Trends Infrastruktur

Attacken gegen Prozesssteuerungssysteme gehen 2015 weiter

Schon 2014 gerie­ten ICS-Umgebungen (Indus­trial Control Systems), die zur Steue­rung von Prozes­sen in der Indus­trie und bei Versor­gungs­un­ter­neh­men einge­setzt werden, immer wieder ins Visier von Cyber-Kriminellen. Der Trend entwi­ckelt sich seit einigen Jahren und wird sich auch 2015 fortset­zen [1]. Die Veröf­fent­li­chung der Version 1.0 des NIST Frame­work zeigen die ermuti­gen­den Fortschritte der Indus­trie, um…

Wachsender Strombedarf für Rechenzentren und Telekommunikationsnetze

Der Anteil von Rechen­zen­tren und Telekom­mu­ni­ka­ti­ons­net­zen am Strom­ver­brauch der Informations- und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien erhöht sich auf 46 Prozent bis zum Jahr 2020. Im Jahr 2011 lag er noch bei 33 Prozent. Allein der Strom­be­darf von Rechen­zen­tren steigt künftig von 52 Terawatt­stun­den (TWh) in 2011 auf 70 TWh im Jahr 2020. Der Grund: eine europa­weite verstärkte Nutzung…

Vorstoß in die dritte Dimension: Mittelständische Fertiger erkennen Potenzial des 3D-Drucks

Die mittel­stän­di­sche Ferti­gungs­in­dus­trie in Deutsch­land erkennt das immense Poten­zial des 3D-Drucks für die indus­tri­elle Produk­tion. Dies ist ein Kerner­geb­nis des aktuel­len »IT Innova­tion Readi­ness Index« des Münch­ner Markt­for­schungs­in­sti­tuts Pierre Audoin Consul­tants (PAC) im Auftrag der Freuden­berg IT. Demnach stimmen 23 Prozent der befrag­ten Ferti­gungs­un­ter­neh­men der These zu, dass sich durch 3D-Druck in der Produk­tion Kosten-…

Industrie 4.0: Chance für den Industriestandort Deutschland

Deutsch­land kann bei Indus­trie 4.0 eine führende Rolle einneh­men. Die deutsche Indus­trie kann auf Grund­lage der neuen Techno­lo­gien globale Standards setzen. Die Attrak­ti­vi­tät Deutsch­lands als Produk­ti­ons­stand­ort kann durch Indus­trie 4.0 nachhal­tig gesichert werden. Infogra­fik zu Indus­trie 4.0 der DB Research.

Racetrack: Nanotechnologie soll Flashspeicher bis 2020 ablösen

Big Data und kein Ende: Der weltweit rapide wachsende Speicher­be­darf stellt Festplat­ten­her­stel­ler, Unter­neh­men und Rechen­zen­tren vor immer größere Heraus­for­de­run­gen. Wie die enormen Daten­men­gen in Zukunft verar­bei­tet werden und welche Speich­er­for­men in den nächs­ten Jahren auf den Markt drängen, stellt der eco – Verband der deutschen Inter­net­wirt­schaft e. V. vor. Laut Dr. Béla Waldhau­ser, Leiter der…

Werden Tablets im Büro PC und Laptop verdrängen?

Werden Tablets zukünf­tig die Büros erobern und den herkömm­li­chen Desktop respek­tive das Notebook von seinem Platz verdrän­gen? Ja, sagen 21 Prozent der mittel­stän­di­schen Unter­neh­men. Firmen kommen also nicht umhin, in Zukunft verstärkt auf die moder­nen mobilen Kommunikations- und Arbeits­ge­räte zu setzen. Welche Rolle spielt das Tablet in mittel­stän­di­schen Unter­neh­men. Um dies zu analy­sie­ren, wurden von…

Flexibles Arbeiten erfordert effiziente Nutzung neuer IT-Technologien

IT-Professionals in Westeu­ropa stehen bei der Einfüh­rung des flexi­blen Arbei­tens vor densel­ben Heraus­for­de­run­gen. Die Top-Drei: effizi­ente Nutzung neuer IT-Technologien durch die Angestell­ten (von Software bis hin zu Geräten wie Notebook und Tablet), Sicher­heits­fra­gen und Beherrsch­bar­keit der Infra­struk­tur. Dies sind Erkennt­nisse aus der inter­na­tio­na­len verglei­chen­den Umfrage »IT & Flexi­bles Arbei­ten« [1]. Nieder­lande mit 79 % Spitzen­rei­ter…

Always-On-Verfügbarkeit: Mangelnde Datenverfügbarkeit ist richtig teuer

Der vierte jährli­che Bericht »Veeam Data Center Avail­a­bi­lity Report 2014« zeigt auf, wie gut es Unter­neh­men weltweit gelingt, Zugang zu IT-Services zu gewähr­leis­ten [1]. 82 Prozent der befrag­ten CIOs geste­hen, dass sie nicht in der Lage sind, den Bedarf ihres Unter­neh­mens nach einer sofor­ti­gen Always-On-Verfügbarkeit der IT-Dienstleistungen zu decken. Diese Verfüg­bar­keits­lü­cke erzeugt unmit­tel­bar Kosten: Anwen­dungs­aus­fälle…

Speicherverwaltung ist die Achillesferse der Virtualisierung

94 Prozent der Unter­neh­men in Europa haben zumin­dest einen Teil ihrer IT-Infrastruktur virtua­li­siert, so die Ergeb­nisse einer Umfrage [1], dessen Ergeb­nisse Tintri heute bekannt gab. Die Ergeb­nisse geben Aufschluss über Heraus­for­de­run­gen, die deutsche Unter­neh­men, die Virtua­li­sie­rung einset­zen, mit ihrer Speicher­ar­chi­tek­tur haben. Die Resul­tate der Befra­gung zeigen, dass deutsche Unter­neh­men, obwohl sie dem Thema Virtua­li­sie­rung positiv…

Die zehn wichtigsten IT-Trends im Jahr 2015

Alles Software – oder was? Diese Frage könnte man sich stellen, wenn man die Produkt­li­nien von Herstel­lern im Netzwerk­be­reich betrach­tet. Gleich ob WAN-Optimierungssysteme, Server oder Storage- und Netzwerk­kom­po­nen­ten: Ein Großteil ist als Virtual Machine oder als Service verfüg­bar. Doch das »Software-Defined Anything« ist nur ein Trend, der das IT-Jahr 2015 prägen wird, so David Hughes,…