Infrastruktur

ASCENS: Wenn sich Clouds und Roboter selbstständig machen

Intelligente Systeme lernen Teamwork: Im EU-Projekt ASCENS untersuchten Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft neue Methoden zur Entwicklung von autonomen Systemen. Anhand von Fallstudien aus den Bereichen Robotik, Cloud Computing und Elektromobilität formulierten die Projektpartner neue Ansätze. Seit vier Jahren forschen 14 Partner aus sechs EU-Ländern gemeinsam im ASCENS-Projekt. Ihr Ziel: Neue Verfahren, Sprachen und Tools…

Tipps für schnellere Webseiten

Online-Käufer erwarten schnelle Webseiten. Mögen ihre Inhalte noch so interessant und hochwertig sein – bauen sich die Seiten nur langsam auf, stellen sie die Besucher auf eine harte Probe und vergraulen sie vielleicht für immer. Arithnea erläutert, wie sich die Performance von Webseiten erhöhen lässt. Backend-Systeme beschleunigen Die Grundvoraussetzung für eine hohe Webseiten-Performance sind schnelle…

Der Mittelstand rechnet grün

Die Mehrheit der mittelständischen Unternehmen handelt energie- und umweltbewusst. Eine Reihe von IT-spezifischen Maßnahmen wurde in den letzten Jahren wirksam umgesetzt, das hatte bereits eine Verringerung des Stromverbrauchs von durchschnittlich 6 Prozent zur Folge. Aber das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht, es gibt aus Sicht der Mittelständler noch mehr Potenzial und Möglichkeiten, die…

Das Internet der Dinge gewinnt bei Unternehmen an Zustimmung

Ein Bericht mit dem Titel »State of the Market: The Internet of Things (IoT) 2015: Discover How IoT is Transforming Business Results« verdeutlicht, dass die Einführung des Internets der Dinge (IoT) bei Unternehmen an Dynamik gewinnt [1]. Der Report nennt wesentliche Faktoren für die wachsende Zahl von IoT-Deployments und gibt darüber hinaus Entscheidern in Unternehmen…

Deutsche Unternehmen keine Gestalter der digitalen Transformation, sondern Mitläufer

Obwohl die digitale Transformation in deutschen Unternehmen immer mehr zu einem allgegenwärtigen und strategisch relevanten Thema wird, fühlen sich 61 Prozent von ihnen allenfalls als Mitläufer und damit nicht oder nur teilweise für die Herausforderungen dieses Umwälzungsprozesses gewappnet. Das geht aus der »digital Business Readiness«-Studie hervor, die das unabhängige IT-Forschungs- und Beratungsunternehmen Crisp Research AG…

Bedienungsfreundlichkeit ist Top-Kriterium beim Kauf von Hightech-Geräten

Beim Kauf von Computern, Mobiltelefonen oder Druckern achten Verbraucher vor allem auf Bedienungsfreundlichkeit und Lebensdauer der Geräte sowie die soziale Verantwortung des Herstellers. Jeweils 98 Prozent erklären, diese Kriterien seien für sie sehr wichtig oder wichtig bei der Entscheidung für oder gegen ein Hightech-Produkt. Das hat eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. Den…

Gefahr: Trojaner und Schadsoftware in allen elektronischen Geräten denkbar

Datenrettungsspezialisten zeigen sich über Manipulationen von Festplatten nicht überrascht. »Unsere Datenrettungs-Ingenieure manipulieren jeden Tag die Firmware von dutzenden Festplatten«, berichtet Nicolas Ehrschwendner, Geschäftsführer der Attingo Datenrettung. Bei einer Firmware handelt es sich um die Betriebsprogramme von Hardwarekomponenten, unter anderem von Festplatten. Sehr oft liegen die Ursachen bei Datenverlust neben defekten Schreib-/Leseköpfen oder Oberflächenschäden bei den Magnetscheiben…

Schüler wollen mehr Unterricht – zu Digitalthemen

Die große Mehrheit der Schüler wünscht sich, dass im Unterricht verstärkt über rechtliche Aspekte des Internet gesprochen wird. Zwei Drittel (68 Prozent) möchten mehr über Themen wie Urheberrecht und Bildrechte lernen. Jeder Zweite (51 Prozent) würde von seinen Lehrern gerne mehr über richtiges Verhalten in sozialen Netzwerken und Chats erfahren, 45 Prozent suchen Hilfe rund…

Augen auf beim Lampenkauf: Worauf muss man bei der Wahl der richtigen LED achten

LEDs liegen voll im Trend und lösen die alten, stromhungrigen Glühbirnen immer mehr ab. Doch wo finden sich auf den Verpackungen eigentlich Angaben zur Helligkeit? Was bedeutet Lumen, Kelvin oder Candela? Und was ist mit der guten alten Watt-Angabe passiert? Der Elektronik- und Lichtspezialist LG Electronics erklärt, worauf Verbraucher beim Kauf von LED-Leuchtmitteln achten sollten:…

China betreibt offensiv den Aufbau einer eigenen IT-Industrie und schottet sich zunehmend vom Ausland ab

Am 16. März beginnt in Hannover die diesjährige CeBIT mit dem Gastland China. Dort wird es auch um das Thema Internetsicherheit gehen. Die chinesische Regierung fördert offensiv den Aufbau einer eigenen IT-Industrie und schottet sich zunehmend von ausländischer Technologie ab. Das ist das Ergebnis des jüngsten China Monitor des Mercator Institute for China Studies (MERICS)…

So sieht die Fabrik der Zukunft aus – Fünf Faktoren verändern die Fertigungsbranche

