Marketing

USA, China, App-​Markt: Im Jahr 2021 entspricht die globale App-​Wirtschaft die der drittgrößten Volkswirtschaft

Im gesam­ten Jahr 2016 wurden weltweit 90 Milli­ar­den Apps herun­ter­ge­la­den und Nutzer verbrach­ten fast 900 Milli­ar­den Stunden mit den kleinen Helfer­lein – Tendenz steigend. Wie sich die Nutzung von mobilen Services bis zum Jahr 2021 entwi­ckeln wird hat die führende App-​​Daten- und -Analyse-​​Plattform App Annie analy­siert [1].   6,3 Billio­nen US-​​Dollar Umsatz bis 2021 App Annie…

Smarte Nachrichten sind die Ausnahme

Smart Devices spielen für den Nachrich­ten­kon­sum bislang laut Digital News Report 2017 praktisch keine Rolle. Demnach werden smarte Lautspre­cher wie der Amazon Echo und Google Home hierzu­lande nicht für das Abrufen von News genutzt. Ähnlich sieht es bei Smart­wat­ches aus, die nur ein Prozent der befrag­ten Deutschen einset­zen, um sich über das aktuelle Gesche­hen zu…

Durch Offenheit zu Innovationen: 100 Projekte mit Vorbildcharakter ausgezeichnet

»Deutsch­land – Land der Ideen« und Deutsche Bank ehren Preis­trä­ger des Wettbe­werbs »Ausge­zeich­nete Orte« 2017 in Berlin Unter dem Jahres­motto »Offen denken – Damit sich Neues entfal­ten kann« sind am 26. Juni 2017 in Berlin 100 Projekte aus ganz Deutsch­land ausge­zeich­net worden. Die Gewin­ner, darun­ter viele Sozial­un­ter­neh­mer, zeigen, wie durch Experi­men­tier­freude, Neugier und Mut zum Umden­ken zukunfts­wei­sende…

Paid Content: Deutsche zahlen (überwiegend) nicht für Nachrichten

Die Zahlungs­be­reit­schaft für Online-​​News bleibt gering. Das ist ein Ergeb­nis des vom Reuters Insti­tute for the Study of Journa­lism veröf­fent­lich­ten Digital News Reports 2017. Demnach haben nur sieben Prozent der Inter­net­nut­zer in Deutsch­land im vergan­ge­nen Jahr für News-​​Inhalte im Netz bezahlt. Ähnlich sieht es auch bei Briten (6 Prozent) und Spani­ern (9 Prozent aus. Zahlungs­freu­di­ger…

Unfaire Kundenbewertungen machen Online-​Händlern zu schaffen

Die freie Meinungs­äu­ße­rung – vor allem in der Anony­mi­tät des Inter­nets – ist für viele von uns selbst­ver­ständ­lich. Für Online-​​Händler, die sich durch Kunden­be­wer­tun­gen ihr positi­ves Image im Netz aufbauen wollen, kann sie Fluch und Segen sein. Erfun­dene Tatsa­chen und ungerecht­fer­tigte Kritik machen nach Angaben der Befrag­ten 95 Prozent der Händler zu schaf­fen. Welche Konse­quen­zen…

In vielen Unternehmen fehlt die einheitliche Sicht auf Kundendaten

Manuelle Daten­pflege nach wie vor an der Tages­ord­nung. Unter­neh­men sind sich mittler­weile der Bedeu­tung und des Wertes ihrer Kunden­da­ten sehr wohl bewusst, sind diese doch gerade in der zuneh­men­den Digita­li­sie­rung der Kunden­welt ein geschäfts­kri­ti­scher Faktor. Das Verwal­ten von Kunden­da­ten und damit das Kunden­da­ten­ma­nage­ment nimmt daher bei mehr als jedem zweiten Unter­neh­men (56 Prozent) in Deutsch­land…

Alter Wein in neuen Schläuchen? Die Einführung von vermeintlich künstlicher Intelligenz zur Cybersicherheit

Cisco hat seine Pläne zum »intent-​​based networ­king« vorge­stellt, das auf der Cisco Digital Network Archi­tec­ture basiert. Die Ankün­di­gung umfasst neben dem DNA-​​Center, Software-​​Defined Access sowie Network Data Platform and Assurance auch die zukünf­tige Analyse verschlüs­sel­ter Daten (Encryp­ted Traffic Analy­tics; ETA). Dabei kommt nach Angaben von Cisco auch maschi­nel­les Lernen zur Analyse der Verkehrs­mus­ter von Metada­ten…

Lebensmittelbeschriftung »Aus der Region« wichtiger als »Bio«

»Aus der Region« ist für deutsche Verbrau­cher die wichtigste Beschrif­tung auf Lebens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen, wie der YouGov Trend­re­port Food 2017 zeigt. Ein Viertel (24 Prozent) der Befrag­ten gab den Herkunfts­hin­weis als wichtigste Infor­ma­tion an, auf die sie beim Kauf achten. Jedem Neunten (11 Prozent) ist die Beschrif­tung »Ohne Gentech­nik« wichtig. Jeweils jeder Elfte wählte »Freiland« und »Gutes…

Online-​Videokonsum steigt – die Bereitschaft dafür zu zahlen auch

Drei von zehn Inter­net­nut­zern bezah­len für Filme und Serien. Steigende Nachfrage nach kosten­pflich­ti­gen Video-​​Streaming-​​Diensten. Drei Viertel der deutschen Inter­net­nut­zer strea­men Videos im Inter­net. Wachsen­der Markt für Bewegt­bil­der in sozia­len Netzwer­ken. Drei von zehn deutschen Inter­net­nut­zern ab 14 Jahren (29 Prozent) schauen Spiel­filme und Serien über kosten­pflich­tige On-​​Demand-​​Portale wie Amazon Prime Video, Apple iTunes, Google Play,…

Geo-​Targeting im Online-​Fashionhandel: München ist die digitale Fashion-​Hauptstadt

Der Online-​​Handel in Deutsch­land boomt weiter­hin. Insbe­son­dere der digitale Fashion­markt verzeich­net immer neue Rekord­um­sätze: 2016 stiegen die Umsätze im Beklei­dungs­seg­ment um 11,5 Prozent auf 11,2 Milli­ar­den Euro. Schein­bar unbegrenzte Möglich­kei­ten – doch nicht überall in Deutsch­land wird gleich viel online gekauft. Die aktuel­len Zahlen des reprä­sen­ta­ti­ven Online Fashion Geo Reports für das erste Quartal 2017…