den letzten 12 Monaten.

Q1 bedeutet, 25 Prozent der Daten liegen unter dem genannten Wert. Q3 bedeutet, 25 Prozent liegen über dem genannten Wert. Der Median beschreibt die Mitte aller Daten: 50 Prozent liegen über dem Wert, 50 Prozent darunter. Der Median ist daher genauer als der Durchschnittswert.

Das Onlineportal Gehalt.de bietet einen kostenfreien Zugang zu aktuellen Gehaltsdaten. Dazu kommen Statistiken, Auswertungen für einzelne Berufe und Branchen, Informationen zu den Themen Gehalt, Karriere und Arbeitswelt sowie Tipps und Tricks für die erfolgreiche Gehaltsverhandlung. Wer seinen Marktwert ganz genau wissen will, kann eine individuelle Gehaltsanalyse erstellen lassen. Ein Brutto-Netto-Rechner zeigt wiederum, was am Ende von Lohn und Gehalt übrig bleibt. Unter https://www.gehalt.de/news finden sich außerdem aktuelle Beiträge zu Karriere- und Gehaltsthemen. Gehalt.de ist ein Produkt der PMSG PersonalMarkt Services GmbH.

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Managergehälter: Wenn der Chef das 100-fache verdient

IT-Gehälter steigen weiter, aber nicht mehr so stark

Gehaltsvergleich: So viel wird in den Bundesländern verdient

Gehaltsreport 2017: Akademiker verdienen jährlich 17.000 Euro mehr

Gehalt: Die Branche macht den Unterschied

Gehalt: Steigerung der Reallöhne in 2017 um 1 Prozent

Drei-Jahres-Entwicklung: IT-Profis verzeichnen hohe Gehaltssprünge

Einstiegsgehälter für Absolventen: Staatliche Universitäten liegen vorn

Die fünf häufigsten Fehler in der Gehaltsverhandlung

5-Punkte-Plan für die nächste Gehaltsverhandlung

Weitere Artikel zu