Trends Kommunikation

Rekrutierungskanäle werden immer vielfältiger

Um Mitarbeiter zu gewinnen, nutzen Unternehmen immer mehr Rekrutierungskanäle. Die Jobportale büßen zunehmend ihre dominante Stellung ein. So setzen nur noch 59 Prozent der Befragten des HR-Reports auf diesen Kanal. Zwei Jahre zuvor waren es noch 82 Prozent. Im Gegenzug steigt die Bedeutung der Mitarbeiterempfehlungen (46 Prozent) und der Nutzung sozialer Medien (32 Prozent). Externe…

Wie groß sind die »Next Big Things« tatsächlich?

Anfang Januar startete in Las Vegas die Consumer Electronics Show (CES). Die Technikmesse ist eines der weltweit wichtigsten Schaufenster neuer Trends und technologischer Innovationen. Wichtige Themen der diesjährigen Ausgabe waren unter anderem künstliche Intelligenz, 5G, Internet of Things, Blockchain sowie Augmented und Virtual Reality. Die Consumer Technology Association (CTA) hat einen Blick auf aktuelle und…

Breitbandausbau: Deutschland bleibt Glasfaser-Entwicklungsland

2,6 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren laut Ende Februar veröffentlichten Daten der OECD im Juni 2018 mit einem Glasfaserkabel verbunden – das sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Dezember 2017 [1]. Fast nirgendwo in den Industriestaaten ist der Glasfaseranteil derartig niedrig. Absolute Weltspitze ist in dieser Hinsicht Südkorea mit einem Glasfaseranteil von 78,5…

Neun von zehn Verbraucher für Lebensmittelampel

Die meisten Deutschen finden es gut, wenn der Staat das Gesundheitsverhalten der Bürger positiv beeinflusst. Sie wünschen sich vor allem bessere Transparenz und Aufklärung, aber auch schärfere Eingriffe stoßen auf hohe Zustimmung. Die Deutschen befürworten mit großer Mehrheit die Einführung der sogenannten Lebensmittelampel: 92 Prozent sind für die Farbkennzeichnung, die auf einfache Weise darstellen soll,…

Alte Strukturen und starre Hierarchien verhindern Agilität

Nur 14 Prozent der CIOs halten ihr Unternehmen für agil. Studie offenbart Modernisierungsbedarf bei Infrastruktur und Unternehmenskultur.   Nur eine Minderheit (14 Prozent) der deutschen IT-Chefs denkt, dass ihre Firma bereits agil arbeitet, wie Citrix in einer aktuellen Umfrage herausfand. Die Gründe dafür sind einerseits in veralteter Infrastruktur zu suchen: 71 Prozent der Befragten geben…

Internetaktivitäten 2018: Das machen die Bundesbürger im Netz

Rund 64 Millionen Menschen in Deutschland nutzen laut Statistischen Bundesamtes das Internet. Die mit Abstand beliebtesten Internetaktivitäten sind die Suche nach Informationen über Waren und Dienstleistungen und der Versand/Empfang von E-Mails. Auch Online-Banking gehört für die Mehrheit der Netzbürger zum digitalen Alltag dazu. Interessanter ist da schon ein Blick auf solche Internetaktivitäten, die weniger verbreitet…

Elektronische Kommunikation: Die Deutschen verschicken immer mehr Mails

848,1 Milliarden E-Mails haben die Deutschen im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Auswertung von WEB.DE und GMX verschickt – das entspricht einem Wachstum von zehn Prozent. Die meisten E-Mails in deutschen Postfächern sind Newsletter gefolgt von durch Online-Shops verschickte Bestell- und Versandbestätigungen. »Mit dem neuen Rekordhoch markiert die E-Mail ebenso wie in den Jahren 2016…

5G-Patente: Wer hat bei 5G die Nase vorn?

Wer hat bei 5G die Nase vorn? Mit dieser Frage haben sich die Analysten von IPlytics beschäftigt [1]. In technologischer Hinsicht lässt sich die Frage mit Hilfe der gehaltenen Patentfamilien näherungsweise beantworten. Eine Erfindung kann weltweit als Patent angemeldet werden – etwa in Deutschland, Frankreich und den USA. Das sind dann drei Patente, die aus…

Raum für Smartphone-Wachstum

Aktuell sieht es auf dem Smartphone-Markt nach Stagnation aus. Dabei nutzen noch längst nicht alle Mobilfunknutzer die Multifunktionsgeräte mit Touchscreen, wie die Statista-Grafik zeigt. So liegt der Anteil von Smartphones an allen Mobilfunkanschüssen im Asien-Pazifik-Raum derzeit laut einem Bericht von GSMA bei 54 Prozent. Auch in Europa ist durchaus noch Spielraum für weiteres Wachstum. Global…

Mehr als 90 Prozent der Betreiber befürchten steigende Energiekosten für 5G und Edge

Betreiber blicken optimistisch auf die durch 5G ermöglichten Dienste. Doch Schätzungen zufolge könnte der Netzenergieverbrauch bis 2026 um bis zu 170 Prozent steigen.   Vertiv und das Technologieanalystenhaus 451 Research veröffentlichen die Ergebnisse einer Umfrage, die einen Einblick in das Zusammenspiel aus 5G und Edge Computing geben. Die Mehrheit der befragten Telekommunikationsanbieter glaubt, dass die…

