Strategien

IT-Sicherheit: (k)ein KO-Kriterium für Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution läutet einen Paradigmenwechsel in der industriellen Fertigung ein: Indem sich immer mehr Fertigungsbetriebe in Wertschöpfungsverbünden miteinander vernetzen, öffnet sich die bislang nahezu hermetisch abgeschottete Produktions-IT der Außenwelt. Dadurch entstehen neue Sicherheitsrisiken, auf die die meisten Unternehmen (noch) nicht vorbereitet sind, wie einige prominent gewordene Cyberattacken der jüngsten Vergangenheit zeigen. Um sensible…

Social ECM: Planung der Strategie und Infrastruktur des professionellen Document Sharing

Das digital intelligence institute (dii) hat unter dem Titel »Social ECM als kollaboratives Dokumentenmanagement« ein methodisches Rahmenwerk für den Business-Einsatz von Cloud-basierten Lösungen herausgegeben. Es beschreibt, wie Unternehmen ein professionelles Document Sharing mittels Cloud-Archiven als neue Kommunikationsform umsetzen können. Das 78-seitige Framework wird vom dii kostenlos zum Download angeboten. Social ECM Social ECM (sECM) definiert…

Die Kehrseite der Digitalen Revolution?

  Mit der Ausbreitung des Internets sind nun schon seit mehr als einem viertel Jahrhundert große Hoffnungen für die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft verbunden. Der Autor Andrew Keen hält mit seinem neuesten Buch »Das digitale Debakel« (The Internet is Not the Answer) dagegen. In seiner kritischen Analyse rechnet er mit dem Silicon Valley, der…

Smart Connected Products für das Internet der Dinge – Ein reifer SCP-Markt wächst erst langsam heran

Smart Connected Products

Die Vision einer »Smart Connected World« ist schnell formuliert, der Weg dahin allerdings eher ein evolutionär-arbeitsamer als ein disruptiver. Das ist ein Ergebnis einer international angelegten Studie der Marktforscher von Oxford Economics, die in Zusammenarbeit mit PTC den Stand der Entwicklung und die Marktpräsenz der intelligenten, vernetzten Produkte (SCP – Smart Connected Products), die die…

Deutscher Arbeitsmarkt profitiert von positiven Effekten durch Industrie 4.0

Der Standort Deutschland profitiert in den nächsten zehn Jahren deutlich von Industrie 4.0. The Boston Consulting Group (BCG) prognostiziert bis zu 390.000 neue Arbeitsplätze, ein zusätzliches Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von rund 30 Milliarden Euro beziehungsweise 1 Prozent sowie ein Investitionsvolumen von 250 Milliarden Euro durch Industrie 4.0. Dies sind zentrale Ergebnisse der BCG-Studie »Industry 4.0:…

Die Subscription Economy ist gekommen, um zu bleiben

Mobilität statt Auto, Service statt Produkt, Abo-Modell statt Einzel-Schnäppchen – in den USA macht das geänderte Konsum- und Kaufverhalten unter dem Begriff »Subscription Economy« Schlagzeilen. Beobachter des Silicon Valleys sowie des US-Finanzmarktes hören in den letzten Wochen öfter den Begriff »Subscription Economy«: Zuletzt etwa im Rahmen einer Investitionsrunde über 115 Millionen Dollar für ein Unternehmen,…

Verstehen, Lernen, Verankern: Dreiklang in der Umsetzung als entscheidender Erfolgsfaktor im Change

Ausgehend von den drei Change-Phasen »Verstehen & Akzeptieren«, »Lernen & Handeln« sowie »Verankern & Optimieren« ist die erste Phase eines Change-Projekts von zentraler Bedeutung: 51 Prozent der Unternehmen sehen in der Phase »Verstehen und Akzeptieren« die Basis für den Erfolg eines Veränderungsprozesses. In dieser Phase lernen die Mitarbeiter die Notwendigkeit und die Ursachen des Wandels…

Transformation der Geschäftsprozesse in der Bankenbranche: Digital-Business-Potenziale

Für Banken und Sparkassen hat die Digitalisierung der Bankprozesse in der Kunde-Bank-Interaktion, insbesondere im Retail Banking und im Corporate Banking, höchste strategische Relevanz. Werden die Digitalisierungsstrategien nicht stringent nach Plan umgesetzt, riskiert das Management eine Abwärtsspirale der Marktanteile und Erträge (Zinsen und Provisionen) aus dem operativen Geschäft. Traditionelle Geschäftsmodelle geraten unter Druck, weil einzelne Geschäftsfelder…

US-Unternehmen lagern Geld gerne auswärts

Amerikanische Unternehmen horten Unmengen an Geld im Ausland. Einem aktuellen Bericht von J.P. Morgan zufolge belaufen sich die Cash-Reserven von US Firmen im Ausland mittlerweile auf mehr als 2 Billionen US-Dollar. Alleine Apple verfügt demnach außerhalb der USA über flüssige Mittel in Höhe von fast 160 Milliarden Dollar, wie unsere Grafik zeigt. Der Grund warum…

