Trends 2017

Arbeitskampf: Franzosen und Dänen streiken am meisten

In einer globalisierten Wirtschaft bedrohen Streiks die Lieferpünktlichkeit und damit auch Kundenbeziehungen. Je weniger Arbeitstage durch Arbeitskämpfe verloren gehen, desto besser ist das für die Planungssicherheit der Unternehmen. Der soziale Friede ist deshalb ein wichtiger Standortfaktor. Ein internationaler Arbeitskampfvergleich unter 22 OECD-Ländern für den Zeitraum 2007 bis 2016 zeigt, dass es um die Qualität der…

Klimawandel: So schnell muss die Welt den CO2-Ausstoß reduzieren

Der Weltklimarat hat errechnet, wie stark die Reduzierung der Emissionen in den kommenden Jahrzehnten ausfallen muss, damit die Erderwärmung auf anderthalb Grad im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters begrenzt werden kann. Wie die Infografik zeigt, sollte der Ausstoß bis 2050 auf Null reduziert werden [1]. Bislang ist es noch nicht einmal gelungen, den Anstieg der…

Deutschland auf gutem Weg zur Industrienation 4.0 – nur der Speed fehlt noch

Das IoT wächst: M2M-Module machen 60 Prozent aller vernetzten Geräte aus. Bandbreite verdoppelt sich, die Geschwindigkeit beträgt 2022 trotzdem nur 75 Mbit/s. Im Vergleich mit USA und China muss Deutschland aufholen. In vier Jahren sind 98 Prozent der Deutschen online, Traffic steigt von 39 auf 102 GB/Monat.   In Deutschland steigen sowohl der Datenverkehr als…

Digitale Wirtschaft trifft in Deutschland auf bessere Rahmenbedingungen als im Vorjahr

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlichte Ende November die Ergebnisse des »Monitoring-Report Deutschland DIGITAL – der IKT-Standort Deutschland im internationalen Vergleich«. Die neue Studie analysiert zum einen die Positionierung des Digitalstandorts Deutschland im internationalen Vergleich, zum anderen die volkswirtschaftliche Bedeutung der deutschen Digitalen Wirtschaft.   Standortindex DIGITAL: Digitalstandort Deutschland überholt Japan Wie hoch…

Wer digitalisiert, ist erfolgreicher

Die Cloud ist wichtiger Motor der digitalen Transformation. Digitale Kompetenz wird zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Digitalisierungsindex Mittelstand 2018: Mit dem Self-Check den eigenen Digitalisierungsstatus ermitteln.   Deutsche Unternehmen arbeiten kontinuierlich und mit steigenden Ansprüchen an ihrer digitalen Transformation. Ihnen genügt nicht mehr, nur über Digitalisierung bestehende Prozesse auf Effizienz zu trimmen oder Kosten zu senken. »Immer…

Zuwanderung aus anderen EU-Ländern hat Deutschland seit 2011 zusätzliches Wirtschaftswachstum beschert

Seit dem Jahr 2011 sind über fünf Millionen Zuwanderer aus anderen EU-Ländern nach Deutschland eingewandert. – DIW-Simulation zeigt, dass diese Zuwanderung das BIP-Wachstum um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte pro Jahr erhöht hat. – Es muss mehr für qualifikationsgerechte Erwerbschancen getan werden, zum Beispiel über bessere Anerkennung ausländischer Abschlüsse. Die Zuwanderung aus anderen Ländern der EU hat…

Im Osten wird mehr gearbeitet, aber weniger verdient

In Ostdeutschland verdienen Arbeitnehmer deutlich weniger als im Westen des Landes – dafür arbeiten sie aber mehr. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamtes und der Statistikämter der Länder hervor, die die Linke-Bundestagsfraktion ausgewertet hat. Demnach leistet ein Arbeitnehmer in Thüringen mit 1.371 Stunden die meiste Arbeit, verdient aber nur durchschnittlich 28.728 Euro brutto pro…

Cyberkriminalität hat Konjunktur: Die Qualität der Angriffe nimmt stetig zu

  Dass die Auswirkungen von Cyberangriffen nicht nur virtueller Natur sind, hat das vergangene Jahr gezeigt: Im Mai 2017 legte die Erpresser-Software »WannaCry« hunderttausende Computersysteme lahm. Die Auswirkungen dieses Angriffs waren für viele Menschen auch in der »analogen Welt« spürbar, denn unter anderem hatte die Software die Ticketautomaten und Anzeigetafeln der Deutschen Bahn abgeschaltet. Lange…

Arbeitslosigkeit sinkt im Jahresdurchschnitt 2019 auf 2,23 Millionen

  Die Arbeitslosigkeit wird 2019 voraussichtlich bei durchschnittlich 2,23 Millionen Personen liegen, geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Das wären rund 120.000 weniger als im Jahresdurchschnitt 2018. Für dieses Jahr erwarten die Forscher einen Rückgang um fast 190.000 Personen auf 2,35 Millionen Arbeitslose. Wachstum des realen…

Kamera-Absatz: Smartphones lassen den Kameramarkt schrumpfen

2010 verkauften die in der Camera & Imaging Products Association (CIPA) organisierten Unternehmen (u.a. Olympus, Casio, Canon) weltweit 121 Millionen Fotokameras. Es war das Ende einer Entwicklung, die bis dahin praktisch nur eine Richtung genommen hatte. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt das Ende dieses jahrzehntelangen Aufwärtstrends bereits besiegelt. 2007 hatte Apple das erste iPhone auf…