Die Fertigungsbranche unterliegt einem nachhaltigen Wandel. Schneller, flexibler und agiler lautet das Motto. Die Veränderungen werden dabei deutlich über die weitere Automatisierung – wie sie die Branche derzeit unter dem Schlagwort Industrie 4.0 diskutiert – hinausgehen. Ein ERP-Anbieter [1], der seit über 30 Jahren Unternehmenssoftware für Produktionsunternehmen entwickelt, nennt fünf Faktoren, die die Fabrik der…

Studie: Verfügbarkeit von Apps wichtiger als Sicherheit

Der Bericht »2015 State of Application Delivery« gibt erstmals Einblicke in den Status quo in Sachen Applikationsbereitstellung und -nutzung in Unternehmen. Die Studie untersucht, wie IT-Verantwortliche 2015 Themen wie Verfügbarkeit, Sicherheit, Programmierbarkeit und Software Defined Networking (SDN) im Zusammenhang mit Applikationen angehen [1]. Wichtigste Ergebnisse Im aktuellen Report wurden mehr als 300 US-Unternehmen aus unterschiedlichsten…

Runderneuerung im Rechenzentrum – Mit moderner IT zukunftssicher aufstellen

Rittal – Mit moderner IT zukunftssicher aufstellen

Über die Bedeutung des eigenen Rechenzentrums sind sich IT-Manager einig: 93 Prozent aller befragten mittelständischen Unternehmen halten es für wichtig oder sehr wichtig für den Unternehmenserfolg, wie eine IDC-Studie im Auftrag von Rittal ergab. Wer darum auf Modernisierung im Rechenzentrum setzt, entscheidet sich gleichzeitig für Zukunftssicherheit und rüstet sich für alle kommenden Aufgaben. Doch wo lohnt es sich ganz besonders, in moderne Technik zu investieren?

Cyberkrieg durch Advanced Persistent Threats – Präventive IT-Security reicht nicht mehr aus

Die Erfahrung zeigt, dass bei mehrstufigen Advanced-Persistent-Threats-Angriffen mit klassischen Filter- und Präventivmaßnahmen kein Land zu gewinnen ist. Schutz bietet nur ein ganzheitlicher IT-Security-Ansatz, der sich auf eine umfassende Lifecycle-Defense gründet und bekannte und unbekannte Bedrohungen zuverlässig stoppt.

Neue Chancen für den IT-Standort Deutschland – Unternehmen setzen wieder auf »IT made in Germany«

Jürgen Walter – Fujitsu

Die deutlich erhöhte Sensibilität der IT-Entscheider bezüglich Sicherheit und Datenschutz sorgt für eine wachsende Nachfrage nach IT-Dienstleistungen aus deutschen Rechenzentren. Doch auch bei IT-Lösungen punktet der Entwicklungs- und Produktionsstandort Deutschland. Im Interview mit »manage  it« spricht Jürgen Walter, Senior-Vice President und Head of Central Europe bei Fujitsu sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Fujitsu Technology Solutions GmbH Deutschland über veränderte Kundenanforderungen, die Vorteile von »IT made in Germany« sowie hierzulande entwickelte gänzlich neue IT-Sicherheitskonzepte.

IT-Bedarf genauer prognostizieren mit iDATA von AMI – Ganzheitlicher Blick auf Infrastrukturen

IT-Bedarf genauer prognostizieren mit iDATA von AMI

Das Fehlen von genauen Leistungsdaten aus dem laufenden IT-Betrieb birgt für Unternehmen ein doppeltes Risiko. Wird der Bedarf an Rechen- beziehungsweise Speicherkapazität über längere Zeit unterschätzt, drohen Produktivitäts- und Datenverluste und damit erheblicher wirtschaftlicher Schaden. Finanziell problematisch ist aber auch ein Overprovisioning, also die Investition in überdimensionierte IT-Kapazitäten, die den faktischen Bedarf weit überschreiten.

Mobiler Datenverkehr versiebenfacht sich bis 2019

In Deutschland steigt der mobile Datenverkehr von 2014 bis 2019 um das Siebenfache. Damit wächst er dreimal schneller als der Verkehr über feste IP-Leitungen. Im gleichen Zeitraum erhöht sich der Anteil des Video-Traffics am mobilen Datenaufkommen von 53 auf 73 Prozent. Der Datentransfer über 4G wächst sogar um das 23-Fache und wird 2019 für 81…

Mobile Online-Dienste gewinnen beim Autokauf an Bedeutung

Deutsche Autofahrer achten vermehrt auf die Vernetzung ihres Fahrzeugs: 47 Prozent der potenziellen Autokäufer sind der Meinung, ihr nächstes Auto solle mobile Online-Dienste wie Verkehrsinformationen oder Entertainment-Angebote bieten. Für weitere 36 Prozent sind diese Angebote zumindest teilweise wichtig [1]. Besonders relevant sind für diese Gruppe demnach fahrzeugbezogene Dienste, wie in Echtzeit gelieferte Verkehrsinformationen (87 Prozent)…

Simplify IT: IT-Komplexität erfolgreich bekämpfen

Das Anwachsen der IT-Komplexität geschieht fortwährend und ist im Ansatz kaum zu vermeiden. Mit einer vergleichsweise einfachen Methode bekommen Sie Komplexität besser als bislang in den Griff. Denn ohne Gegenmaßnahmen führt die Zunahme der Komplexität zu schwerwiegenden Konsequenzen für IT und Business. Mit einem recht einfachen »Simplification Cycle« begegnen Sie diesem Problem. Wenn Ihre IT…