Kommunikation

Neue Gruppe nonkonformer Endnutzer im B2B umgeht Hindernisse in der Beschaffung

Die nonkonformen Einkäufer umgehen, was sie als Hindernisse für die Beschaffung im Unternehmen betrachten – und schaffen so einen anspruchsvollen Markt, auf den B2B-Verkäufer ihr Augenmerk richten sollten. Eine von Intershop in Auftrag gegebene Studie von Forrester Consulting [1] ergab, dass 52 % dieser sogenannten »rogue buyers« es als komfortabler empfanden, Waren und Dienstleistungen selbst…

Handynutzer schützen ihre Geräte besser

Viele Nutzer von Mobiltelefonen schützen ihre Geräte sehr viel besser vor unbefugten Zugriffen als noch vor zwei Jahren. Knapp drei Viertel der Handynutzer (72 Prozent) verwenden Sicherheitsmechanismen wie Passwort-, Muster- oder Codeabfragen nach kurzen Nutzungspausen. 2012 hatte erst jeder Dritte (33 Prozent) eine solche zusätzliche Abfrage aktiviert. Das ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag des…

Orientierungshilfe: Sieben Schlüsselkriterien für die Auswahl einer Groupware

Marktdominierende Groupware-Lösungen wie Microsoft Exchange und Outlook gelten oft als ressourcenhungrig, komplex, schwer zu administrieren und machen ihre Anwender abhängig von proprietären Technologien. Vor allem mittelständische Unternehmen suchen deshalb verstärkt nach Alternativen. Der IT-Dienstleister und Groupware-Experte Metaways nennt sieben Schlüsselkriterien, auf die sie dabei achten sollten.   Benutzerfreundlichkeit: Eine Groupware, die nicht von allen Beteiligten…

Paid Content: nein danke

Fast 60 Prozent der Deutschen wollen nicht für Online-Nachrichtenangebote zahlen. Das zeigt das Ergebnis einer exklusiven Erhebung von Statista. Gefragt, wie viel sie monatlich für eine Seite wie Spiegel.de, Bild.de oder Zeit.de zahlen würden, antworteten 59 Prozent der Befragten mit 0 Euro. Überraschenderweise sind jüngere Personen jedoch eher bereit, für Online-Journalismus in die Tasche zu…

Smart-Home-Markt vor dem Durchbruch – 190 Millionen verkaufte Produkte bis 2018

Eine Untersuchung von IHS Technology prognostiziert, dass der Markt für intelligente Heimvernetzung in den nächsten drei Jahren durchschnittlich jeweils um 56 Prozent wachsen wird. Bis 2018 erwartet IHS einen Absatz von 190 Millionen Smart-Home-Produkten. Die Studie prognostiziert, dass Bluetooth Smart im genannten Zeitraum die am schnellsten wachsende Verbindungstechnologie in diesem Segment sein wird. Bluetooth Smart…

4 Millionen sind im Online-Dating aktiv

Bei der Suche nach einem Partner greifen viele Menschen auf Online-Dating zurück. Jeder sechste deutsche Internetnutzer ab 14 Jahren (16 Prozent) hat schon in Internet-Singlebörsen oder per Dating-App nach Partnern gesucht. Das entspricht rund neun Millionen Bundesbürgern. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM in Deutschland. Danach hat jeder Achte…

Nationaler IT-Gipfel: Fortschritt auch abseits des Rampenlichts gewährleisten

Die deutsche Bundesregierung hat zum Nationalen IT-Gipfel eingeladen. Hochkarätige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft kommen unter dem Arbeitsauftrag »Arbeiten und Leben im digitalen Wandel – gemeinsam.innovativ.selbstbestimmt« zusammen. Dabei sollen konkrete Aufgaben zugeordnet werden, um den Standort Deutschland hinsichtlich der Informations- und Kommunikationstechnologien zu stärken. Bei dieser Aufgabenstellung werden die Fragen von Breitbandausbau und Industrie…

Übernahme-und-Fusion-Transaktionen: Datenschutz in Europa meist nur mangelhaft

Alarmierende Zahlen für die europäische Mergers & Acquisitions-Branche: Bei 55 Prozent der in Europa durchgeführten M&A-Transaktionen werden die Datenschutzbestimmungen nur bedingt, bei weiteren fünf Prozent gar nicht eingehalten [1]. Dieses Ergebnis zeigt laut Jan Hoffmeister, seines Zeichens M&A-Experte und Drooms-Geschäftsführer, »wie groß die Sicherheitslücke in der M&A-Branche tatsächlich ist«. Und dies, obwohl der Datenschutz bei…

E-Mails für Jugendliche fast so unbedeutend wie Briefe auf Papier

Die Kommunikation mittels Kurznachrichten per Smartphone oder Handy ist für die meisten Jugendlichen wichtiger als persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM hervor. Die 10- bis 18-Jährigen sollten bei der Befragung die drei für sie persönlich wichtigsten Kommunikationskanäle angeben. Danach sind Kurznachrichten für 70 Prozent…

Millennial: Karriere, Spaß und gutes Arbeitsumfeld

Junge Erwachsene in Deutschland wollen Karriere machen. Doch ein Job, bei dem das Arbeiten Spaß macht und ein menschliches, fürsorgliches Arbeitsumfeld besteht, ist ihnen noch wichtiger als viel Geld zu verdienen. Auch der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben hat für sie eine hohe Priorität. Dies hat die Neuauflage der bislang weltweit größten Studie über die…