Zuwanderung, Renten und Armut bleiben die Hauptsorgen der Deutschen

Auch im Jahr 2018 finden sich in der Sorgenliste der Bürger zahlreiche Themen wieder, die bereits die Bundestagswahl im Herbst 2017 dominierten: So steht ganz oben auf der Sorgen-Agenda das Thema »Zuwanderung und Integration«, das im Vergleich zum Vorjahr noch einmal leicht auf 53 Prozent zurückgeht. Eine wachsende Besorgnis der Deutschen zeigt sich vor allem…

Sinn im Beruf? Arbeiten mit Spaß und Sinnhaftigkeit

Motive für die Berufswahl, Zufriedenheit und Drivers.   Zentrale Faktoren für die Berufswahl sind für unselbstständig Erwerbstätige vor allem der gute Verdienst, das Interesse und die Freude an einer gewissen Tätigkeit. Sicherheit und gute Aufstiegschancen werden für diese grundlegende, ursprüngliche Berufsentscheidung als weniger wichtig eingeschätzt. Die aktuelle Erwartungshaltung an den Beruf ist, neben der Sicherheit…

Erderwärmung: Die wärmsten Jahre seit 1880

Es wird wärmer auf der Welt: Wie die Grafik zeigt, sind die vergangenen drei Jahre die wärmsten seit Beginn der Wettermessung im Jahr 1880. Das aktuelle Jahr dürfte sich angesichts der aktuellen Temperaturen mit einreihen. 2016 lag die weltweite Durchschnittstemperatur laut National Centers for Environmental Information (NOAA) 0,94 °C über dem vieljährigen globalen Durchschnitt, 2017…

NATO: Das US-Rüstungsbudget im Vergleich

Im Vorfeld des NATO-Gipfels hat sich Donald Trump wiederholt kritisch zu den – aus seiner Sicht ungenügenden – Verteidigungsausgaben der Bündnispartner geäußert. Tatsächlich geben die USA 2,5 Mal mehr für ihr Militär aus als die übrigen NATO-Staaten zusammen. Im vergangenen Jahr waren es rund 686 Milliarden US-Dollar – das entspricht 3,6 Prozent der Wirtschaftsleistung des…

Angelina Jolie und Bill Gates: Die weltweit am meisten bewunderten Menschen 2018

Auch in diesem Jahr gehören Angelina Jolie und Bill Gates zu den »am meisten bewunderten Menschen der Welt«. Dies zeigte eine internationale YouGov-Umfrage. In bisher jeder einzelnen durchgeführten Umfrage aus der Reihe »World’s most admired« führte Technologiepionier und Philanthrop Bill Gates die Liste an. Dieses Kunststück gelang Angelina Jolie ebenfalls. Sie dominiert seit der Aufteilung…

Deutsche bei Online-Kursen zurückhaltend

Das Internet bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Weiterbildung – dazu zählen auch Online-Kurse. In Deutschland werden solche Angebote laut Eurostat indes bislang eher zurückhaltend genutzt. Lediglich sechs Prozent der Bevölkerung (16 bis 74 Jahre) hat bereits einen Online-Kurs absolviert, bei den 16-24-Jährigen ist der Anteil kaum höher. Dagegen sind junge Finnen (41 Prozent) in…

Das Milliardengeschäft mit der künstlichen Intelligenz

Auf 7,3 Milliarden US-Dollar taxiert Tractica den weltweiten Umsatz mit künstlicher Intelligenz (KI) für das laufende Jahr. Die Prognose basiert auf 266 Anwendungsbeispielen für Verbraucher, Unternehmen und Behörden. Bis 2025 soll der KI-auf rund 90 Milliarden US-Dollar steigen – davon werden 47 Prozent durch nordamerikanische Firmen generiert werden. Europa und Asien sind jeweils für etwa…

Aktuelle Zahlen zur CEBIT 2018

Das IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner hat zur CEBIT 2018 eine Reihe von Zahlen zusammengestellt, die einen guten Überblick der Kernthemen gestatten.   So wurden im ersten Quartal 2018 2,5 Millionen PCs in Deutschland ausgeliefert. Das entspricht einem Rückgang von 3,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2017 (Tabelle 1) und einem Rückgang von 20,5 Prozent gegenüber…

Handelskonflikt: Trump hat eine »verzerrte Wahrnehmung«

Der ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr hat US-Präsident Donald Trump eine »verzerrte Wahrnehmung« vorgeworfen. »Er spricht nur von dem US-Defizit bei den Waren, verschweigt aber, dass die USA bei Dienstleistungen und Unternehmensgewinnen einen massiven Überschuss gegenüber der EU erwirtschaften«, sagte Felbermayr am Freitag zum Auftakt des G7-Gipfels. »Nach den eigenen Zahlen der Amerikaner steht unter dem Strich…

Deutschlands Außenhandel mit China

Kanzlerin Angela Merkel ist zu einem Kurzbesuch in China. Sie wird sich bei ihrem mittlerweile elften Besuch in dem Land unter anderem für die gleichen Bedingungen für deutsche Unternehmen in China wie sie für chinesische Firmen in Deutschland gelten einsetzen. Für die Bundesrepublik ist China einer der wichtigsten Handelspartner, wie die Grafik von Statista zeigt.…