Bikesharing hat in Deutschland noch Luft nach oben

2,5 Prozent der Internetnutzer in Deutschland haben laut Statista Global Consumer Survey in den letzten zwölf Monaten Bikesharing über Apps oder Webseiten genutzt. Dabei handelt es sich um eine Form des Fahrradverleihs, bei dem die Fahrräder im öffentlichen Raum oder an speziellen öffentlich zugänglichen Stationen bereitgestellt werden.

Aktuell drängen gerade eine ganze Reihe asiatische Anbieter auf den hiesigen Markt. Dort ist Bikesharing schon deutlich verbreiteter, wie das Beispiel China zeigt. Allerdings sind die Erfahrungen auf den Heimatmärkten nicht eins zu eins nach Deutschland übertragbar. Das musste beispielsweise Obike auf die harte Tour lernen, wie ein Artikel auf zeit.de ausführlich schildert https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-04/bikesharing-mobike-obike-ofo-deutschland . Der Anbieter aus aus Singapur überschwemmte München mit fast 7.000 seiner orangefarbenen Fahrräder – nun soll die Flotte auf 1.000 reduziert werden. Zuvor waren die Fahrräder immer wieder Opfer von Vandalismus geworden. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/13573/nutzung-von-bikesharing-in-ausgewaehlten-laendern/

 


 

Jeder Zehnte würde Wohnung zahlenden Gästen überlassen

Was Deutsche teilen würden

Shared Mobility wird in den kommenden Jahren deutlich zunehmen

4 Millionen Verbraucher nutzen Carsharing

Carsharing: Autoteilen wird immer beliebter

Karlsruhe ist Deutschlands Carsharing-Hauptstadt

Zukunftstrend Share Economy: Jeder fünfte Autobesitzer ist für Carsharing offen

Weitere Artikel zu