Strategien

Uneinigkeit bei der Investition in die Next Generation IT

Die Digitale Transformation in Unternehmen ist geprägt von der Suche nach einem Konsens über die Verteilung bereitstehender Gelder. Ein Großteil der Entscheider ist bei der Auswahl neuer Technologien zudem unsicher, ob diese die Unternehmensbedürfnisse befriedigen. Die neue Studie »IT Innovation to Accelerate Business Transformation: The New Business Leader Scorecard for IT Organizations« des Business Performance…

4. Industrielle Revolution: Social Machines im Kontext vom M2M

Im Zusammenhang von Industrie 4.0 fallen auch oft die Begriffe Internet of everything (IoE) und Machine to Machine / Machine to Men (M2M). Während die M2M-Technologie enger gefasst wird und lediglich eine Teilmenge von IoT abbildet, umfasst auf der Gegenseite das Internet of everything mehr. Und zwar sowohl das Thema M2M, als auch die Deutsche…

Freizeit: Wunsch und Wirklichkeit

Freizeit definiert sich über Freiwilligkeit. Freizeit ist also jene Zeit, in der man etwas tut, ohne es tun zu müssen. Dies scheint jedoch bei vielen Bundesbürgern nicht der Fall zu sein. Denn anders lässt es sich nicht erklären, dass unter den zwölf Aktivitäten, die die Bundesbürger gerne häufiger machen würden, lediglich eine Aktivität ist, die…

Sechs von zehn Gründern klagen über Bürokratie-Hürden

Eine Mehrheit der Gründer von Start-ups empfindet bürokratische Hürden bei der Unternehmensgründung, die Finanzierung sowie die Suche nach Personal als sehr schwierig oder schwierig. Trotzdem würde fast jeder den Schritt in die Selbstständigkeit noch einmal wagen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 200 Start-up-Gründern. 96 Prozent von…

Roadmap zur Industrie 4.0: Enorme Potenziale für den Mittelstand

Industrie 4.0 ist nicht allein den großen Konzernen vorbehalten. Auch der Mittelstand muss offensiver auf Industrie-4.0-Technologien zugehen, nutzt das vorhandene Potenzial jedoch nur zögerlich. Darüber diskutierten am 26. August die rund 250 Besucher der Veranstaltung »Roadmap zur Industrie 4.0«. Im Rahmen des Treffens stellten Dr. Jürgen Bischoff von der agiplan GmbH, Michael Guth von der…

Studie:  CIOs müssen Grundlagen für den digitalen Wandel schaffen

Digitalisierung wird kundenrelevante Bereiche transformieren. CIOs müssen Komplexität des digitalen Wandels managen. Cloud-Technologie verändert die Sourcing-Strategien radikal. Die ersten Schritte in die digitale Zukunft sind gemacht – aber es steht noch Arbeit bevor. Die 100 befragten Anbieter, die 80 Prozent des deutschen IT-Dienstleistungsmarktes ausmachen, haben noch viel vor sich, um den angestrebten Digitalisierungsgrad bei ihren…

Studie: Mittelstand muss kräftig in IT-Infrastruktur investieren

Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, muss der deutsche Mittelstand in den nächsten Jahren deutlich mehr Geld in seine IT-Infrastruktur investieren. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie »Cloud, SaaS und mobile IT-Lösungen im Mittelstand 2015« [1] in der eine deutliche Mehrheit (67 Prozent) der befragten Fachleute von stark steigenden IT-Ausgaben ausgeht. Eine kontinuierliche Entwicklung, denn…

Arbeitsmarktstudie 2015: IT steigert die Effizienz in Unternehmen

Technologieverantwortliche bestätigen die zentrale Rolle der IT für die aktuelle Entwicklung ihres Unternehmens: 91 % der 200 befragten CIOs und CTOs in Deutschland bewerten den Einfluss der IT auf die Wachstumspläne ihrer Firmen als wichtig oder sogar sehr wichtig. Sie entscheidet in einem zunehmend digitalen Umfeld über die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Dies ergab die aktuelle…

Die Bedeutung des Aussehens technischer Produkte

Eine Vielzahl neuer Technikprodukte ist seit Anfang des Jahres auf dem Markt, einige optisch ansprechender als andere. Inwiefern Look & Style bei der Kaufentscheidung beeinflussen, zeigt eine internationale Umfrage: Ein Drittel aller Befragten finden Aussehen und Form eines technologischen Produkts sehr wichtig [1]. In Deutschland hingegen sind diese Kriterien für nur 21 Prozent ausschlaggebend –…

Die meisten Nutzer sozialer Netzwerke posten sehr gezielt

■       85 Prozent verzichten bewusst auf die Veröffentlichung von persönlichen Informationen oder Meinungen. ■       Aussagen zu politischen oder religiösen Themen sind für viele tabu. Der Schutz ihrer Privatsphäre ist für die meisten Nutzer sozialer Netzwerke wie Facebook, Xing oder Twitter ein zentrales Thema. Insgesamt verzichten 85 Prozent der Nutzer aus Datenschutzgründen bewusst auf die Veröffentlichung…