Trends Kommunikation

Die Welt liebt »Made in Germany«: Deutsche Waren auf Platz eins

  Deutsch­land führend, Schweiz auf Platz zwei USA nur auf Position 8 – Trump-Präsidentschaft belas­tet »Made in USA« Bronze für »Made in EU«: Überra­schend hohes Ansehen für Gemein­schafts­la­bel auch außer­halb Europas   Nie wurden so viele Waren expor­tiert wie in diesem Jahrzehnt. Das Volumen der weltwei­ten Produkt­aus­fuh­ren hat sich seit 1990 verfünf­facht. Statista wollte wissen, welche Länder…

Beruf & Karriere: Kommunikation ist King im Beruf

Eine mangel­hafte Kommu­ni­ka­tion kann im Berufs­le­ben schnell zu Störun­gen führen. Verschlech­tert sich dann auch noch die Arbeits­at­mo­sphäre, zum Beispiel durch einen hohen Zieldruck oder einen chole­ri­schen Chef, dann vergeht Berufs­tä­ti­gen schnell die Lust an der Arbeit. In einer aktuel­len Studie von Netigate wurden Erwerbs­tä­tige nach den Fakto­ren befragt, die sie bei der Arbeit am meisten…

Jung, digital und immer online: Für die Generation Z gilt mobile first

Inter­net­kon­sum hat sich binnen drei Jahren verdrei­facht. Bereits mehr als ein Drittel der 6- bis 7-Jährigen nutzt ein Smart­phone. Bitkom stellt Studie »Kinder & Jugend in der digita­len Welt« vor.   Das Smart­phone ist immer dabei, Emojis und Video-Schnipsel sind das neue Telefo­nie­ren und YouTube-Stars die größten Idole: Kinder und Jugend­li­che in Deutsch­land sind immer früher,…

Jugendliche erstaunlich konservativ bei Nachrichten

■ 89 Prozent der 10- bis 18-Jährigen infor­mie­ren sich über Nachrich­ten. ■ Für 70 Prozent ist der Fernse­her Nachrich­ten­quelle Nummer eins. ■ Soziale Netzwerke rangie­ren auf dem dritten Platz. »Guten Abend, meine Damen und Herren. Ich begrüße Sie zur Tages­schau!« – Die klassi­sche Nachrich­ten­quelle Fernse­hen ist bei Kindern und Jugend­li­chen die belieb­teste. 70 Prozent der…

Instagram und Snapchat für die Kleinen, Xing und Stayfriends für die Großen

Erfolgs­fak­tor im Web 2.0: Passge­naue Zielgrup­pen­an­spra­che. Von der Schule bis zur Rente: In jeder Alters­gruppe nutzt eine Mehrheit der Deutschen mit Inter­net­zu­gang Social Media. Doch welche Web-2.0-Dienste konkret genutzt werden, hängt stark vom Alter ab. So sind Insta­gram, Pinte­rest, Tumblr und Snapchat unter Teenagern weit überdurch­schnitt­lich beliebt. Xing, Linke­din und Stayfri­ends werden hinge­gen vor allem…

Top-Manager haben wenig Vertrauen in die Social-Media-Kompetenz ihrer PR-Profis

Geld spricht Bände: Social-Media-Budgets fließen an der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion vorbei. Die Chefeta­gen deutscher Unter­neh­men stellen verstärkt Gelder für den Einsatz sozia­ler Medien bereit: 72 Prozent befrag­ter Top-Entscheider geben an, dass die Social-Media-Kommunikation in ihrem Unter­neh­men einen Inves­ti­ti­ons­schwer­punkt darstellt. Aller­dings bekom­men die eigenen PR-Profis von dem Geldse­gen nur recht wenig mit. Ledig­lich 38 Prozent befrag­ter Mitar­bei­ter aus…

Social Media: Der Einfluss der Influencer

Youtuber und Blogger laufen TV- und Radio­wer­bung den Rang ab. Vlogger und Blogger beein­flus­sen Kaufent­schei­dun­gen so stark wie TV- und Radio­wer­bung: 13 Prozent aller Internet-Nutzer in Deutsch­land haben inner­halb eines Jahres Produkte gekauft oder Dienst­leis­tun­gen in Anspruch genom­men, weil sie von einem Youtuber empfoh­len wurden. Fünf Prozent folgten Einkaufs­tipps von Bloggern. Beson­ders groß ist der Einfluss…

Digitaler Content: E-Paper finden immer mehr Käufer

Die Deutschen lesen Zeitun­gen und Zeitschrif­ten zuneh­mend auf dem Bildschirm. Das zeigen aktuelle Daten der Infor­ma­ti­ons­ge­mein­schaft zur Feststel­lung der Verbrei­tung von Werbe­trä­gern (IVW). Demnach beläuft sich die E-Paper-Auflage von Zeitun­gen und Zeitschrif­ten in Deutsch­land zusam­men­ge­nom­men auf fast zwei Millio­nen Exemplare (je Ausgabe), das entspricht einem Plus von 26 Prozent gegen­über dem ersten Quartal 2016. Elektro­ni­sche…

95 % der Unternehmen sind nicht in der Lage, ihre Kundendaten sinnvoll zu interpretieren und daraus Echtzeiteinblicke zu gewinnen

Fast 90 % der Unter­neh­men gehen davon aus, dass eine integrierte Platt­form für Customer-Experience-Daten spürbar positive Auswir­kun­gen auf die Kunden­er­fah­rung hätte. Die Unter­neh­men müssen sich für die nächste Stufe der Perso­na­li­sie­rung wappnen, bei der es nicht mehr um Segmen­tie­rung, sondern um Indivi­dua­li­sie­rung geht. Unter dem Titel »The Evolu­tion to Real-Time Custo­mer Experi­ence« gibt eine aktuel­len…

Beruf & Karriere: Was ist Millennials beim Arbeitgeber wichtig?

Ein gutes Verhält­nis zu den Kolle­gen und die Verein­bar­keit von Beruf und Privat­le­ben – das sind die Haupt­kri­te­rien von Millen­ni­als bei der Entschei­dung für einen Arbeit­ge­ber. Eine gute Bezah­lung ist nur für knapp 40 Prozent der Befrag­ten entschei­dend. Wichti­ger sind hinge­gen Karriere- und Weiter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten, wie die Grafik von Statista zeigt. Befragt wurden für die Kienbaum-Studie…