Trends Infrastruktur

Jedes zweite Automobilunternehmen erwartet Durchbruch für autonomes Fahren bis 2030

■       86 Prozent gehen davon aus, dass es in zehn Jahren dank vernetzter Sicherheitssysteme deutlich weniger Verkehrsunfälle geben wird. ■       Autofahrer sollten Fahrzeugdaten für intelligente Verkehrslenkung bereitstellen. ■       Größtes Hemmnis für Innovationen: offene Haftungsfragen. Autofahrer, die ihren Wagen per Smartphone aus der Tiefgarage rufen, einsteigen und sich entspannt zurücklehnen, während der Wagen lenkt, bremst und…

Massenmarkttauglichkeit autonomer Fahrzeuge steht noch vor großen Hürden

Sicherheitsrisiken, Regulatorik und Datenschutz hemmen Wachstum. 2030 wickeln Megacities ein Fünftel des Verkehrs mit Robotaxis ab. 40 Prozent weniger Staus durch selbstfahrende Autos. Autonomes Fahren steht zunehmend im Spannungsfeld verschiedener Interessen. Denn die neue Art der Mobilität bringt große Veränderungen mit sich – für Gesellschaft, Gesetzgeber, Automobil- und Versicherungsindustrie sowie Dienstleister wie das Taxigewerbe. Nach…

Digitales Testfeld Autobahn auf der A9

Bundesminister Alexander Dobrindt hat in Berlin die »Innovationscharta für das Digitale Testfeld Autobahn« unterzeichnet. Zu den Mitunterzeichnern gehören Vertreter des Freistaats Bayern, der Automobilindustrie und der IT-Wirtschaft. In der Innovationscharta erklären sich die Beteiligten bereit, das Digitale Testfeld Autobahn auf der A9 in Bayern gemeinsam einzurichten und zu betreiben. Auf der Strecke sollen Innovationen der…

Breitbandausbau: Fördermittel müssen zügig vergeben werden

Der Digitalverband Bitkom begrüßt, dass der Bund bis 2018 gut 2,7 Milliarden Euro für den Breitbandausbau in Deutschland bereitstellen will. »Diese Förderung kann entscheidend dazu beitragen, weiße Flecken in ländlichen Regionen, in denen der Breitbandausbau wirtschaftlich nicht möglich ist, zu schließen«, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Von den zugesagten Mitteln stammen 1,33 Milliarden aus der…

Industrie 4.0: Deutsche Logistiker leisten Pionierarbeit – Fachkräfte fehlen

Die Logistik-Branche hat sich auf dem Weg zur vierten industriellen Revolution eine Spitzenposition in Deutschland erarbeitet. Der Grund: Speziell beim Materialfluss innerhalb von Unternehmen (Intralogistik) bilden digitale Transportketten häufig schon heute kommunizierende Prozesse nach der Vision einer »Smart Factory« ab. Ein schneller Know-how-Transfer dieser Praxis in die produzierende Industrie scheitert aber derzeit meist an fehlendem…

Cloud-Studie: Zweite Welle steht bevor

Erste Welle: Effizienz und Kostenreduktion. Zweite Welle: Treiber von Innovation, Wachstum und Digitalisierung. Neue Tools für Kalkulation von Umsatzsteigerung und Kostensenkung durch Cloud-Anwendungen helfen bei der Planung. Die Cloud steht weltweit vor der zweiten Einführungswelle in Unternehmen, wie eine Studie zeigt. Die Unternehmen fokussieren dabei nicht nur auf Effizienz und Kostenreduktion, sondern sehen die Cloud…

Studie zeigt: Die Cloud krempelt den Rechenzentrumsmarkt um

Cloud Computing entwickelt sich mehr und mehr zur bestimmenden Kraft der Rechenzentrumsindustrie. Die jüngste Studie »Managing Growth, Risk and the Cloud« [1] bestärkt die These, die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner aufgestellt hat: Klassischen Anbietern von Rechenzentren droht der Stillstand, während große Cloud-Anbieter das Wachstum intelligenter Rechenzentrums-Dienstleistungen fördern. Weiterer Zuwachs für die Cloud Die Zahlen…

