Geschäftsprozesse

Cloud Barometer 2015: Deutsche KMUs am vorsichtigsten bei der Cloud-Nutzung

Deutschland liegt im internationalen Vergleich auf dem letzten Platz, was die Nutzung von Geschäftsanwendungen aus der Cloud angeht [1]. Als Ergebnis einer internationalen Studie nutzen weniger als ein Drittel (31 Prozent) der kleinen und mittleren deutschen Unternehmen Business Software aus der Cloud. Damit liegen die deutschen Unternehmen mehr als fünfzehn Prozentpunkte hinter dem internationalen Durchschnitt (47…

Tipps: So gelingt die automatisierte Anwendung und schnelle Anpassung von Geschäftsregeln

Wollen Unternehmen flexibler und effizienter arbeiten, benötigen sie eine Lösung für das Management von Geschäftsregeln. Die kontinuierliche Anpassung der Regeln erfolgt durch die jeweiligen Fachabteilungen und nicht durch die IT. Alle Unternehmen werden über Geschäftsregeln gesteuert. Die meisten sind per Programmcode fix mit einer Reihe von Unternehmens-Applikationen verbunden, andere liegen in schriftlicher Form vor und…

IT-Sicherheitsgesetz wirkt sich auf Telemediengesetz aus: Zeit für den Website-Check

Das kürzlich vom Bundestag beschlossene »Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme« oder auch »IT-Sicherheitsgesetz« wirkt sich auch auf das Telemediengesetz (TMG) aus. Dieses wurde bereits um technische und organisatorische Aspekte zur Datensicherheit ergänzt, wodurch für Anbieter im Online-Bereich ebenfalls neue Anforderungen zum Beispiel im Bereich von Verschlüsselungsverfahren entstehen. Daher bietet es sich gerade jetzt…

Mehrwertdienstleistungen im Handel: Leichter Performancezuwachs

Mit der Fachbereichsstudie Mehrwertdienstleistungen im Handel setzt das Analystenhaus techconsult seine Reihe der Fachbereichsstudien zum Business Performance Index Mittelstand D/A/CH fort. Ziel dieser Berichte ist, Fachbereichsverantwortlichen in komprimierter Form die aktuell im Zusammenhang mit den Fachbereichsprozessen stehenden Umsetzungsdefizite und dringendsten Handlungsfelder in ihrer Branche aufzuzeigen. Sehr deutlich wird, wo die Handelsunternehmen im Bereich Mehrwertdienstleistungen ihre…

Bankenindustrie – Cyberrisiken und Security Awareness

Banken definieren »IT-Security« als den Zustand, in dem Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Authentizität von Daten und Informationstechnologie durch angemessene Maßnahmen und Sicherheitsprozesse geschützt sind. IT-Security Lösungen (Software und Services) sind immer Teil eines IT-Security-Management-Systems. Mit geeigneten IT-Security-Lösungen werden Bedrohungen und Gefahren erkannt und abgewendet, sodass Risiken minimiert und wirtschaftliche Schäden (Reputation, Haftung, etc.) unterbunden werden…

Frontend-fokussierte kontra prozessorientierte Webshops

Veralteter konzeptioneller Ansatz ist oft die Ursache für geringen wirtschaftlichen Erfolg vieler Shops. Der Umsatz im elektronischen Handel steigt kontinuierlich und wird nach den Prognosen des Statistischen Bundesamtes in diesem Jahr allein für den Einzelhandel hierzulande einen Umsatz von etwa 44 Milliarden Euro erreichen. Andererseits weist der aktuelle E-Commerce-Index von Poet darauf hin, dass die…

Kundendatenmanagement in Klein- und mittelständischen Unternehmen

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sehen Vorteile darin, professionelle Kundendatenmanagement-Lösungen einzusetzen. Allerdings herrscht die Annahme vor, dass technologische Lösungen zu teuer seien (67 Prozent), zu komplex (40 Prozent) und der ROI (Return on Invest) sei nicht bezifferbar (36 Prozent) [1]. Demgegenüber sehen KMUs allerdings deutliche Potenziale in und von Lösungen für Kundendatenmanagement. So liegen auf…

Mobility Index Report: Sicherheit, Anwenderfreundlichkeit und Privatsphäre als oberste Priorität von Unternehmen

  Die Ergebnisse der zwölften vierteljährlichen Mobility-Studie Q2 Mobility Index Report [1] zeigen, dass Unternehmen ein immer breiteres Spektrum an Apps einsetzen, um Geschäftsinformationen zu sichern. Die Entwicklung sicherer Apps für den Arbeitsplatz wird zunehmend beschleunigt. Das ermöglicht Nutzern, geschäftliche und persönliche Aktivitäten auf demselben Gerät durchzuführen, während Nutzerinformationen wie E-Mails, Kontakte, Sprachnachrichten, SMS und…

Apple Pay in Europa: britische Verbraucher durchaus gewillt

Britische Verbraucher sind begeistert, Apple Pay nutzen zu können – genau wie ihre amerikanischen Counterparts, wo Händler ein Jahr nach der Markteinführung von Apple Pay zunehmend das mobile Zahlungssystem übernehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter mehr als 2.000 Online-Einkäufern im April 2015 in Großbritannien [1]. Am 14. Juli 2015 ging Apple Pay in…

Bildungseinrichtungen im digitalen Wandel

Von der Schreibfeder zum Stift und weiter zum Tablet – das Bildungswesen gehört schon lange zu den Innovationstreibern. Diese Freude an konstanter Verbesserung schafft nicht nur fortschrittliche und dynamische Bildungseinrichtungen, sie weckt auch bei den Lernenden den Wunsch, den Status quo zu hinterfragen. Während Universitäten in Europa den Technologie-geführten Wandel und seine Vorteile weiterhin begrüßen,…