Tatort Gesundheit: Sicherheitsanalyse zu Chancen und Risiken der Vernetzung im Gesundheitswesen

Internet der Dinge verspricht große Einsparungen im Gesundheitssektor. Integrierte Sicherheit muss bei vernetzten medizinischen Geräten von Anfang an berücksichtigt werden. Der Report »Internetfähige Geräte im Gesundheitswesen« beleuchtet den Bereich der Chancen und Risiken vernetzter Geräte im Gesundheitswesen des »Internets der Dinge« (IoT) und enthält Empfehlungen für Industrie, Regulierungsbehörden sowie Ärzte [1]. Die Vernetzung des Gesundheitswesens…

Enterprise Collaboration Management Model (ECMM) als Strategieansatz

Die für 2018 vorgesehene Abschaltung von ISDN- und analogen Kommunikationsverbindungen sollten Unternehmen jetzt bereits dazu nutzen, eine zukunftsorientierte Strategie für ihre Kommunikationsinfrastruktur zu entwickeln. Hintergrund dieser Empfehlung ist, dass die notwendige Umstellung auf All-IP-Anschlüsse mit einem insgesamt vielfältigen Technologiewandel und einem sich dynamisch verändernden Nutzerverhalten einhergehe. Grundlagen für eine Strategieentwicklung »Die digitale Transformation führt dazu,…

Social Talent Management – Die richtige Ansprache der »Generation Y« im »War for Talents«

Social Talent Management Software/Services dienen zum einen dazu, interne Mitarbeiter hinsichtlich deren Skills zu managen beziehungsweise zu entwickeln, aber vor allem auch dazu, den Recruiting-Prozess nach außen und innen zu unterstützen. Im Rahmen des Recruitments gilt dabei zunehmend der Dreiklang von Talent Sourcing Strategy, Talent Engagement und Talent Acquisition. Talent Sourcing Strategy bedeutet, schon früh…

Das europäische Meldewesen ist wahrscheinlich nicht in der Lage eine weitere Finanzkrise zu verhindern

Im Zuge der Finanzkrise konfrontierten Regulierungsbehörden Banken und Versicherungsunternehmen mit neuen Compliance-Vorschriften. Ziel war, das Finanzsystem insgesamt sicherer zu machen. Die Zeitintervalle für Reportings wurden von Monatsebene auf Wochenebene verkürzt. Zudem sind Datenanfragen nun granularer, da die Krise die Bedeutung von qualitativ hochwertigen, aktuellen und vergleichbaren Daten im globalen Finanznetzwerk verdeutlichte. Vordefinierte Meldeformulare höchst ineffizient…

Der Finanzsektor im Umbruch: Bedarf an IT-Experten bleibt ungebrochen

IT stellt heute vielfach das Rückgrat des modernen Finanzdienstleistungssektors dar. Traditionelle Banken kämpfen noch mit Einzellösungen. Währenddessen ergänzen FinTech-Startups mit E-Commerce, Mobile Payment, Banking und Crowd-Investing zunehmend das Angebot an Finanzdienstleistungen. eFinancialCareers, das führende Karrierenetzwerk für den Finanzdienstleistungssektor, beleuchtet die neue Marktsituation im Finanzsektor und deren Auswirkungen auf den Personalmarkt. Miteinander statt gegeneinander Aktuelle Studien…

Zukunft der Versicherungen: Neue Berufsbilder und neue Produkte durch Omnichannel

Omnichannel-Management stellt die Kundenbeziehung von Versicherern auf eine neue Grundlage. Versicherungen, die ihre Kundenkommunikation heute schon über alle Berührungspunkte integrieren und vernetzen, stellen sich zukunftssicher auf. Diese neue Form des Kundendialogs wird unsere Lebenswelten prägen – und damit auch die Erwartungen von Kunden an die Versicherung ihres Vertrauens. Der Omnichannel-Ansatz führt in Versicherungsunternehmen zu neuen…

Sich auf den Arbeitsplatz der Zukunft vorbereiten

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

Der Arbeitsplatz im Jahr 2025

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer…

ITK-Unternehmen setzen auf Industrie 4.0

Die deutsche ITK-Branche setzt auf Industrie 4.0. Fast jedes dritte ITK-Unternehmen (31 Prozent) bietet bereits Dienstleistungen und Produkte für Industrie 4.0 an. Ein weiteres Drittel (31 Prozent) plant solche Angebote. Insgesamt sechs von zehn ITK-Unternehmen (62 Prozent) arbeiten also an Industrie-4.0-Lösungen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM, die auf der CeBIT…