Business Process Management

Industrie 4.0: So schützen sich Unternehmen vor Produktpiraterie

Vernetzte Produktion, Industrie 4.0 und Internet der Dinge machen Industrieprodukte zu »sprechenden« Objekten: Aber wie können Unternehmen sicherstellen, dass die Objekte auch die sind, für die sie sich ausgeben? Die eigenen Produkte vor Fälschungen zu sichern ist heute ein kompletter Prozess. »So kann ein metallisches Serienprodukt individuell mit einer Seriennummer codiert, mit weiteren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet,…

Mobiler Handel ist bei kleinen und mittelständischen Online-Händlern gelebte Realität

Online-Händler in Deutschland haben erkannt, dass es zunehmend wichtig wird, ihr Sortiment auch über Smartphones und Tablets verfügbar zu machen. Das Marktforschungsinstitut Innofact hat im Auftrag des Online-Marktplatzes eBay eine Befragung unter kleinen und mittelständischen Online-Händlern, die zum Teil auch ein stationäres Geschäft betreiben, durchgeführt [1]. Diese zeigt, dass drei von fünf Händlern ihren Kunden…

Die Barzahler-Nation

Die Deutschen zahlen weiterhin am liebsten bar, so ein Ergebnis der Bundesbank-Studie »Zahlungsverhalten in Deutschland 2014«. 53 Prozent aller Umsätze entfallen auf Münzen und Scheine. Davon hat übrigens jeder im Schnitt 103 Euro im Portemonnaie. Bargeldlose Verfahren machen insgesamt 47 Prozent aller Umsätze aus. Häufigstes Zahlungsmittel hier ist die Girocard mit 29,4 Prozent. Internetbezahlverfahren wie…

CEOs sehen Dateninitiativen durch rosa Brille

Chief Executive Officers (CEOs) bewerten den aktuellen Stand und den Nutzen von Dateninitiativen deutlich positiver als Manager der unteren Führungsebenen. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Studie [1] unter mehr als 350 Führungskräften unterschiedlicher Hierarchiestufen. Demnach halten CEOs auch die ungleichmäßige Verteilung der Daten innerhalb des Unternehmens für weniger problematisch als Manager mit niedrigerem Rang.…

Geschäftsführer und Informationsmanager verstehen sich nicht

Den maximalen Nutzen aus Informationen zu ziehen, hat für drei Viertel der deutschen Unternehmer (72 Prozent) oberste Priorität [1]. Allerdings zeigt eine aktuelle Studie [2], dass eine Verständnislücke klafft, zwischen denjenigen, die Informationen verwalten und denjenigen, die sie benutzen. Dies macht eine effektive Nutzung von Daten schwieriger. Die von Coleman Parkes im Auftrag von Iron…

Der Arbeitsplatz im Jahr 2025

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

Markt für ECM-Lösungen wächst um fast 6 Prozent

Der Markt für Lösungen rund um Enterprise Content Management wächst weiter stark. In diesem Jahr werden voraussichtlich 1,8 Milliarden Euro mit Hard- und Software sowie Services rund um ECM in Deutschland umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung um rund 6 Prozent im Vergleich zu 2014. Das teilte der Digitalverband BITKOM heute auf der CeBIT in Hannover…

Ein Drittel aller Unternehmen hat keine Digitalstrategie

Mehr als ein Drittel (37 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland hat bislang keine Strategie für die Bewältigung des digitalen Wandels. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 505 Geschäftsführern und Vorständen von Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. »Die Digitalisierung erfasst die gesamte Wirtschaft. Sie durchdringt sämtliche Branchen, vom Handwerker bis zum…

CeBIT 2015: Industrie 4.0-Lösungen für die vernetzte Produktion

Die Telekom zeigt auf der CeBIT 2015 gemeinsam mit Partnern Lösungsbausteine, die die Wertschöpfungskette von Industrie 4.0 abdecken – vom Netz über Konnektivität und Plattformen bis zur Integration für eine durchgängige standardisierte Produktionskette. Als Beispiel für die intelligente Verschmelzung von Produktions- und Informationstechnologie steht die Connected Industry Platform (CIP). Schon heute sind mehrere Industrieunternehmen an…

Der Wandel in der Systemhausbranche: »Die Digitalisierung fordert Dienstleister«

Die IT-Branche durchlebt seit einigen Jahren einen Wandel – weg vom Integrationsgeschäft hin zur IT-Dienstleistung. Horst Nadjafi erklärt, was die Branche heute so interessant macht und wie moderne IT-Dienstleister der digitalen Transformation gerecht werden. Systemhausbranche mitten im Umbruch Die gesamte Systemhausbranche steht seit längerer Zeit vor einem Umbruch. Experten in der Branche sind sich seit…

Wettbewerbsfähige Enterprise Mobility braucht eine durchgängige Plattform-Strategie

Mobile Technologien haben die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, grundlegend verändert. In vielen Unternehmen zählen Smartphones und Tablets längst zu den wichtigsten Begleitern des Geschäftslebens. Für Unternehmen empfiehlt es sich, bei der Auswahl von Tools, Services und Devices von Anfang an ein ganzheitliches Konzept für neue Arbeitsweisen zu verfolgen, um Planbarkeit und…

