Business

Eigenen Onlineshop erstellen: So starten Sie erfolgreich

Nie war es so einfach wie heute, einen eigenen Onlineshop zu eröffnen. Die Chancen sind groß, die Einstiegshürden niedrig, nicht zuletzt dank kostenloser Software. »Aber mancher Open Source Shop erweist sich hinterher als zu teuer«, warnt Marketing-Experte Klaus Huber. Der Münchner hat in den letzten Jahren vielen Händlern den Weg ins Internet geebnet und weiß:…

Innovationen für SAP HANA ebnen den Weg in die digitale Wirtschaft

SAP hat auf der Kundenmesse SAPPHIRE NOW Erweiterungen für die SAP HANA Cloud Platform vorgestellt, mit denen sich Unternehmensanwendungen für die vernetzte digitale Wirtschaft entwickeln und bereitstellen lassen. Die Innovationen basieren auf den In-Memory-Funktionen von SAP HANA. Neue Funktionen wie nutzerfreundliche Services für das Internet of Things (IoT) erlauben die Entwicklung leistungsstarker und leicht bedienbarer…

Handlungsempfehlung zu HANA Analytics: Leitfaden zum Einsatz von SAP HANA veröffentlicht.

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) hat einen Leitfaden veröffentlicht, der Beispielszenarien und praktische Tipps zum Einsatz von SAP HANA im Analyse-Bereich enthält. Der Leitfaden steht unter www.dsag.de/E-HANA-Analytics zum Download bereit. SAP HANA als Datenbank- und Entwicklungsplattform ist eines der zentralen Diskussionsthemen unter SAP-Anwendern derzeit. Sind doch die neuen Möglichkeiten, SAP HANA einzusetzen, komplex und…

Bei Kundenansprache ist Differenzierung zwischen Indikationen für Pharmakonzerne unerlässlich

Das Multi-Channel-Management wird zu einem immer wichtigeren Thema für Pharmaunternehmen. Nicht zuletzt, da die Healthcare-Konsumenten zunehmend selbstbestimmt agieren. Die Verbraucher werden selbst aktiv und recherchieren im Internet, besuchen themenspezifische Foren, erkundigen sich im privaten Umfeld oder folgen der Empfehlung aus der Werbung. Das Internet wird bei Gesundheitsthemen zur wichtigen »Source of Influence« und wird als…

Standpunkt: »Drauf gepfiffen« – über disruptive Technologien und Big Data

Big-Data-Technologien sind im Wesentlichen eine Weiterentwicklung von Business-Intelligence- und Business-Analytics-Lösungen, maßgeblich getrieben durch die gestiegene Leistungsfähigkeit der Informationstechnik. Der Big Data Vendor Benchmark analysiert zum dritten Mal das Angebot der in Deutschland beziehungsweise in der Schweiz aktiven Spieler im Markt. Dabei zeigt sich, dass manche »disruptive« Technologien heute gerne mit Big Data in Verbindung gebracht…

Woran Projekte gerne scheitern

Fünf Stolpersteine und ihre Lösungswege in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Projektmitarbeitern. Obwohl bei Projekten heutzutage ein hoher Grad an Professionalisierung herrscht und Projektleiter gut ausgebildet sind, scheitern Projekte regelmäßig. Vor dem Hintergrund seiner täglichen inhaltlichen und beratenden Leistung bei Projekten aus jeder Branche und in jeder Größenordnung, untersuchte msg die Ursachen und fand sie…

Enterprise Resource Planning hilft der Industrie 4.0

Die Stimmung in der Branche für Enterprise Resource Planning (ERP) ist gut. Neun von zehn ERP-Unternehmen (92 Prozent) rechnen in diesem Jahr mit steigenden Umsätzen. Das ist das Ergebnis des 2. ERP-Barometers des Digitalverbands BITKOM. Die positiven Geschäftserwartungen stärken auch die Bereitschaft der Anbieter, neues Personal einzustellen: Drei von vier Unternehmen (75 Prozent) geben an,…

FinTech Start-ups und Digital Banking

Der digitale Strukturwandel im Bereich der Internet-Technologien erhöht den Druck auf traditionelle Banken deutlich und rüttelt an der Rolle der Bankenindustrie als Finanzintermediär. Immer mehr FinTech Start-ups (Financial Technologies) und Non-Banks attackieren die Geschäftsmodelle der Bankenindustrie auf allen (profitablen) Geschäftsfeldern durch innovative Services in Bereichen wie Banking & Corporate Finance, Capital Markets & Trading, Crowd-Funding…

Sieben Windows-10-Editionen

Windows 10 wird im Sommer dieses Jahres in 190 Ländern und 111 Sprachen verfügbar sein. Je nach Endgerät und Einsatzgebiet können Kunden zwischen sieben Editionen wählen. Windows 10 Home, Windows 10 Pro und Windows 10 Mobile werden für qualifizierte Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 Geräte im ersten Jahr ab Verfügbarkeit als kostenloses…

Mittelstand setzt auf Effizienzsteigerung durch Digitalisierung

86 Prozent der Unternehmen sehen in zunehmender Digitalisierung große Chance für Standort, 48 Prozent der Unternehmen erwarten für nächste Jahre substanzielles Wachstum. Jedes sechste Unternehmen nutzt schon heute Potenzial digitaler Technologien – unabhängig von Branche oder Unternehmensgröße. Bei den meisten Unternehmen haben Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung aktuell höhere Priorität als Investitionen in Wachstum und Innovation.  …

