Infrastruktur

Investitionen in Industrie 4.0 steigen rasant: 11 Milliarden Euro für ITK-Lösungen bis 2020

Unter­neh­men aller Branchen setzen verstärkt auf ITK-Lösungen für Indus­trie 4.0. Bis zum Jahr 2020 sollen in Deutsch­land dafür rund 10,9 Milli­ar­den Euro ausge­ge­ben werden. Das berich­tet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis aktuel­ler Progno­sen der Exper­ton Group. »Die vernetzte Produk­tion revolu­tio­niert den Indus­trie­sek­tor«, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohle­der. »Wer auch künftig global wettbe­werbs­fä­hig sein möchte, muss…

Internet ist Innovationstreiber, wie es funktioniert, bleibt ein Mysterium

Die Deutschen sind rege Nutzer des Inter­nets. Dennoch bleibt es für die Mehrheit ein Myste­rium [1]. Die Studie »Connec­ted World II« belegt, dass die deutschen Nutzer das Inter­net als einen der wichtigs­ten Innova­ti­ons­trei­ber der Zukunft ansehen; gleich­zei­tig verste­hen sie jedoch nicht, wie das Inter­net funktio­niert oder kennen gar den Unter­schied zwischen dem Inter­net und dem…

IT-Automatisierung sichert Qualität

Für viele Unter­neh­men hängt die Quali­tät von Produk­ten und Services sehr stark vom Automa­ti­sie­rungs­grad der entspre­chen­den IT-Prozesse ab. Das ergab eine Umfrage unter 98 Teilneh­mern von Automics Kunden­kon­fe­renz »Innovate« im Juni 2014 in Hanno­ver, bei der 93 Prozent die Bedeu­tung von Automa­ti­sie­rung für diesen Bereich als hoch oder sehr hoch bezeich­ne­ten. Darüber hinaus trägt sie stark…

Ladezeiten in Webshops haben sich zuletzt um 49 Prozent verlangsamt

Die weltweit 500 größten Shopping-Websites leiden unter immer länge­ren Ladezei­ten. Im Vergleich zu vor zwölf Monaten braucht eine Seite heute 49 Prozent länger, um vollstän­dig verfüg­bar zu sein [1]. Für den Lagebe­richt E-Commerce misst und analy­siert Radware in jedem Quartal die jeweils aktuelle Webper­for­mance der 500 weltweit größten Shopping-Websites. Der Grund für die erheb­lich verschlech­ter­ten…

IT senkt Kosten der Energiewende: 55 Prozent weniger neue Stromtrassen nötig

Mit IT wird die Energie­wende deutlich billi­ger sowie bürger- und umwelt­freund­li­cher. Der notwen­dige Ausbau der Verteil­netze kann so halbiert werden, Zehntau­sende Kilome­ter neuer Strom­tras­sen müssten nicht gebaut werden. Die pro Jahr zusätz­lich anfal­len­den Betriebs­kos­ten würden ein Fünftel niedri­ger ausfal­len. Zu diesem Ergeb­nis kommt die aktuelle, umfang­rei­che Studie »Moderne Verteil­netze in Deutsch­land«. Sie wurde im Auftrag…

Global Connectivity Index – Study finds that country connectivity correlates with GDP, with Germany topping rankings

Huawei released the Global Connec­tivity Index (GCI). With findings from 25 develo­ping and emerging countries that account for 78% of global GDP and 68% of popula­tion, and 10 indus­tries, inclu­ding finance, manufac­tu­ring, educa­tion, trans­por­ta­tion and logis­tics, the report is the first quanti­ta­tive assess­ment of connec­tivity and its value from both natio­nal and indus­trial perspec­tives. Held…

Mehr Einsicht in das Netzwerk bedeutet weniger Schuldzuweisungen

Knapp 50 Prozent der Netzwerk­ver­ant­wort­li­chen benut­zen keine Tools zur Netzwer­k­über­wa­chung; wenig Übersicht der Netzwerkak­ti­vi­tä­ten führt zu gegen­sei­ti­gen Schuld­zu­wei­sun­gen inner­halb der IT-Abteilung. Emulex veröf­fent­licht die Ergeb­nisse einer Umfrage unter US-amerikanischen und europäi­schen Netzwerk- und Sicher­heits­ver­ant­wort­li­chen. Dabei stellte es sich heraus, dass 45 Prozent der IT-Teams Netzwerk- und Appli­ka­ti­ons­per­for­mance manuell überwa­chen, anstatt bewährte Netzwerk-Monitoring-Tools einzu­set­zen. Laut der…

Mehrheit der Energieversorger sowie der verarbeitenden Industrie sind nicht auf interne und externe IT-Angriffe vorbereitet

Eine Studie hat weltweit bedenk­li­che Sicher­heits­lü­cken in kriti­schen Infra­struk­tu­ren aufge­deckt [1]. Fast 70 Prozent der weltweit befrag­ten Unter­neh­men, darun­ter Energie- und Wasser­ver­sor­ger sowie andere Dienst­leis­ter für kriti­sche Infra­struk­tu­ren, hatten in den vergan­ge­nen zwölf Monaten mindes­tens einen sicher­heits­re­le­van­ten Vorfall, der zu einem Verlust an vertrau­li­chen Infor­ma­tio­nen oder zu einer Betriebs­stö­rung führte. Das ist das Ergeb­nis einer…

Public Cloud für Infrastructure as a Service zieht Anbieter an

Infra­struc­ture as a Service zählt – neben Software as a Service – zu den origi­nä­ren und wichtigs­ten Cloud-Computing-Servicesegmenten. Dies gilt hinsicht­lich des Innova­ti­ons­po­ten­zi­als für die Anwen­der – Rechen- und Speicher­ka­pa­zi­tä­ten können nutzungs­ab­hän­gig bezogen und einge­kauft werden – sowie hinsicht­lich des langfris­ti­gen Markt­po­ten­zi­als. So löst IaaS langsam aber stetig das klassi­sche Hosting ab. Dies gilt spezi­ell für die…

Implementierung eines ganzheitlichen IT-Systems für ein Handelsunternehmen im LEH

Implementierung eines ganzheitlichen IT-Systems

Viele länder­über­grei­fend agierende Unter­neh­men stehen vor der Heraus­for­de­rung, verschie­dene, über die Jahre immer größer und unüber­sicht­li­cher gewor­dene IT-Landschaften zu konso­li­die­ren. Diese lassen sich oft nicht mehr ausbauen oder in neue Techno­lo­gien wie etwa mobile Strate­gien einbin­den. So stand die Handels­gruppe Dansk Super­mar­ked, zu der unter anderem die Discounter-Kette Netto gehört, ebenfalls vor der schwie­ri­gen Aufgabe, sein IT-System zu verein­heit­li­chen.