Trends Mobile

Smartphone-​Markt: Chinesen bauen Marktanteil aus

Rund 222 Millio­nen Smart­pho­nes haben die fünf führen­den Herstel­ler laut Gartner im ersten Quartal 2017 verkauft, davon fast 91 Millio­nen durch die chine­si­schen Unter­neh­men Huawei, Oppo und Vivo. Bezogen auf den Gesamt­markt kommen die drei auf einen Markt­an­teil von 24 Prozent, das sind sieben Prozent­punkte mehr als im Vorjah­res­quar­tal. Weltweit wurden zwischen Januar und März…

Videonutzung: Fast jeder dritte Deutsche nutzt Netflix und Co.

Fast jeder dritte Deutsche nutzt mittler­weile Video-​​Streamingdienste. Das ist das Ergeb­nis einer von TNS Kantar im Auftrag des BVDW durch­ge­führ­ten Umfrage. 2016 lag der Anteil noch bei 22 Prozent. Damit haben es Anbie­ter wie Netflix und Amazon Prime Instant Video inner­halb weniger Jahre in den Mainstream geschafft. »Video-​​Streaming ist geräte­über­grei­fend auf dem Fernse­her, Smart­phone, Tablet…

Jung, digital und immer online: Für die Generation Z gilt mobile first

Inter­net­kon­sum hat sich binnen drei Jahren verdrei­facht. Bereits mehr als ein Drittel der 6- bis 7-​​Jährigen nutzt ein Smart­phone. Bitkom stellt Studie »Kinder & Jugend in der digita­len Welt« vor.   Das Smart­phone ist immer dabei, Emojis und Video-​​Schnipsel sind das neue Telefo­nie­ren und YouTube-​​Stars die größten Idole: Kinder und Jugend­li­che in Deutsch­land sind immer früher,…

Jugendliche erstaunlich konservativ bei Nachrichten

■ 89 Prozent der 10- bis 18-​​Jährigen infor­mie­ren sich über Nachrich­ten. ■ Für 70 Prozent ist der Fernse­her Nachrich­ten­quelle Nummer eins. ■ Soziale Netzwerke rangie­ren auf dem dritten Platz. »Guten Abend, meine Damen und Herren. Ich begrüße Sie zur Tages­schau!« – Die klassi­sche Nachrich­ten­quelle Fernse­hen ist bei Kindern und Jugend­li­chen die belieb­teste. 70 Prozent der…

Liebling der Werbebranche: Native Advertising weiter auf Erfolgskurs

Native Adver­ti­sing bleibt das Top-​​Format der Werbe­bran­che – so das Ergeb­nis der neues­ten Analyse von Yahoo »The State of Native«. Sie zeigt, dass die Anzahl der Ad Impres­si­ons im globa­len Yahoo-​​Partnernetzwerk im zweiten Halbjahr 2016 von 58 Milli­ar­den auf mehr als 74,5 Milli­ar­den gewach­sen ist. Dabei ist das Werbe­vo­lu­men um 14 Prozent im Vergleich zur…

Smarte Uhren und Armbänder: Wearables-​Markt wächst um 25 Prozent

102,4 Millio­nen Weara­bles konnten die Herstelle laut IDC im vergan­ge­nen Jahr abset­zen. Gegen­über dem Vorjahr entspricht das einem Wachs­tum von 25 Prozent. Am besten verkau­fen sich weiter­hin reine Fitness-​​Tracker. So verkaufte Fitbit 22,5 Millio­nen seiner Fitness-​​Armbänder. Das chine­si­sche Unter­neh­men Xiaomi konnte sein Mi Band rund 15,7 Millio­nen Mal an den Kunden bringen. Die Apple-​​Watch-​​Verkäufe schät­zen…

Jeder zweite jüngere Deutsche hat wenig Angst, seine Daten an Onlinedienste zu geben

Zwar gelten viele Deutsche inter­na­tio­nal als Daten­muf­fel – doch einer aktuel­len Online-​​Umfrage zur Folge haben vier von zehn Bundes­bür­ger (bei den 18 bis 34-​​Jährigen sind es sogar 51 Prozent) keine Scheu davor, private Daten an Online­dienste zu geben, wenn sie dadurch von einem heraus­ra­gen­den Produkt profi­tie­ren und so einen großen indivi­du­el­len Nutzen erhal­ten. Bei der…

Mobiltelefonie: Weniger Mobilfunk, mehr Daten

Die Nutzung von klassi­schen Mobil­funk­dienst­leis­tun­gen ist in Deutsch­land rückläu­fig. Das geht aus dem aktuel­len Jahres­be­richt der Bundes­netz­agen­tur hervor. Demnach werden pro SIM-​​Karte monat­lich nur noch neun SMS verschickt. Auch die Anzahl der verte­le­fo­nier­ten Minuten ist im letzten Jahr deutlich auf 79 zurück­ge­gan­gen. Beim Daten­ver­brauch geht es dagegen steil aufwärts. Im letzten Jahr kamen pro SIM…

Apple-​Geschäftszahlen: iPhone-​Absatz sinkt um 1 Prozent

52,9 Milli­ar­den US-​​Dollar Umsatz hat Apple im vergan­ge­nen Geschäfts­quar­tal erwirt­schaf­tet, das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Außer­dem haben die Bargel­d­re­ser­ven des Unter­neh­mens, wie erwar­tet, die 250-​​Milliarden-​​Dollar-​​Marke geknackt. Unter diesen Umstän­den kann der Konzern den leich­ten Absatz­rück­gang beim iPhone vermut­lich verkraf­ten. Gleiches gilt für die Entwick­lung der iPad-​​Verkäufe. Weniger Tablets setzte Apple zuletzt im…

Elektromobilität: 1000 Kilometer Reichweite durch neues Batteriekonzept

Mit Elektro­au­tos kommt man heute noch nicht sehr weit. Ein Grund: Die Batte­rien benöti­gen viel Platz. Fraunhofer-​​Wissenschaftler stapeln großflä­chige Zellen überein­an­der. Das bringt mehr Leistung in die Fahrzeuge. Erste Tests im Labor verlie­fen positiv. Mittel­fris­tig streben die Projekt­part­ner mit dem Einbau­kon­zept Reich­wei­ten für Elektro­au­tos von 1000 Kilome­tern an.   Herstel­lung der Bipolar-​​Elektrode im Technikums-​​Maßstab. © Foto…