EU-Projekt Endeavour: Internet der neuen Generation

Wer Videokonferenzen abhält, per Internet Fernsehen schaut, HD- und UHD-Videos streamt oder Online-Games mit Tausenden anderer Nutzer spielt, will nur eines: Die Anwendungen sollen geschmeidig und ruckelfrei laufen, sonst ist der ganze Spaß, der ganze Nutzen dahin. Gemeinsam mit fünf europäischen Forschungseinrichtungen arbeitet DE-CIX jetzt im EU-Projekt Endeavour [1] an Werkzeugen zur Optimierung des Datenverkehrs.…

Manufacturing Execution Systeme (MES) sind die Basis für Industrie 4.0

Mit einem durchgängig eingesetzten MES als Teil der strategischen IT-Landschaft in der Produktion stellen Unternehmen eine wichtige Weiche für die digitale Zukunft. Vor dem Hintergrund von Industrie 4.0 rücken Manufacturing Execution Systeme (MES) aktuell wieder in den Fokus. MES schaffen vor allem Transparenz in den Produktionsprozessen, helfen, regulatorische Anforderungen zu erfüllen, und bilden das Grundgerüst…

Uneinigkeit bei der Investition in die Next Generation IT

Die Digitale Transformation in Unternehmen ist geprägt von der Suche nach einem Konsens über die Verteilung bereitstehender Gelder. Ein Großteil der Entscheider ist bei der Auswahl neuer Technologien zudem unsicher, ob diese die Unternehmensbedürfnisse befriedigen. Die neue Studie »IT Innovation to Accelerate Business Transformation: The New Business Leader Scorecard for IT Organizations« des Business Performance…

Zufriedenheitsmessung: Öffentlicher Nahverkehr besser als sein Ruf

Das diesjährige ÖPNV-Kundenbarometer [1] zeigt, dass die erfragte Globalzufriedenheit der Fahrgäste bei den teilnehmenden 36 Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden im öffentlichen Personennahverkehr weiter auf hohem Niveau ist. Viele lokale und regionale Anbieter im ÖPNV haben bei ihren Fahrgästen weiter Boden gut machen können. Bei drei Vierteln der Teilnehmer ist die Globalzufriedenheit im Vergleich zum letzten Jahr…

Studie:  CIOs müssen Grundlagen für den digitalen Wandel schaffen

Digitalisierung wird kundenrelevante Bereiche transformieren. CIOs müssen Komplexität des digitalen Wandels managen. Cloud-Technologie verändert die Sourcing-Strategien radikal. Die ersten Schritte in die digitale Zukunft sind gemacht – aber es steht noch Arbeit bevor. Die 100 befragten Anbieter, die 80 Prozent des deutschen IT-Dienstleistungsmarktes ausmachen, haben noch viel vor sich, um den angestrebten Digitalisierungsgrad bei ihren…

Studie: Mittelstand muss kräftig in IT-Infrastruktur investieren

Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, muss der deutsche Mittelstand in den nächsten Jahren deutlich mehr Geld in seine IT-Infrastruktur investieren. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie »Cloud, SaaS und mobile IT-Lösungen im Mittelstand 2015« [1] in der eine deutliche Mehrheit (67 Prozent) der befragten Fachleute von stark steigenden IT-Ausgaben ausgeht. Eine kontinuierliche Entwicklung, denn…

