Ausgabe 9-10-2015

Master Data Management in Zeiten von Big Data – Von Rohdaten zu Business Insights

Master Data Management in Zeiten von Big Data

»Der Erfolg jeder Analytics-Initiative hängt maßgeb­lich davon ab, welchen Einfluss sie auf das Geschäft hat. Es geht nicht nur um das Sammeln von Rohda­ten, sondern darum, wie man sie in Erkennt­nisse umwan­delt, auf deren Basis man Geschäfts­ent­schei­dun­gen treffen kann. Dies wiederum führt zu mehr Gewinn, Effizi­enz und Kosten­ein­spa­run­gen. Denn Daten sind das neue Öl – und Öl muss raffi­niert werden, bevor man es nutzen kann.«

Business Intelligence neu definiert

Cloud Compu­ting ist mittler­weile im Begriff die gesamte IT-Landschaft zu verän­dern. Waren es zu Anfang noch die Appli­ka­tio­nen die als Software as a Service angebo­ten wurden, folgten bald die Platt­for­men mit PaaS und die Infra­struk­tur mit IaaS. Anwen­dun­gen, Betriebs­sys­teme und Infra­struk­tu­ren in die Cloud zu bringen war noch relativ einfach. Allein die riesi­gen Daten­berge, die als…

Mit Data Vault Daten schneller zur Auswertung bereitstellen – Frischzellenkur für Ihre BI

Frischzellenkur für Ihre BI

Ein Data Wareh­ouse (DWH) sollte neue Daten schnell zur Verfü­gung stellen können. Auch oder gerade, wenn sich Anfor­de­run­gen ändern, neue Anwen­dun­gen weitere Daten liefern oder gar unstruk­tu­rierte Daten integriert werden müssen. Gleich­zei­tig sollten die Daten häufi­ger geladen werden: täglich oder mehrfach täglich.

Offen, assoziativ, plattformbasiert: Business Intelligence tritt in die nächste Phase

Im Zuge der Digita­li­sie­rung wächst die weltweit ausge­tauschte Infor­ma­ti­ons­menge exponen­ti­ell. Schät­zun­gen zufolge verdop­pelt sich die Daten­menge alle zwei Jahre. Die Daten kommen aus unzäh­li­gen Quellen, Smart Devices verein­fa­chen den Zugang und Cloud-Technologien speichern die Daten­men­gen. Nur was machen wir mit all den Daten?