Studie: Marketing-Abteilungen können ihre Effizienz durch mobiles Arbeiten erheblich steigern

Marketing-Abteilungen in Deutschland, die Enterprise Mobility in ihrer Unternehmensstrategie berücksichtigen und dementsprechende Prozesse unterstützen, weisen eine »erheblich bessere Leistungsbilanz« aus als vergleichbare Abteilungen ohne strategischen Ansatz. Das ist die Kernaussage der aktuellen Studie »Enterprise Mobility 2015« [1]. Marketing-Abteilungen, die Enterprise Mobility strategisch verfolgen, verzeichnen damit eine durchschnittliche Leistungssteigerung von bis zu zehn Prozent, heißt es…

Das Internet der Dinge als Sicherheitsrisiko

Das »Internet der Dinge« (Internet of Things, IoT) dominiert die Schlagzeilen: Industrie 4.0, Big Data, Mobility – es gibt zahlreiche Anknüpfungspunkte für IoT. Es beschreibt die Zunahme miteinander vernetzter Geräte, die per Fernzugriff etwa über Mobilgeräte gesteuert und verwaltet werden können. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht verspricht das IoT sowohl Umsatzmöglichkeiten, Produktivitätssteigerungen und Kosteneinsparungen für Unternehmen auf…

Gesunde Betriebsküchen und Work-Health-Balance

Betriebliches Gesundheitsmanagement wird für Unternehmen zunehmend wichtiger und kann durch einfache Maßnahmen erreicht werden. Wenn Kantinen und Betriebsküchen das Bewusstsein für gesunde Ernährung aufbauen, steigen das Wohlbefinden und die emotionale Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen. Verschiedene Studien beweisen, dass Unternehmensangebote zu ausgewogener und gesunder Ernährung gefragt sind und die Belegschaft zufriedener, motivierter und leistungsfähiger machen.…

Mit Big Data das Unsichtbare sichtbar machen

Softwarefehler stecken oftmals in Details und bleiben eine Zeit lang unbemerkt. Doch der Schaden ist fast immer immens: finanziell und für das Image. Die großen Automobilhersteller wie BMW, Toyota oder Opel mussten dies jüngst schmerzhaft erfahren. Fehlerhafter oder unausgereifter Programmier-Code ist aber nicht nur ein Problem für die Autoindustrie, sondern für sämtliche Wirtschaftszweige. Alles hängt…

Käufer belohnen eine gute Versanderfahrung mit Kundentreue

In diesem Punkt sind sich britische, deutsche und französische Kunden einig: Sie alle sind begeisterte Online-Shopper., hat jedoch nationale Unterschiede aufgedeckt, die Versandhändler und -dienstleister beachten sollten. Der Einfluss einer erfolgreichen Versanderfahrung auf die Kundentreue ist länderübergreifend nahezu gleich. 89 Prozent der britischen, 84 Prozent der französischen und 83 Prozent der deutschen Befragten stimmten der…

Sieben Punkte, die Unternehmen beim Case Management beachten müssen

Mit Case Management (CM) und Dynamic Case Management (DCM) [1] können Unternehmen ihre Prozesse sehr schnell designen und flexibel an wechselnde Bedingungen anpassen. Gerade in Anwendungen, in denen Geschäftsvorfälle viele Freiheitsgrade benötigen und auch unerwartete Situationen abdecken müssen, sind CM-Verfahren effizienter als herkömmliches Business Process Management (BPM). Immer mehr Unternehmen greifen daher bei der Gestaltung…

Was Energieversorger über die anstehende ISMS-Pflicht wissen müssen

Auf die deutschen Energieversorger rollt eine Zertifizierungswelle zu. Der Entwurf des IT-Sicherheitsgesetzes (IT-SiG) sieht vor, dass die meisten Unternehmen der Branche künftig ein testiertes Information Security Management System (ISMS) vorzuweisen haben. Der IT- Worauf müssen sich die Energieversorger einstellen [1]. Neue Regelungen und Verpflichtungen schreiben einen besonderen Schutz von sogenannten Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) vor –…

Informationsmanagement der digitalen Kanäle erhöht das Risiko von Datenpannen und führt zu Reputationsverlusten

Obwohl der Einsatz von digitaler Kommunikation und Groupware in Unternehmen schneller wächst, als im privaten Bereich [1], ist in 28 Prozent der weltweiten Unternehmen niemand für die Verwaltung von Social-Media-Inhalten verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie [2] der internationalen Organisation für Informationsmanagement AIIM [3] im Auftrag des Informationsmanagement-Dienstleisters Iron Mountain. Was die Inhalte von…

Studie: Compliance Management zu oft nicht konsequent umgesetzt

Trotz wachsenden Drucks durch zunehmende Regulierungen und strafrechtliche Konsequenzen bei Compliance-Verstößen, bleiben nach wie vor zu viele Unternehmen in Sachen Compliance Management auf halber Strecke stehen. Das ergab eine in Zusammenarbeit mit einem Studienprojekt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt durchgeführte Befragung von 169 deutschen Unternehmen nach dem Status Quo ihres Compliance Management Systems (CMS).…