Trends Wirtschaft

Roboter: Amazon baut Roboter-Anteil aus

Roboter verändern die Arbeitswelt – und dieser Prozess ist bereits in vollem Gange, wie das Beispiel Amazon zeigt. Die Infografik von Statista verdeutlicht, dass das Versandunternehmen seinen Bestand an Robotern kontinuierlich ausbaut. Zwar wächst auch die Anzahl der Mitarbeiter. Allerdings hat sich das Verhältnis von Mitarbeitern zu Robotern Schätzungen zufolge im Jahr 2017 deutlich zugunsten…

Legalisierung von Cannabis: Die Kanadier geben bereits Milliarden für Cannabis aus

Als zweiter Staat weltweit hat Kanada den Anbau, Verkauf und Gebrauch von Cannabis legalisiert. Laut der neuen Regelung dürfen Erwachsene, also Personen ab 18 oder in einigen Teilen des Landes 19 Jahren, bis zu 30 Gramm Marihuana kaufen, bei sich tragen und konsumieren. Man wolle so den Cannabismarkt aus den Händen des organisierten Verbrechens nehmen…

Pro EU: 62 Prozent finden die EU gut

62 Prozent der im Auftrag des Europäischen Parlaments befragten EU-Bürger finden, dass die Mitgliedschaft ihres jeweiligen Heimatlandes in der Europäische Union etwas Gutes ist. In Deutschland finden sogar 81 Prozent der Studienteilnehmer den Staatenverbund gut. Mehr EU-Befürworter finden sich nur noch in Luxemburg (87 Prozent) und Irland (85 Prozent). In Großbritannien sind es dagegen nur…

Location-based Services: Trends Report 2018

In Deutschland verwenden 89 Prozent der für den »Global Location Trends Report 2018« befragten Unternehmen sogenannte Location-based Services. Das entspricht einer Steigerung um acht Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Mit dem Report untersucht die Location Based Marketing Association (LBMA) im jährlichen Rhythmus die weltweite Relevanz von standortbezogenen Technologien und Dienstleistungen für das Marketing. Diesmal wurden dafür…

E-Book und Buch: Koexistenz statt Verdrängung

Anteil der E-Book-Nutzer stagniert bei 25 Prozent. Die Weltliteratur in der Westentasche – mit E-Books ist das einfach möglich. Doch in Deutschland stagniert der Anteil der E-Book-Nutzer seit Jahren. Jeder vierte Bundesbürger (25 Prozent) liest zumindest hin und wieder E-Books. Bereits im Jahr 2014 waren es 24 Prozent. Zum gedruckten Buch greifen hingegen acht von…

Die Bewerbungsmappe ist sowas von out

■  9 von 10 Personalern erwarten digitale Bewerbungsunterlagen. ■  Nur noch 3 Prozent wünschen sich Unterlagen auf Papier. ■  Bitkom gibt Tipps für eine gelungene digitale Bewerbung.   Anschreiben und Lebenslauf ausdrucken, zusammen mit den kopierten Zeugnissen in eine Bewerbungsmappe packen und schließlich alles in einem stabilen Kuvert zur Post bringen. Diese Art, sich auf…

Für ihre IT-Projekte fehlt Unternehmen internes Personal

■  Unternehmen verlassen sich bei IT-Projekten auf externe Dienstleister. ■  Jeder zweite Dienstleister hält Projektabsprachen nicht vertraglich fest. ■  Große Mehrheit muss geeigneten Versicherungsschutz nachweisen.   Bei Digitalprojekten kommen in deutschen Unternehmen häufig externe Dienstleister zum Zuge, weil es an internen Fachleuten und der eigenen Expertise fehlt. So geben zwei von drei IT-Dienstleistern (66 Prozent)…

Cyberattacken auf deutsche Industrie werden immer mehr

  ■  8 von 10 Industrieunternehmen stehen heftiger unter Beschuss als vor zwei Jahren. ■  5 Prozent der Großunternehmen setzen für IT-Sicherheit auf künstliche Intelligenz. ■  Bitkom veröffentlicht Studienbericht zu Wirtschaftsschutz in der Industrie.   Die deutsche Industrie steht immer häufiger im Fadenkreuz von Cyberkriminellen: Für gut acht von zehn Industrieunternehmen (84 Prozent) hat die…

Nutzen des Kohleausstiegs übersteigt Transformationskosten deutlich

Der Kohleausstieg ist klimapolitisch notwendig, energiewirtschaftlich sinnvoll sowie technisch und wirtschaftlich machbar – Die sukzessive Stilllegung der Kraftwerke nach festgelegter Reihenfolge ermöglicht höchstes Maß an Steuerbarkeit und schafft den notwendigen Vorlauf für regionale Strukturentwicklung – Wie der Kohleausstieg in seinen verschiedenen Facetten gelingen kann, fassen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin),…

Future of Work: Großer Schub für das papierlose Büro durch KI-basierte Workflows

Wichtiger Entwicklungsschritt zum Digital Workplace: 53 Prozent der IT-Entscheider in Deutschland erwarten zukünftig den täglichen Umgang der Fachbereiche mit intelligenten Smart Agents.   Innovative Technologien wie auf künstliche Intelligenz basierende Software verändern komplette Arbeitsprozesse und Organisationsstrukturen. Der »Smart Agent« als digitaler Helfer, der zukünftig zunehmend Bürokommunikation, Teamarbeit und Dokumentenmanagement mitorganisiert, wird zum neuen Kollegen. Gerade…

Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

Anzahl der Ereignisse nahezu verdreifacht. Über 70 Prozent durch Malware und Hacking verursacht. Massiver Datenverlust im Bankenwesen.   Bitglass, Next-Gen CASB-Anbieter, gibt in seinem aktuellen Financial Breach Report 2018 einen Überblick der Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen im Zeitraum von Januar bis August diesen Jahres. Mit insgesamt 103 bekannt gewordenen Sicherheitsvorfällen hat sich die Zahl gegenüber dem…

Markenranking: Amazon steigert Markenwert um 56 Prozent

Amazon hat seinen Markenwert laut »Best Global Brands 2018« von Interbrand auf über 100 Milliarden US-Dollar gesteigert – das entspricht einem Plus von 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr beziehungsweise zwei Plätzen im Ranking. Auf Platz eins liegt unverändert Apple. Die beste deutsche Marke ist Mercedes-Benz auf Platz acht. Die wertvollste Marke, die nicht aus dem…

Digitalisierung: Das Saarland und Thüringen haben den höchsten Anpassungsbedarf

Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt stellt die Bundesländer vor unterschiedliche Herausforderungen, geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor [1]. Der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die in einem Beruf arbeiten, in dem mehr als 70 Prozent der Tätigkeiten bereits heute von Computern oder computergesteuerten Maschinen erledigt werden könnten, unterscheidet sich deutlich…

Automobilindustrie Die Zukunft fährt digital

Die Kfz-Branche bleibt Deutschlands innovativer Motor, belegt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Keine andere Branche meldet hierzulande so viele Patente an. Dabei zeigt sich: Die Unternehmen stellen sich der digitalen Herausforderung – und die Zulieferer spielen eine entscheidende Rolle.   Elektromobilität und autonomes Fahren: Diese beiden Megatrends stellen die Fahrzeugbauer seit einigen…

Tag der deutschen Einheit: Alter Osten

Seit 28 Jahren sind Ost- und Westdeutschland nicht mehr getrennt – damit ist Deutschland am 31. Dezember länger vereint, als es durch Mauer und Stacheldraht getrennt war. Doch die neuen Bundesländer sind nach wie vor wirtschaftlich schwächer als die alten und sie haben ein Problem mit Überalterung, wie die Grafik zeigt. Demnach liegt das Durchschnittsalter…

Bevölkerungsentwicklung: Der Osten schrumpft

Der Bevölkerunsgrückgang ist in Deutschland erstmal vertagt. Bis 2035 wird die Einwohnerzahl laut einer Prognose des IW Köln auf 83,1 Millionen steigen. Verantwortlich für diese Entwicklung ist die Rekordzuwanderung im Jahr 2015. Allerdings wächst die Bevölkerung nicht überall. Ballungsräume wie Berlin und Hamburg werden in den kommenden Jahren spürbar Einwohner hinzugewinnen. Allerdings wird die Bevölkerung…

Im Osten wird mehr gearbeitet, aber weniger verdient

In Ostdeutschland verdienen Arbeitnehmer deutlich weniger als im Westen des Landes – dafür arbeiten sie aber mehr. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamtes und der Statistikämter der Länder hervor, die die Linke-Bundestagsfraktion ausgewertet hat. Demnach leistet ein Arbeitnehmer in Thüringen mit 1.371 Stunden die meiste Arbeit, verdient aber nur durchschnittlich 28.728 Euro brutto pro…

Tag der Deutschen Einheit: Der Osten hinkt wirtschaftlich noch immer hinterher

Seit 28 Jahren sind Ost- und Westdeutschland nicht mehr getrennt – damit ist Deutschland am 31. Dezember länger vereint, als es durch Mauer und Stacheldraht getrennt war. Doch die Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern sind nach wie vor groß, wie aus dem Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der deutschen Einheit 2018 hervorgeht. Wie die…

»Mauer im Kopf«: Ost-West-Unterschiede bei jungen Deutschen

Am 3. Oktober wird zum 28. Mal die deutsche Wiedervereinigung gefeiert. Fast dreißig Jahre nach dem Mauerfall diskutiert Deutschland immer noch, ob wir heute wirklich ein Volk sind oder ob es nach wie vor kulturelle und gesellschaftliche Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen gibt. Ausgehend von dieser Diskussion legt Appinio ein Augenmerk auf die Generation, die…

Cyberkriminalität hat Konjunktur: Die Qualität der Angriffe nimmt stetig zu

  Dass die Auswirkungen von Cyberangriffen nicht nur virtueller Natur sind, hat das vergangene Jahr gezeigt: Im Mai 2017 legte die Erpresser-Software »WannaCry« hunderttausende Computersysteme lahm. Die Auswirkungen dieses Angriffs waren für viele Menschen auch in der »analogen Welt« spürbar, denn unter anderem hatte die Software die Ticketautomaten und Anzeigetafeln der Deutschen Bahn abgeschaltet. Lange…