Business

Der Unterhaltungselektronikmarkt in Westeuropa – erstes Halbjahr 2014

Der Markt für Unterhaltungselektronik befindet sich weiter im Umbruch. Seh- und Hörgewohnheiten der Konsumenten verändern sich gerade durch die intensive Nutzung von Smartphones und Media Tablets. Die Unterhaltungselektronik bietet dafür vielversprechende und innovative Lösungen, wie Ultra-HD-Technologie, Soundbars oder Multi-Room-Systeme, die in den Bereichen TV und Audio Wachstumspotenziale schaffen. Das sind Ergebnisse von GfK zum Unterhaltungselektronikmarkt…

Praktikanten als Stiefkinder der Mitarbeiterbindung

Deutsche Arbeitgeber haben trotz Fachkräftemangel Nachholbedarf in der Mitarbeiterbindung von Praktikanten [1]. Demnach halten zwar immerhin 79 Prozent aller Praktikanten im Anschluss an ihr Beschäftigungsverhältnis Kontakt zum Arbeitgeber – zwei Drittel dieser potenziell zukünftigen High Potenzials pflegen aber lediglich private Kontakte zu den ehemaligen Arbeitskollegen, was aus personalwirtschaftlicher Sicht keinen Mehrwert für das Unternehmen garantiert.…

Zentrale Rolle der IT bei erfolgreichen Fusionen und Übernahmen  

Die IT spielt eine entscheidende Rolle bei erfolgreichen M&A-Transaktionen – frühzeitige Einbindung und entsprechende Integrationsstrategie können wesentlich zu Synergieeffekten beitragen. Zwischen Transaktionserfolg und Top-Management-Interesse für IT-Themen besteht dabei ein positiver Zusammenhang. Allerdings können nur 30 Prozent der für »Dear CFO, why IT does matter within M&A transactions« befragten M&A-Experten dieses Interesse bestätigen. Die IT wird…

GfK-Ergebnisse zum IT-Markt – erstes Halbjahr 2014

Die weltweite Nachfrage nach Tablets boomt. Während die bereits am Markt etablierten Media Tablets im laufenden Jahr eine Nachfragesteigerung von 28 Prozent verzeichneten, explodierte die Nachfrage nach Tablet Computern mit über 130 Prozent Wachstum geradezu. Innerhalb der traditionellen Formate generierten nur Produkte mit einem ästhetisch ansprechenden Design wie All-in-One oder Ultra Thin Computer oder mobile…

Hürde für Industrie 4.0: Verkannte Chancen von Big Data

Ein Drittel aller mittelständischen Fertigungsunternehmen glaubt nicht an den Nutzen von Big Data, insbesondere die Automotive-Branche lässt In-Memory links liegen. Die Skepsis gegenüber Big Data behindert die notwendige Transformation in der Fertigungsindustrie.   Rund ein Drittel aller Firmen im industriellen Mittelstand stehen Big-Data-Anwendungen skeptisch gegenüber. In einer aktuellen Umfrage des unabhängigen Marktforschungsinstituts Pierre Audoin Consultants…

Mobilgeräte treiben Vernetzung der Consumer Electronics

Vernetzte Geräte wie Smartphones, Tablets und Smart-TVs verändern den Medienkonsum. So sind immer mehr Inhalte auf noch mehr Endgeräten jederzeit verfügbar – ermöglicht durch die Streaming-Technologie. Das sind die zentralen Erkenntnisse der Trendstudie »Consumer Electronics 2014« vom Hightech-Verband BITKOM und dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte. Danach werden im laufenden Jahr voraussichtlich 47 Millionen smarte Screens…

Deutsche und französische Unternehmen nutzen Big Data systematischer als britische

Eine Studie, die das Marktforschungsunternehmen OnePoll im Auftrag von Teradata zur Nutzung von Big Data durchgeführt hat, kommt aus deutscher Sicht zu äußerst positiven Ergebnissen: 49 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen bereits statistische und 46 Prozent Text-Analyseverfahren, womit sie sich deutlich vor Frankreich und Großbritannien positionieren. Zudem geben 60 Prozent der Befragten an, aus neuen…

5,6 Prozent Wachstum der Sicherheitswirtschaft

Laut einer neuen Studie des Brandenburgischen Instituts für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) wächst die zivile Sicherheitswirtschaft in Deutschland weiter überdurchschnittlich stark. Für dieses Jahr erwarten die Unternehmen ein Wachstum von durchschnittlich 5,6 Prozent und für die kommenden Jahre von durchschnittlich 6,4 Prozent. In der Vorjahresbefragung lag die mittelfristige Wachstumserwartung noch bei 4,4 Prozent. Viele Unternehmen…

Sieben Ratschläge für das Reisekostenmanagement im Mittelstand

Cleveres Reisekostenmanagement

Stetig sind Unternehmen auf der Suche nach neuen Einsparpotenzialen. Besonders bei Geschäftsreisen kann der Mittelstand einsparen. Dabei brauchen Reisende beim Einsatz von cleveren Systemen nicht einmal auf den Komfort verzichten. Das Unternehmensvorstände und Finanz-Chefs bei der Suche nach Einsparpotenzialen oftmals übersehen: Ausgaben für Geschäftsreisen sind in den meisten Organisationen der zweitgrößte, kontrollierbare Kostenblock – gleich…