Europäische Unternehmen sagen: Mobiltelefone sind zu zerbrechlich

86 Prozent der befragten Unternehmen beklagen Schäden an Firmenhandys, die eine Reparatur oder einen Austausch erforderlich machen. Unternehmen in ganz Europa geben immer mehr Geld für Mobiltelefone aus. Eine von Cat phones veröffentlichte Studie zeigt, dass es gute Gründe gibt, dabei auf robuste Geräte zu setzen: Unternehmen beklagen steigende Kosten und Produktivitätsverluste durch Mobiltelefone, die…

Smartphone-Features: Nur 4 Prozent wollen ein biegsames Display

Akku und Leistung haben Priorität Faltbare Smartphones sind das Thema auf dem derzeit laufenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Von den extrem dünnen Geräten erhoffen sich die Hersteller Wachstumsimpulse für den stagnierenden Smartphone-Markt. Extrem werden allerdings auch die Preise der flexiblen Displays sein. Das dürfte viele Verbraucher davon abhalten, sich ein Produkt zu leisten,…

Bereits jeder Dritte kann sich vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen

Sechs von zehn Bundesbürgern lehnen Chip-Implantate immer noch ab. Mehr als zwei Dritteln sind Chip-Implantate bekannt. Herzschlag, Blutdruck und andere Gesundheitsdaten per implantiertem Chip überwachen zu lassen, hört sich für die meisten Bundesbürger noch nach ferner Zukunft an – jeder Dritte kann sich das aber schon gut vorstellen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage…

E-Government in der EU: Digitalisierung der Behörden kommt in Deutschland nur langsam voran

57 Prozent der Deutschen nutzen laut Eurostat das Internet zur Interaktion mit staatlichen Stellen und Behörden. Zum Vergleich: 2008 waren es 44 Prozent. E-Government kommt hierzulande also eher langsam voran. Anders sieht das beispielsweise in Dänemark aus. Hier hat sich die Nutzung im selben Zeitraum fast verdoppelt, wie die Grafik zeigt. EU-weit beschaffen sich 52…

Internet und Schule: Online im Unterricht eher Ausnahme als Regel

Das Internet hat es bislang nur begrenzt geschafft, in die Schulen vorzudringen. Diesen Schluss lässt jedenfalls die aktuelle Ausgabe der JIM-Studie zu. Demnach gehen 57 Prozent der befragten Schüler einmal in 14 Tagen oder seltener im Unterricht online. Im Vergleich dazu wird das Netz zuhause rege genutzt – 13 Prozent gehen für schulische Zwecke täglich…

Bildung: Diese digitalen Medien werden in der Schule genutzt

Stationäre Computer sind laut JIM-Studie die in Schulen am weitesten verbreiteten digitalen Geräte. An zweiter Stelle stehen Whiteboards, die von 52 Prozent der befragten Schüler zumindest selten genutzt werden. Dabei handelt es sich um interaktive digitale Tafeln, die mit einem Computer verbunden sind. Es folgen Smartphones und Laptops. Beim Blick auf die Häufigkeit der Nutzung…

Bildung: Was man in der Schule lernen sollte

Deutsche Schulen können sich auf 5,5 Milliarden Euro für ihre digitale Ausstattung freuen. Der Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag hat sich auf diesen sogenannten Digitalpakt geeinigt. Damit fließt Geld in Whiteboards, Tablets und Internetanschlüsse. Doch eine Digitalisierung der Schulen führt nicht automatisch zu gutem Unterricht. Wie eine aktuelle Umfrage von Statista in Zusammenarbeit mit YouGov…

Globale Smartphone-Umsätze erreichten 522 Milliarden USD im Jahr 2018

Mit einem Anteil von 44 Prozent bilden Smartphones, Mobiltelefone und Wearables weiterhin den größten Anteil des 1,2 Billionen US-Dollar Marktes der technischen Konsumgüter. Zwar ging die globale Smartphone-Nachfrage 2018 um drei Prozent auf 1,44 Milliarden Geräte zurück, der Umsatz blieb jedoch solide und erreichte 522 Milliarden US-Dollar. Das sind Ergebnisse von GfK zum globalen Telekommunikationsmarkt…

Produktivität am Arbeitsplatz: Zweidrittel sind die meiste Zeit produktiv

Deutschland belegt im Europa-Vergleich laut Bundesarbeitsministerium den 4. Platz in »Produktivität am Arbeitsplatz«. Doch wie fühlen sich die Angestellten und Arbeitssuchenden in diesem Arbeitsmarkt? Appinio hat eine repräsentative Studie mit 1215 Deutschen im Alter von 16 bis 44 Jahren zum Thema Produktivität und Zufriedenheit am Arbeitsplatz durchgeführt [1]. Hier die wichtigsten Studienergebnisse:   78 %…

Sechs Trends, die sich 2019 auf den Netzwerk-Video-Sektor auswirken

Das Potenzial von Machine- und Deep-Learning ist gewaltig und könnte letztlich zu autonomen Systemen in der Videobranche führen. Der Umzug von stationären IT-Infrastrukturen in die Cloud war in den letzten Jahren in fast allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens zu sehen. Die Branche ist gut beraten, auch 2019 sowie darüber hinaus dem Thema Datenschutz…