Online-Kanäle gewinnen im Marketing weiter an Bedeutung

Die IT- und Telekommunikationsunternehmen geben erstmals ähnlich viel für Online-Marketing wie für Messeauftritte und andere Events aus. Insgesamt liegt der Ausgabeanteil für Messen und Events bei 32 Prozent des gesamten Marketingbudgets, der Online-Anteil bei 31 Prozent. Vor zwei Jahren wurden für Messen noch 38 Prozent der Mittel eingesetzt, für Online-Maßnahmen gerade einmal 24 Prozent. Das…

Frischer Wind durch private Finanzspritzen

Bankkredite sind für viele Unternehmer ein Graus. Eine vermeintlich unkomplizierte Alternative sind Darlehen von Angehörigen und Freunden. Die aktuelle Rechtsprechung erweitert den Gestaltungsspielraum, mahnt aber auch zur Weitsicht. Viele mittelständische Firmen empfinden den Zugang zum klassischen Bankkredit als aufwendig, zeitraubend und teuer. Auf der Suche nach Finanzierungsalternativen ziehen viele Unternehmen die Finanzkraft von Verwandten und…

Umstellung von der täglichen auf eine wöchentliche Höchstarbeitszeit

Unlängst forderte die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) die Bundesregierung auf, den Acht-Stunden-Tag abzuschaffen. Begründung dafür: das deutsche Arbeitszeitgesetz sei nicht mehr zeitgemäß. Die starren Regelungen würden die Flexibilität der Arbeitgeber im digitalen Zeitalter behindern. Unternehmen seien damit im globalen Wettbewerb nicht mehr konkurrenzfähig [1]. Aktuelle Diskussionen dazu sind sehr kontrovers. Schützt das Arbeitszeitgesetz Beschäftigte…

Fünf Tipps für die Implementierung effektiver Enterprise-Integrations-Software

Mobile Geräte, IT-Systeme, Maschinen, Cloud-Anwendungen sowie Office- und Business-Applikationen greifen heute immer mehr ineinander. Einen Mehrwert erzielen sie über ihre ursprüngliche Funktion hinaus, wenn es um daraus resultierende Daten geht, die Unternehmen inzwischen fast unbegrenzt zur Verfügung stehen. »Bigger Data« – die immer schneller wachsende Masse an Daten – alleine jedoch bringt wenig. Vielmehr ist…

Wie das Wetter die AdWords-Kampagnen beeinflusst

Die Wetterlage hat starken Einfluss auf Online-Werbekampagnen bei bestimmten Produktgruppen. Bei Hitzewellen verzeichnen manche Branchen sogar eine Umsatzvervielfachung über Google AdWords. SEA-Profi gibt Tipps für die wetterbedingte AdWords-Aussteuerung auf mobilen Endgeräten. Sonne lässt die (Online-)Kassen klingeln: Die Hitzewellen dieses Sommers haben gezeigt, dass sonnige Temperaturen einen starken Einfluss auf AdWords-Kampagnen und den Umsatz haben. Denn…

Berlin ist die beste Stadt für eine Start-up-Gründung

Berlin hat unter den deutschen Städten den mit Abstand besten Ruf unter Gründern. Rund drei Viertel (73 Prozent) aller Gründer sagen, dass die Hauptstadt der beste Ort ist, um ein Start-up an den Start zu bringen. Auf dem zweiten Platz folgt mit deutlichem Abstand Hamburg (14 Prozent) vor München (9 Prozent). Das ist das Ergebnis…

KMU fordern: schnellere Ämter, einfacheres Rechtssystem und verbesserte Zusammenarbeit

Was muss passieren, damit die Belastung durch Bürokratie geringer wird? Der größte Wunsch von Mittelständlern: Die Ämter sollen schneller reagieren und Bearbeitungszeiten verkürzen. Das hat kürzlich eine Studie ergeben mit dem Ergebnis, dass 96 Prozent über die hohe bürokratische Belastung klagen. Baugenehmigungsverfahren, die sich in die Länge ziehen, Anfragen, die auf dem Schreibtisch liegen bleiben:…

Banken und Versicherungen im Strudel der digitalen Transformation

In der dritten Ausgabe der Benchmark-Studie zum Thema: »Kundennähe von Banken und Versicherungen in der digitalen Welt« werden nicht nur die Websites und mobilen Services von Schweizer Unternehmen, sondern erstmalig auch jene führender Versicherer und Banken in Deutschland unter die Lupe genommen [1]. Ziel der Studie ist es, die Kundennähe zu bewerten und damit das…

Industrie 4.0: Gut jeder dritte Arbeitnehmer ist durch die Digitalisierung der Wirtschaft verunsichert

21 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland befürchten, dass ihr Job aufgrund von Digitalisierung und Industrie 4.0 schon mittelfristig überflüssig werden könnte. Ein weiteres knappes Fünftel traut sich noch nicht zu, die Auswirkungen der anstehenden Umbrüche auf den eigenen Arbeitsplatz einzuschätzen. Angst und Unsicherheit sind unter den Arbeitnehmern also weit verbreitet. Dass die Veränderungen sich nicht…

Wirtschaftskriminalität mit Process Mining aufdecken: IT-gestützte Revision

Wirtschaftskriminalität (white-collar crime) ist für Unternehmen eine große Herausforderung. Hacking Contests sollen bei Studierenden zugleich das Bewusstsein für IT-Systeme und –Revision als auch für die Vorgehensweisen von Wirtschaftskriminellen schärfen. Der kürzlich an der TU München (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik) ausgerichtete White-Collar Hacking Contest wurde von der Celonis GmbH gesponsert, einem erfolgreichen Technologie-Startup ehemaliger TU-Studenten. Die Contest-Teilnehmer…