Unverwaltete Apple-Geräte stellen eine Gefahr für Unternehmen dar

Fehlende Verschlüsselung und einfache oder gemeinschaftlich genutzte Passwörter setzen sensible Unternehmensdaten und Kundeninformationen hohen Risiken aus. In einer Studie wurde die Compliance von Apple-Geräten am Arbeitsplatz hinsichtlich bestimmter Sicherheitsrichtlinien untersucht [1]. Wie sich zeigte nutzen mittlerweile viele US-amerikanische Anwender Apple-Geräte am Arbeitsplatz. Allerdings sind Unternehmen durch die mangelnde Sicherheit und die fehlende Verwaltung der Geräte…

Sicherheitsmängel bei der Nutzung virtueller Infrastrukturen

Die Wiederherstellungskosten nach einem Cyberangriff sind bei virtuellen Systemen doppelt so hoch wie bei physikalischen. Sind durch eine Cyberattacke virtuelle Infrastruktursysteme betroffen, zahlen Unternehmen oft einen hohen Preis: Laut einer aktuellen Umfrage betragen die Wiederherstellungskosten virtueller Umgebungen bei großen Unternehmen im Schnitt mehr als 800.000 US-Dollar – eine doppelt so hohe Summe wie bei einem…

Industrieller Mittelstand: Die Digitalisierung ist keine Eintagsfliege

Cloud Computing, Industrie 4.0, Big Data: Die Digitalisierung schreitet voran und hat auch den industriellen Mittelstand erreicht: Jedes dritte Unternehmen setzt neue Technologien weitreichend für Absatz und Vertrieb ein. Im Jahr 2014 nutzten mittelständische Industrieunternehmen in Deutschland durchschnittlich über vier Prozent ihres Investitionsvolumens für den Ausbau digitaler Techniken. Das zeigt das aktuelle BDI/PwC-Mittelstandspanel, für das…

Virtual Private Networks, der Zugang zum freien Netz

Das Surfen über ein Virtual Private Network, kurz VPN, ermöglicht Onlinern unter anderem den Zugriff auf gesperrte Webseiten oder soziale Netzwerke. Dazu wird die Anfrage über eine verschlüsselte Verbindung an den Server des VPN-Providers gesendet. Insgesamt nutzen laut GlobalWebIndex rund 11 Prozent der weltweiten Internetnutzer VPNs. Besonders populär sind sie im asiatischen Raum. In Indonesien…

Internet der Dinge kann 2025 weltweit bis zu 11 Billionen Dollar Mehrwert schaffen

McKinsey-Studie: Anwender profitieren am meisten. Fabriken, Städte und Gesundheitswesen sind wichtigste Anwendungsbereiche. Handlungsfelder: Datensicherheit und Regulierung. Das Internet der Dinge, also die intelligente Vernetzung von Geräten und Maschinen über das Internet, kann einen weltweiten wirtschaftlichen Mehrwert bis zu 11 Billionen Dollar im Jahr 2025 schaffen. Dies entspräche dann rund 11 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Den…

Verschlafen wir die 4. industrielle Revolution?

Mittelständische Fertigungsunternehmen unterschätzen wettbewerbsentscheidenden Megatrend. An der Basis wird Industrie-4.0-Potenzial vor allem im Produktionsumfeld erkannt. Dringend notwendig: Frisches Denken für ein neues Zusammenspiel von Herstellern, Zulieferern und Kunden. Während Industrie 4.0 auf Wirtschafts- und IT-Kongressen nach wie vor Hochkonjunktur hat, gerät das Thema im fertigenden Mittelstand Deutschlands offenbar ins Hintertreffen: Laut einer aktuellen Studie [1]…

Android-Vielfalt wächst unaufhörlich

24.093 unterschiedliche Android-Geräte werden derzeit laut OpenSignal genutzt, das entspricht einem Wachstum von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieser Wert basiert auf einer Auswertung von mehreren 100.000 Downloads der OpenSignal-App. Das in London beheimatete Unternehmen veröffentlicht seit 2012 jährlich einen Report zur »Android Fragmentation«. Im ersten Jahr lag die Zahl der unterschiedlichen Androiden noch bei…