Trends 2016

Finanzsektor war 2016 beliebtestes Hacker-Angriffsziel

Über 200 Millio­nen Sicher­heits­ver­let­zun­gen bedeu­ten einen Anstieg um über 900 Prozent gegen­über dem Vorjahr.   IBM-Sicherheitsforscher haben die Ergeb­nisse ihres X-Force Finan­cial Services Report 2017 vorge­stellt [1]. Demnach wurde der Finanz­sek­tor im vergan­ge­nen Jahr häufi­ger als jede andere Branche angegrif­fen – die Rate lag um 65 Prozent höher als der Durch­schnitt über alle Sekto­ren hinweg.…

Die liebe Arbeit

Ob im Büro Akten wälzen, Häuser bauen, Leben retten oder die Welt erklä­ren: Die Mehrheit der Deutschen kann sich ein Leben ohne beruf­li­che Aufgabe nicht vorstel­len. Der Perso­nal­dienst­leis­ter ManPower­Group hat im April 2016 über 1.000 Perso­nen befragt, wie sie zu ihrem Job stehen. 68 Prozent würden nicht darauf verzich­ten wollen. 59 Prozent würden ihre Kolle­gen…

Fast 300 Milliarden US-Dollar für Pay-TV weltweit

Die weltwei­ten Ausga­ben von Endver­brau­chern für Video-Services werden im Jahr 2017 auf 314 Milli­ar­den US-Dollar anstei­gen, so das IT-Research und Beratungs­un­ter­neh­men Gartner. Das entspricht einem Anstieg von 4,2 Prozent im Vergleich zu 2016. Der Großteil der Ausga­ben, 90 Prozent und damit 282 Milli­ar­den US-Dollar, entfal­len hierbei auf das Segment des »Pay-TVs«. Gartner prognos­ti­ziert, dass die…

Stickstoffdioxid: Dicke Luft in deutschen Großstädten

Hamburg kündigte diese Woche Fahrver­bots­zo­nen für zwei Haupt­stra­ßen an. Gelten sollen sie für Diesel­fahr­zeuge, die nicht der Euro-6-Abgasnorm entspre­chen. Stutt­gart will Diesel­fahr­zeuge wegen Feinstaub ab 2018 aus der Innen­stadt verban­nen. Auch in München, Berlin, Düssel­dorf und Mainz reißen die Diskus­sio­nen um die Reduzie­rung der Luftver­schmut­zung nicht ab. Zuletzt klagte die Deutsche Umwelt­hilfe vor dem Bundes­ver­wal­tungs­ge­richt…

Dieselfahrzeuge: Anteil der Diesel-Autos sinkt

Seit dem Abgas­skan­dal von VW lässt die Beliebt­heit von Diesel­au­tos in Deutsch­land nach. Das zeigt sich auch im Absatz: Laut aktuel­ler Daten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) geht die Zahl der Neuzu­las­sun­gen für Diesel­fahr­zeuge seit einigen Jahren zurück. Im Jahr 2012 hatte noch rund jeder zweite verkaufte Neuwa­gen in Deutsch­land (48,2 Prozent) einen Diesel­an­trieb. Bis 2016 sank…

Fast jeder Zweite nutzt Gesundheits-Apps

■  Apps, die Vital­da­ten aufzeich­nen, sind am belieb­tes­ten. ■  Haupt­be­weg­grund: Drei Viertel wollen Gesund­heit verbes­sern. Gesundheits-Apps sind für viele Ansporn sich mehr zu bewegen, unter­stüt­zen bei der regel­mä­ßi­gen Einnahme von Medika­men­ten sowie der Thera­pie­treue und liefern nützli­che Infor­ma­tio­nen, etwa zu Fitness- oder Ernäh­rungs­the­men. Fast jeder zweite Smartphone-Nutzer (45 Prozent) verwen­det bereits Gesundheits-Apps. Ebenso viele (45…

Die beliebtesten Studiengänge

Am Girls und Boys Day, einem bundes­wei­ten Zukunfts­tag, bekom­men Jungen und Mädchen ab der fünften Klasse die Möglich­keit in Berufe zu schnup­pern. Der Aktions­tag findet einmal im Jahr statt, Ziel ist eine Berufs­wahl fernab von Geschlech­ter­kli­schees. So soll der Anteil der Frauen in sogenann­ten »Männer­be­ru­fen« erhöht und das Inter­esse von Jungen an Berufen, in denen…

Rund 20 Prozent der Gründerinnen und Gründer sind über 45 Jahre

Der Deutsche Startup Monitor 2016 belegt: Gründen ist nicht nur Studen­ten­sa­che. Auch Berufs­tä­tige, die in Angestell­ten­tä­tig­kei­ten bereits einige Jahre Erfah­run­gen gesam­melt haben, wagen immer häufi­ger den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit. So ist die Zahl der über 45-jährigen Gründe­rin­nen und Gründer im Vergleich zum Jahr 2013 von 9,6 Prozent auf 19,7 Prozent im Jahr 2016 gestie­gen.…

Ebay: Paypal stellt Mutterkonzern in den Schatten

Paypal befin­det sich weiter­hin auf Wachs­tums­kurs. Im vergan­ge­nen Quartal erwirt­schaf­tete der Payment-Dienst fast drei Milli­ar­den US-Dollar Umsatz, das entspricht einem Plus von 19 Prozent gegen­über dem Vorjahr. Deutlich gemäch­li­cher geht es dagegen beim Mutter­kon­zern zu. Der Umsatz von Ebay legte um etwas vier Prozent auf 2,2 Milli­ar­den US-Dollar zu. Schon als Paypal noch Teil des…

Musik-Streamingmarkt boomt

Der Umsatz mit Musik-Streaming ist im vergan­ge­nen Jahr um 60 Prozent gestie­gen. Das geht aus dem Global Music Report 2017 der Inter­na­tio­nal Federa­tion of the Phono­gra­phic Indus­try (IFPI) hervor. Spotify und Co. sind mittler­weile das wichtigste Zugpferd der Branche, die 2016 trotz des rückläu­fi­gen Absat­zes von Downloads und physi­schen Tonträ­gern ein Rekord­wachs­tum erzie­len konnte. IFPI-Chefin…