Trends Mobile

Musik-Streamingmarkt boomt

Der Umsatz mit Musik-Streaming ist im vergan­ge­nen Jahr um 60 Prozent gestie­gen. Das geht aus dem Global Music Report 2017 der Inter­na­tio­nal Federa­tion of the Phono­gra­phic Indus­try (IFPI) hervor. Spotify und Co. sind mittler­weile das wichtigste Zugpferd der Branche, die 2016 trotz des rückläu­fi­gen Absat­zes von Downloads und physi­schen Tonträ­gern ein Rekord­wachs­tum erzie­len konnte. IFPI-Chefin…

Urlaub 2017: Lieber entspannt als aktiv

Der Großteil der Deutschen möchte sich im Urlaub vorran­gig erholen – zu dieser Erkennt­nis kommt eine aktuelle Studie der Gesell­schaft für Konsum­for­schung (GfK). In der Befra­gung wollte die GfK von den Befrag­ten wissen, ob sie eher einen aktiven Urlaub mit viel Sight­see­ing und sport­li­cher Betäti­gung bevor­zu­gen würden oder eine Reise, die in erster Linie der…

Smartphone-Herstellungskosten: Samsungs teures Flaggschiff

Ende des Monats kommt Samsungs neues Flagship-Smartphone auf den Markt. Das Galaxy S8 ist mit leistungs­star­ker Hardware und einer guten Kamera ausge­rüs­tet. Ein auf den ersten Blick ins Auge fallen­des Detail ist außer­dem das nahezu rahmen­lose Display. All das haben sich die Südko­rea­ner eine ganze Menge kosten lassen. Die Analys­ten von IHS Markit taxie­ren die…

Lebensgefahr: Tod durch Selfie

127 Menschen sind zwischen März 2014 und Septem­ber 2016 beim Erstel­len von Selfies tödlich verun­glückt. Das geht aus einer Studie, die im Novem­ber vergan­ge­nen Jahres unter dem klang­vol­len Titel »Me, Myself and My Killfie: Charac­te­ri­zing and Preven­ting Selfie Deaths« an der Cormell Univer­sity veröf­fent­licht wurde, hervor. Demnach schei­nen sich vor allem die Bewoh­ner des indischen…

Mobilitäts-Apps verändern die urbane Mobilität weltweit

Immer mehr Menschen organi­sie­ren ihre städti­sche Mobili­tät durch App-Nutzung, wie zum Beispiel beim Carsha­ring oder E-Hailing. Nach den aktuel­len Ergeb­nis­sen der World-Mobility-Observatory-Studie (WMO) unter­liegt unsere Art und Weise der Fortbe­we­gung in den Großstäd­ten der Welt tiefgrei­fen­den Verän­de­run­gen. Dabei sind es – neben wirtschaft­li­chen und ökolo­gi­schen Überle­gun­gen – die neuen Techno­lo­gien, die diese Revolu­tion beför­dern. Die…

ADAC mit Rekord-Mitgliederzahl

Trotz Vertrau­ens­krise hat der ADAC seine Mitglie­der­zahl gestei­gert und liegt nun bei einem Wert von 19,7 Millio­nen Mitglied­schaf­ten – Rekord in der 114-jährigen Vereins­ge­schichte. Aller­dings, so berich­tet die FAZ, reichen die entrich­te­ten Mitglie­der­bei­träge nicht aus, um die Kosten der Pannen­hilfe zu decken. Ergeb­nis ist ein Jahres­fehl­be­trag von 26 Millio­nen Euro. Wie die Grafik von Statista zeigt,…

Digitale Sprachassistenten: Männer wollen Frauenstimmen, Frauen auch

Die Deutschen bevor­zu­gen digitale Sprachas­sis­ten­ten mit Frauen­stim­men. Das geht aus einer gemein­sa­men Umfrage von Statista und Norstat hervor. Auch unter den weibli­chen Befrag­ten gibt es nur wenige, die sich für einen männli­chen Assis­ten­ten ausspre­chen. Da trifft es sich gut, dass Siri und Co. ab Werk ohnehin weiblich sind. Dass die Herstel­ler damit richtig liegen, zeigt…

Das Smartphone gehorcht aufs Wort

■  Sechs von zehn Nutzern steuern ihr Smart­phone per Sprach­ein­gabe. ■  Häufigste Einsatz­ge­biete sind Anrufe, Textnach­rich­ten und Online-Recherche. ■  Sprach­steue­rung gewinnt auch auf anderen Geräten an Bedeu­tung.   Telefo­nie­ren, texten, surfen – und die digitale Technik gehorcht aufs Wort: Sechs von zehn Nutzern (59 Prozent) steuern ihr Smart­phone per Sprach­ein­gabe. Das ist das Ergeb­nis einer…

Mobile Payments – das wird was

Mobile Payment heißt bezah­len ohne Bargeld, beispiels­weise mit dem Smart­phone oder gar der Smart­watch. Eine Bezahl­me­thode, die stetig an Bedeu­tung gewinnt; für 2021 werden weltweit knapp 664 Millio­nen Nutzer prognos­ti­ziert. Unsere Infogra­fik, die in Koope­ra­tion mit Concar­dis entstan­den ist, führt in die Thema­tik ein und zeigt, wie Apple mit seiner Lösung »Apple Pay« Stück für…

Osterurlaub: Apps sind auf Reisen unverzichtbar

■  Wetter-Apps werden im Urlaub am meisten genutzt. ■  Mehr als jeder Zweite möchte künftig per App überset­zen. ■  Jeder Vierte nutzt Landkarten-Apps.   Die Route vom Flugha­fen ins Ferien­haus planen, das Wetter am Zielort checken, die Speise­karte im Restau­rant überset­zen: Apps sind für viele im Urlaub unver­zicht­bar. Acht von zehn Deutschen (79 Prozent) haben…