Digitale Souveränität: Europa fällt bei der Digitalisierung gegenüber den USA und China zurück

Deutschland und Europa müssen zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um bei der Digitalisierung Anschluss halten zu können und verlorenes Terrain zurückzuerobern. Ohne rasche Maßnahmen zur Unterstützung der digitalen Transformation der Wirtschaft würden Deutschland und Europa im internationalen Wettbewerb zurückfallen und damit die Grundlagen für den Wohlstand künftiger Generationen verspielen. Darauf hat der Digitalverband BITKOM heute in Berlin…

Handwerk 4.0: positive Zukunftseinschätzung, verbesserungsfähige Gegenwart

Erst einzelne Handwerksbetriebe bereiten sich auf die digitale Revolution der Betriebsabläufe vor. Kooperation und eigene Ausbildung fungieren als Erfolgstreiber bei der Einführung neuer Verfahren zur Betriebsführung und Vertriebsunterstützung. Manufactum 2015 zeigt den Stand und zielführende Maßnahmen für Handwerksbetriebe auf. Die vierte Ausgabe der Handwerks-Studie »Manufactum« zeigt erneut eine positive Zukunftseinschätzung im Handwerk: Für die 2015er…

Einer von sechs Büroangestellten fürchtet bei falschen Entscheidungen den Job zu verlieren

Laut einer Studie [1] führt der Druck, trotz mangelnder Informationen Geschäftsentscheidungen treffen zu müssen, bei vielen Büroangestellten in Deutschland zu Stress und lässt sie befürchten, nicht die geforderte Leistung zeigen zu können. Die Studie, die im Auftrag von Epicor Software Corporation von ICM durchgeführt wurde, zeigt, dass mehr als drei Viertel (81 %) der deutschen…

Web 2.0 als Einkaufsberater: Soziale Medien beeinflussen Kaufentscheidungen

Soziale Medien beeinflussen, welche Produkte und Dienstleistungen wir kaufen: 27 Prozent der Social-Media-Nutzer in Deutschland haben schon mal eine Kaufentscheidung aufgrund von privaten Empfehlungen in sozialen Medien getroffen, 23 Prozent durch dort geschaltete Werbung. Der Einfluss der Sozialen Medien schwankt allerdings stark von Branche zu Branche und Kanal zu Kanal. Das ist ein Ergebnis des…

In fünf Schritten zur gelungenen Digitalisierung

Experten für Kommunikationssoftware und -services sehen die Digitalisierung als eine der elementaren Entwicklungsschritte für Unternehmen [1]. Wie stark diese Veränderung die Organisation in Firmen prägt, zeigt auch eine aktuelle Studie des Digitalverbands BITKOM: Rund drei Viertel der befragten Unternehmen sehen eine Beschleunigung bei der Kommunikation mit Kunden (79 Prozent) oder unter den eigenen Mitarbeitern (75…

Elektrogerätemarkt startet mit einem Umsatzvolumen von 14 Milliarden Euro ins laufende Jahr

Der deutsche Technikmarkt startete mit einem Umsatzvolumen von knapp 14 Milliarden Euro und einem Wachstum von 2,5 Prozent positiv ins laufende Jahr. Der Markt für Telekommunikation zeigte wegen der steigenden Nachfrage nach hochwertigen Smartphones die größte Umsatzdynamik. Ein starkes erstes Quartal 2015 verzeichneten auch die Sektoren Elektroklein- und Elektrogroßgeräte mit Zuwächsen in nahezu allen Segmenten.…

Überreguliert, kompliziert, zu zeitaufwendig – Bürokratie bremst den Mittelstand aus

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, Bürokratie abzubauen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts sind die Bürokratiekosten und -belastungen im Februar 2015 zwar auf einen Tiefstand gesunken  ̶  jedoch teilen 92 Prozent der mittelständischen Unternehmen dieses Ergebnis nicht: Sie stufen die Bürokratiebelastung weiter als »hoch« bis »sehr hoch« ein. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie…

Commercial Tablet and 2-in-1 Expansion Accelerates in Western Europe

According to figures published by International Data Corporation (IDC), the overall tablet market in Western Europe remained challenged in 1Q15, declining 10.5 % year over year with total shipments totaling 8.5 million units. The contraction, however, was mainly the result of sluggish consumer demand as the expansion of tablets in the commercial space accelerates with…

E-Invoicing – Türöffner für modernes Liquiditätsmanagement

E-Invoicing liegt weltweit im Trend: In Europa werden im öffentlichen Sektor und zwischen Unternehmen derzeit knapp ein Viertel der Rechnungsvorgänge elektronisch abgewickelt, in Deutschland bereits 27 Prozent. Dass die Tendenz stark steigt, ist keine Überraschung: Die Standardisierungen der elektronischen Rechnungsabwicklung – ZUGFeRD in Deutschland, PEPPOL auf europäischer Ebene – sind längst zum Innovationsmotor für weiterführende…

Angestellte mit Rabatten motivieren

Die aktuelle Rechtsprechung konkretisiert die Möglichkeiten für Mitarbeiterrabatte. Unter bestimmten Voraussetzungen bleiben Rabatte von Geschäftspartnern steuer- und sozialabgabenfrei. Was in der Praxis zu beachten ist. Preisvorteile für ausgewählte Zielgruppen sind in vielen Bereichen üblich. Doch wenn Mitarbeiter auf Rabatt-Jagd gehen, schauen die Finanzbehörden sehr genau hin. Bei Angestelltenrabatten ist grundsätzlich Vorsicht geboten, warnt der Bundesverband…