Infrastruktur

Der Zugriff auf das Web wird mobil

Die mobile Web-​​Nutzung hat in den letzten 12 Monaten laut StatCoun­ter deutlich zugelegt. Entfie­len im Januar 2014 weltweit rund 22,4 Prozent aller Seiten­auf­rufe auf mobile Geräte, sind es mittler­weile rund 31 Prozent. Auf den ersten Blick überra­schend ist die beson­ders inten­sive Nutzung des mobilen Inter­nets in Afrika (40,1 Prozent) und Asien (43,7 Prozent). Eine Ursache…

Komplexe Netzwerke und Ausfälle kosten Unternehmen Umsatz und Arbeitsplätze

Übliche Schwach­stel­len im Netzwerk haben eine größere Auswir­kung auf das Geschäft, als die meisten Unter­neh­men bisher wahrneh­men. Sie führen zu Umsatz- und Wachs­tums­ein­bu­ßen und sogar zu dem Verlust von Arbeits­plät­zen [1]. Insge­samt gaben 81 Prozent der befrag­ten IT-​​Profis aus mittel­gro­ßen bis großen Unter­neh­men in Europa an, dass sie bereits Netzwerk­aus­fälle erlebt haben, die auf mensch­li­ches…

80 Prozent denken beim mobilen Arbeiten nicht an die Sicherheit

In einer Umfrage wurde ermit­telt, dass sich 80 Prozent der Deutschen, die unter­wegs arbei­ten, keine Sorgen um die Sicher­heit der Unter­neh­mens­da­ten machen [1]. Fast ebenso viele (79 Prozent) vertrauen darauf, dass ihr Arbeit­ge­ber sowohl im Büro als auch unter­wegs alle notwen­di­gen Maßnah­men vornimmt, um sensi­ble Daten zu schüt­zen. Diese Aufgabe wird jedoch immer schwie­ri­ger: Schon…

Chancen und Risiken durch Enterprise Mobility

Mitar­bei­ter und Unter­neh­men profi­tie­ren gleicher­ma­ßen von der Einfüh­rung einer IT-​​Infrastruktur, die ortsun­ab­hän­gi­ges Arbei­ten ermög­licht. Das belegt die aktuelle Studie »Enter­prise Mobility 2015« [1]. Effizi­enz­stei­ge­rung und höhere Zufrie­den­heit der Mitar­bei­ter gehören dabei zu den entschei­den­den Vortei­len. In der Umset­zung stehen die HR-​​Fachabteilungen dem Thema Enter­prise Mobility und innova­ti­ven Arbeits­wei­sen dennoch sehr zurück­hal­tend gegen­über. Zentrale Bedeu­tung Die…

Transformation der IT-​Organisation: 10 Prioritäten für 2015

Spätes­tens mit Indus­trie 4.0 (I4.0), Inter­net of Things (IoT) und Big Data und sich daraus ergeben­den neuen Geschäfts­mo­del­len, steht die IT-​​Organisation (ITO) vor der großen Heraus­for­de­rung, das Business bei der digita­len Trans­for­ma­tion zu unter­stüt­zen. Das neueste Modewort »Digita­li­sie­rung« ist grund­sätz­lich nichts neues, aber die Durch­drin­gung und Reich­weite verän­dert unsere Gesell­schaft in vielen Berei­chen drama­tisch schnell…

Security Vendor Benchmark 2015 für Deutschland

Der »Security Vendor Bench­mark Deutsch­land 2015« ist die erste Ausgabe einer unabhän­gi­gen Analyse des Marktes für Produkte und Dienst­leis­tun­gen für IT-​​Security [1]. Für den Bench­mark wurden mehr als 450 Security-​​Anbieter auf ihre Relevanz für den deutschen Markt überprüft, rund 250 Anbie­ter ausführ­lich in der Research-​​Phase unter­sucht und letzt­lich 138 Anbie­ter als relevant für den deutschen…

Studie: Mehrheit steht dem »Internet der Dinge« positiv gegenüber

Die Mehrheit der Inter­net­nut­zer in Deutsch­land steht dem Thema »Inter­net der Dinge« allge­mein positiv gegen­über, denn 58 Prozent begrü­ßen die Vernet­zung und Kommu­ni­ka­tion von Gegen­stän­den. Etwa jeder Sechste (18 Prozent) zählt hinge­gen zu den starken Ableh­nern. Dies geht aus einer Umfrage des inter­na­tio­na­len Marktforschungs- und Beratungs­in­sti­tuts YouGov hervor, für die im Vorfeld der Studie »Inter­net…

Die nächste Revolution durch Industrie 4.0 ist eine Chance für Europa – und passt zum europäischen Modell

Die europäi­sche Indus­trie hat in den vergan­ge­nen 20 Jahren mehr als zehn Prozent Markt­an­teil weltweit verlo­ren. Im gleichen Zeitraum haben aufstre­bende Länder ihren weltwei­ten Markt­an­teil auf 40 Prozent verdop­pelt. Starker Jobver­lust in der europäi­schen Indus­trie in den vergan­ge­nen Jahren: Etablierte Märkte wie Großbri­tan­nien (-29 %), Frank­reich (-20 %) und Deutsch­land (-8 %) sind davon betrof­fen.…

Industrie 4.0 bietet rund 268 Milliarden Euro zusätzliche Wertschöpfung in Deutschland

Durch die intel­li­gente Vernet­zung von Produk­ten und Prozes­sen werden Indus­trie­un­ter­neh­men schnel­ler, effizi­en­ter, kunden­ori­en­tier­ter und somit wettbe­werbs­fä­hi­ger. Davon könnten Unter­neh­men stark profi­tie­ren. Denn Indus­trie­sek­to­ren wie die Automobil­industrie, der Maschinen- und Anlage­bau sowie Chemie­kon­zerne verfü­gen dank Indus­trie 4.0-Systeme über ein ungenutz­tes Wachs­tums­po­ten­zial von 20 bis 30 Prozent. Für deutsche Unter­neh­men ergibt sich hieraus eine zusätz­li­che Wertschöp­fung von…

Simplify IT: Legacy-​Anwendungen sind »Technische Schulden«

Viele CIOs haben bereits große Fortschritte bei der Verbes­se­rung der Unternehmens-​​IT zu verzeich­nen. Techno­lo­gien wie Virtua­li­sie­rung, cloud­ba­sierte Services helfen den Wertbei­trag der IT und die Effizi­enz zu verbes­sern. Laut aktuel­len Studien inves­tie­ren diese CIOs das freige­wor­dene Budget vermehrt in »Change the business«-Projekte. Auch heute noch reser­vie­ren CIOs im Schnitt zirka 2/​​3 ihres IT-​​Budgets vornehm­lich für…