Business

Mobile Payment: Hier kann mit Apple Pay bezahlt werden

In Deutsch­land ist bislang keiner der großen Mobile-Payment-Anbieter verfüg­bar. Aber auch inter­na­tio­nal ist es noch ein weiter Weg, bis Verbrau­cher überall mit dem Smart­phone zahlen können. So ist Apple Pay derzeit nur in 18 Märkten verfüg­bar – ähnlich sieht es bei der Konkur­renz aus. In Europa ist der Dienst bislang in sechs Ländern verfüg­bar. Einen…

CxOs sehen Blockchain als Chance für innovative Geschäftsmodelle

Das Thema Block­chain beschäf­tigt CxOs: In einer neuen Studie gab ein Drittel der fast 3.000 befrag­ten Top-Manager der obers­ten Führungs­ebene an, Block­chain in ihrem Unter­neh­men entwe­der bereits zu nutzen oder dies in Betracht zu ziehen. Acht von zehn CxOs, die in Block­chain inves­tie­ren, möchten damit finanz­tech­ni­schen Verän­de­run­gen in ihrer Branche begeg­nen oder neue Geschäfts­mo­delle entwi­ckeln.…

Finanzmarktprognose: Steigende Zinsen, höherer Ölpreis und schwächerer Euro

Die Exper­ten von Banken und Versi­che­run­gen erwar­ten, dass die Zinsen im kommen­den Quartal weiter steigen. Zugleich rechnen sie mit einem höheren Ölpreis und einem schwä­che­ren Euro. Das geht aus dem ersten IW Finan­cial Expert Survey des Insti­tuts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hervor [1]. Er führt den frühe­ren Progno­se­test des Zentrums für Europäi­sche Wirtschafts­for­schung (ZEW) fort.…

Reisende zurückhaltend gegenüber automatischem Check-in

■ Nur jeder Dritte würde menschen­lo­sem Check-in und Boarding vertrauen. ■ Jüngere sind aufge­schlos­se­ner gegen­über automa­ti­schem Check-in. ■ Knapp jeder Fünfte würde ein Hotel mit menschen­lo­sem Check-in buchen. Eine Urlaubs­reise der Zukunft: Das Boarding am Flugha­fen ist komplett automa­ti­sch und wird nicht mehr von einem Menschen durch­ge­führt, im Hotel angekom­men erfolgt der Check-in an einem…

Ride Sharing: Negativschlagzeilen schaden Ubers Image

Uber produ­ziert regel­mä­ßig Negativ­schlag­zei­len. So trat CEO Travis Kalanick im Dezem­ber 2016 einem Berater­gre­mium von US-Präsident Donald Trump bei. Im Februar hatte eine frühere Angestellte des Unter­neh­mens in ihrem Blog darüber berich­tet, von ihrem Vorge­setz­ten sexuell beläs­tigt worden zu sein. Im März schließ­lich wurde bekannt, dass der Fahrdienst­ver­mitt­ler eine sogenannte »Greyball«-Software verwen­det hatte, um sich…

Kryptowährungen: Bitcoin – das digitale Gold

Anfang März war ein Bitcoin erstmals teurer als eine Feinunze Gold. Mittler­weile ist die Kryptowäh­rung über 600 US-Dollar mehr wert als das Edelme­tall. Dabei sah es noch vor etwa zwei Jahren düster für die Digital­wäh­rung aus. Nachdem der Bitcoin Ende 2013 ein Rekord­hoch erreicht hatte, stürzte der Kurs bis Januar 2015 wieder auf unter 200…

Instagram und Snapchat für die Kleinen, Xing und Stayfriends für die Großen

Erfolgs­fak­tor im Web 2.0: Passge­naue Zielgrup­pen­an­spra­che. Von der Schule bis zur Rente: In jeder Alters­gruppe nutzt eine Mehrheit der Deutschen mit Inter­net­zu­gang Social Media. Doch welche Web-2.0-Dienste konkret genutzt werden, hängt stark vom Alter ab. So sind Insta­gram, Pinte­rest, Tumblr und Snapchat unter Teenagern weit überdurch­schnitt­lich beliebt. Xing, Linke­din und Stayfri­ends werden hinge­gen vor allem…

Top-Manager haben wenig Vertrauen in die Social-Media-Kompetenz ihrer PR-Profis

Geld spricht Bände: Social-Media-Budgets fließen an der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion vorbei. Die Chefeta­gen deutscher Unter­neh­men stellen verstärkt Gelder für den Einsatz sozia­ler Medien bereit: 72 Prozent befrag­ter Top-Entscheider geben an, dass die Social-Media-Kommunikation in ihrem Unter­neh­men einen Inves­ti­ti­ons­schwer­punkt darstellt. Aller­dings bekom­men die eigenen PR-Profis von dem Geldse­gen nur recht wenig mit. Ledig­lich 38 Prozent befrag­ter Mitar­bei­ter aus…

Social Media: Der Einfluss der Influencer

Youtuber und Blogger laufen TV- und Radio­wer­bung den Rang ab. Vlogger und Blogger beein­flus­sen Kaufent­schei­dun­gen so stark wie TV- und Radio­wer­bung: 13 Prozent aller Internet-Nutzer in Deutsch­land haben inner­halb eines Jahres Produkte gekauft oder Dienst­leis­tun­gen in Anspruch genom­men, weil sie von einem Youtuber empfoh­len wurden. Fünf Prozent folgten Einkaufs­tipps von Bloggern. Beson­ders groß ist der Einfluss…

Neue Trendstudie: Geistiges Eigentum wird fälschungssicher

Der Kunde wird noch stärker als heute zum Treiber; die Inter­ak­tion mit ihm zur Bedin­gung und die erhal­te­nen Daten zur Substanz des geisti­gen Eigen­tums des Unter­neh­mens. Innova­tion entsteht in der steten Inter­ak­tion mit dem Kunden. Künst­li­che Intel­li­genz wird das geistige Eigen­tum von Unter­neh­men mit einem Omni-IP-Management verwal­ten und vermark­ten. Der Tod des Plagi­ats – wie…