Strategien

Keine Angst vor »Exoten«!

Landläu­fig heißt es: »Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht«. Liegt es daran, dass eher »exoti­sche« IT-Dienstleister bislang im Rennen um mittel­stän­di­sche Kunden nicht einmal einge­la­den werden, gegen das »Establish­ment« anzutre­ten? Oftmals scheint es so, als gäben sich die »üblichen Verdäch­ti­gen« die Klinke in die Hand. Man kennt sich, man vertraut sich, oder aber »Pack schlägt sich, Pack verträgt sich«.

Hybride IT setzt sich bei Unternehmen als Standard durch

  Bei der Umstel­lung auf hybride IT sind Verwal­tung und Daten­mi­gra­tion die größten Heraus­for­de­run­gen für Unter­neh­men, dennoch setzt sich hybride IT als Standard durch. Für deutsche Unter­neh­men ist die begrenzte Kapazi­tät von Rechen­zen­tren der häufigste Grund für die Umstel­lung auf hybride IT. Migra­tion ist für die Unter­neh­men arbeits- und kosten­in­ten­siv, Automa­ti­sie­rung kann Abhilfe schaf­fen.  …

22 Prozent mehr Ausgaben für Applikationen aus der Cloud in 2017

  Um wettbe­werbs­fä­hig zu sein, müssen Unter­neh­men heute in der Lage sein, ihre Geschäfts­pro­zesse jeder­zeit dynami­sch und flexi­bel anzupas­sen. In diesem Zusam­men­hang spielen Cloud-Lösungen eine immer wichti­gere Rolle. Software aus der Cloud ermög­licht durch einfa­che Skalier­bar­keit ein Höchst­maß an Flexi­bi­li­tät. So werden hohe Inves­ti­ti­ons­tä­tig­kei­ten und -kosten vermie­den. Unter­neh­men bezie­hen ihre Software-Applikationen daher zuneh­mend aus der…

Social Collaboration als Wegbereiter der digitalen Transformation

Unter­neh­men wollen durch soziale Vernet­zung innova­ti­ver werden und ihren Cultu­ral Change beschleu­ni­gen. Cloud-Nutzung und Tool-Verknüpfung verstär­ken Effizi­enz­ef­fekte. Effizienz- und Innova­ti­ons­po­ten­zial bei weitem nicht ausge­schöpft.   Social Colla­bo­ra­tion steigert nachweis­lich die Arbeits­ef­fi­zi­enz und befähigt Mitar­bei­ter dazu, aktuelle Heraus­for­de­run­gen zielge­rich­tet zu bewäl­ti­gen. Darüber hinaus unter­stütz­ten moderne Collaboration-Tools neue Formen der Zusam­men­ar­beit und verän­dern dabei grund­le­gende Verhal­tens­wei­sen und…

FinTech ist der neue Mainstream – sagt die Finanzindustrie

  Neun von zehn Finanz­dienst­leis­tern haben sich damit abgefun­den, Markt­an­teile an FinTechs zu verlie­ren. Kumuliert sind über die vergan­gen vier Jahre rund 40 Milli­ar­den Dollar in Finanz-Start-ups geflos­sen. Statt die Newco­mer zu bekämp­fen, sucht das Establish­ment den Schul­ter­schluss. 56 Prozent aller Finanz­dienst­leis­ter wollen das Thema Disrup­tion selbst ins Zentrum ihres Geschäfts­mo­dells stellen.   Banken und…

»Es gibt keine Anzeichen für eine Über-Akademisierung«

»Akade­mi­ker zählten in den letzten Jahrzehn­ten ganz klar zu den Gewin­nern am Arbeits­markt«, erklärte IAB-Direktor Joachim Möller am Mittwoch in Berlin anläss­lich der Vorstel­lung des neuen Handbuchs »Arbeits­markt kompakt« des Insti­tuts für Arbeitsmarkt- und Berufs­for­schung (IAB). Der Anteil der Akade­mi­ker an den Erwerbs­tä­ti­gen hat sich seit 1991 von zwölf auf 21 Prozent erhöht. Auch die…

Unternehmenswebseite hat großen Einfluss auf Bewerbungsquote von Technologie-Fachleuten

Anspra­che über soziale Medien und Karrie­re­netz­werke muss gezielt und quali­fi­ziert sein.   Mehr als neun von zehn IT-Fachleuten infor­mie­ren sich vor einer Bewer­bung über ihren poten­zi­el­len neuen Arbeit­ge­ber. Bei 92 Prozent davon beein­flusst die Recher­che, ob sie ihre Unter­la­gen bei diesem Unter­neh­men einrei­chen oder nicht. Das ergab der jährlich erschei­nende Job Market Report von Dice,…

Gründer/innen: Start-ups in Deutschland

1.224 Start-ups wurden für die vierte Ausgabe »Deutschen Startup Monitors« (DSM) unter­sucht, einer Studie des »Bundes­ver­band Deutsche Startups«. Demnach konzen­triert sich das Gründungs­ge­sche­hen hierzu­lande auf eine Reihe von Hotspots, allen voran Berlin. In der Bundes­haupt­stadt haben 17 Prozent der Start-ups ihren Sitz. Es folgen die Metro­pol­re­gion Rhein-Ruhr (14,1 Prozent), Stuttgart/Karlsruhe (8,9 Prozent), München (7 Prozent)…

Mobilitäts-Apps verändern die urbane Mobilität weltweit

Immer mehr Menschen organi­sie­ren ihre städti­sche Mobili­tät durch App-Nutzung, wie zum Beispiel beim Carsha­ring oder E-Hailing. Nach den aktuel­len Ergeb­nis­sen der World-Mobility-Observatory-Studie (WMO) unter­liegt unsere Art und Weise der Fortbe­we­gung in den Großstäd­ten der Welt tiefgrei­fen­den Verän­de­run­gen. Dabei sind es – neben wirtschaft­li­chen und ökolo­gi­schen Überle­gun­gen – die neuen Techno­lo­gien, die diese Revolu­tion beför­dern. Die…