Business

Hürde für Industrie 4.0: Verkannte Chancen von Big Data

Ein Drittel aller mittelständischen Fertigungsunternehmen glaubt nicht an den Nutzen von Big Data, insbesondere die Automotive-Branche lässt In-Memory links liegen. Die Skepsis gegenüber Big Data behindert die notwendige Transformation in der Fertigungsindustrie.   Rund ein Drittel aller Firmen im industriellen Mittelstand stehen Big-Data-Anwendungen skeptisch gegenüber. In einer aktuellen Umfrage des unabhängigen Marktforschungsinstituts Pierre Audoin Consultants…

Mobilgeräte treiben Vernetzung der Consumer Electronics

Vernetzte Geräte wie Smartphones, Tablets und Smart-TVs verändern den Medienkonsum. So sind immer mehr Inhalte auf noch mehr Endgeräten jederzeit verfügbar – ermöglicht durch die Streaming-Technologie. Das sind die zentralen Erkenntnisse der Trendstudie »Consumer Electronics 2014« vom Hightech-Verband BITKOM und dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte. Danach werden im laufenden Jahr voraussichtlich 47 Millionen smarte Screens…

Deutsche und französische Unternehmen nutzen Big Data systematischer als britische

Eine Studie, die das Marktforschungsunternehmen OnePoll im Auftrag von Teradata zur Nutzung von Big Data durchgeführt hat, kommt aus deutscher Sicht zu äußerst positiven Ergebnissen: 49 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen bereits statistische und 46 Prozent Text-Analyseverfahren, womit sie sich deutlich vor Frankreich und Großbritannien positionieren. Zudem geben 60 Prozent der Befragten an, aus neuen…

5,6 Prozent Wachstum der Sicherheitswirtschaft

Laut einer neuen Studie des Brandenburgischen Instituts für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) wächst die zivile Sicherheitswirtschaft in Deutschland weiter überdurchschnittlich stark. Für dieses Jahr erwarten die Unternehmen ein Wachstum von durchschnittlich 5,6 Prozent und für die kommenden Jahre von durchschnittlich 6,4 Prozent. In der Vorjahresbefragung lag die mittelfristige Wachstumserwartung noch bei 4,4 Prozent. Viele Unternehmen…

Sieben Ratschläge für das Reisekostenmanagement im Mittelstand

Cleveres Reisekostenmanagement

Stetig sind Unternehmen auf der Suche nach neuen Einsparpotenzialen. Besonders bei Geschäftsreisen kann der Mittelstand einsparen. Dabei brauchen Reisende beim Einsatz von cleveren Systemen nicht einmal auf den Komfort verzichten. Das Unternehmensvorstände und Finanz-Chefs bei der Suche nach Einsparpotenzialen oftmals übersehen: Ausgaben für Geschäftsreisen sind in den meisten Organisationen der zweitgrößte, kontrollierbare Kostenblock – gleich…

Mit freund-schaft-lichen Grüßen

Geschäftsfreundschaft … Hürde oder Sprungbrett? Beim Geld hört die Freundschaft (noch lange) nicht auf – auch wenn hinter diesem Sprichwort viel Wahrheit steckt. Ob Angestellter oder selbstständiger Unternehmer, der freundschaftliche Umgang mit anderen – gerade wenn es ums Geschäft geht und damit meist auch ums Geld – ist Teil des modernen Wirtschaftslebens. Zum Internationalen Tag…

Vier Trends für die Zukunft des ERP

Unternehmenssoftware von morgen.   Unternehmen sehen sich heute in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit mit immer neuen Technologien konfrontiert. Während sie noch mitten in aktuellen Trends wie der Consumerization der IT stecken, bahnen sich bereits die nächsten Veränderungen an. Einige von ihnen werden auch im ERP-Umfeld nachhaltige Spuren hinterlassen. Der ERP-Experte IFS erläutert vier Trends,…

Wie europäische Arbeitskräfte den Arbeitsplatz der Zukunft sehen

Vorstellung des nicht Existenten. Acht von zehn Arbeitnehmern sind der Ansicht, dass sich im Jahr 2036 die Arbeitsplätze in Europa durch Technologien und Prozesse verändert haben werden, die heute noch nicht einmal existieren. Eine neue von Ricoh Europe [1] in Auftrag gegebene und von Coleman Parkes durchgeführte Studie fordert vorausdenkende Arbeitnehmer auf, sich ihre künftige…

Reisekostenmanagement in vielen Unternehmen ausbau- und verbesserungsfähig 

Manuelle Erfassung dominiert.   Reiseabrechnungen gehören zu den am schwersten zu kontrollierenden Kosten für Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Forrester Consulting, die im Auftrag von Concurdurchgeführt wurde. »The Power of Real-Time Insight«, so der Name der Erhebung, untersucht, wie Prozess- und Datentransparenz, Analysen sowie Reporting Unternehmen dabei unterstützen, den Bereich Reisen…

Social Workplace: Funktionen sozialer Netzwerke für produktivere Zusammenarbeit

Zusammenarbeit 2.0

Die Revolution der Arbeitswelt stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Home Office, mobile Mitarbeiter und Büros mit wechselnden Arbeitsplätzen machen den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit immer schwieriger. Abhilfe schaffen B2B-Lösungen, die die populärsten Technologien zur Informations-verbreitung bei den Endverbrauchern aufgreifen: soziale Netzwerke.

Arbeitsplätze für PROFIs der nächsten Generation

Arbeitsplatzmodelle auf neue Marktanforderungen ausrichten

Der IT-Markt ist ständig in Bewegung. Neue Geschäftsfelder entstehen, innovative Technologien werden entwickelt. Mit den Veränderungen des Marktes wandeln sich auch die Job-Anforderungen. Zudem ist der Arbeitsmarkt hart umkämpft. Arbeitgeber suchen händeringend nach Fachkräften und müssen sich vom Wettbewerb absetzen. Die PROFI AG aus Darmstadt hat hierauf reagiert und setzt ganz bewusst auf Arbeitsplatzmodelle der nächsten Generation.

Informationsaustausch in modernen Unternehmen – Sieben Aspekte für erfolgreiches Reporting

Sieben Aspekte für erfolgreiches Reporting

Entscheidend für die proaktive Unternehmenssteuerung ist der gezielte Zugang zu relevanten Informationen. Eine wesentliche Grundlage dafür ist ein effizientes Reporting. Es stellt heute mehr denn je einen der wichtigsten Differenziatoren im Wettbewerb dar und wird erfolgreich, wenn man beim Auf- und Umsetzen auf sieben miteinander vernetzte Aspekte achtet.