Trends Wirtschaft

Unternehmen rekrutieren zu wenig international

65 Prozent der Befragten planen, neue Mitarbeiter einzustellen. Um diese zu rekrutieren, suchen deutsche Unternehmen aber nach wie vor mehrheitlich in Deutschland. Nur jedes vierte Unternehmen rekrutiert international und hiervon der Großteil vorwiegend im deutschsprachigen Ausland. Diese Tendenz steigt seit 2008 an, obwohl die Wirtschaft sich weiter globalisiert hat [1]. Jenseits des deutschsprachigen Auslands sind…

Nachholbedarf bei Wirtschaftlichkeit und Vermarktung von M2M

Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) steht vor großen Herausforderungen: Der aktuelle Report »M2M – Future Trends 2015« zeigt, dass in den Schlüsselbereichen Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Vermarktung noch ein großer Nachholbedarf besteht [1]. So gehen 79 Prozent der befragten Experten davon aus, dass es vor allem an wirtschaftlich tragfähigen Geschäftsmodellen fehlt, um die M2M-Technologie für eine Mehrheit von Unternehmen…

IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze

Der Mittelstand bleibt die Wachstumssäule der BITKOM-Branche. 8 von 10 Mittelständlern (81 Prozent) in der Informationstechnologie und Telekommunikation erwarten in den kommenden sechs Monaten steigende Umsätze. Gerade einmal 6 Prozent gehen von einem Umsatzrückgang aus. Wie in der Gesamtbranche sind Softwareunternehmen und IT-Dienstleister besonders zuversichtlich. 87 Prozent der Dienstleister rechnen mit einem Umsatzplus, bei den…

Wie viel Steuern zahlen Konzerne?

Apple sei der größte Steuerzahler unter den US-Unternehmen betonte CEO Tim Cook vor einigen Monaten. Tatsächlich steht sein Konzern regelmäßig in der Kritik, Gewinne zu verschleiern und über Zweigfirmen Steuern einzusparen. Für FAZ.net hat statista illustriert, wie hoch die gezahlten Steuern verschiedener Konzerne gemessen in Prozent des Vorsteuergewinns sind. Demnach führt Apple rund 26 Prozent…

Big Data: Jetzt auch noch digitales Stalking?

In der Financial Times vom 3. Februar 2015 fragt der Autor Andrew Hill: »Kennen Sie den Gruselquotienten Ihres Unternehmens?« und führt im Folgenden aus, dass ein nahezu perfektes, datenbasierendes, personalisiertes Marketing bei den Verbrauchern eher einen Grusel als ein Wohlgefühl auslöst. Spätestens dann, wenn eine Gesichtserkennung Sie scannt, sobald Sie einen Laden betreten und Ihr…

BITKOM-Branche zuversichtlich vor der CeBIT

Die Stimmung bei den Unternehmen der Digitalwirtschaft ist wenige Wochen vor der CeBIT ausgesprochen gut. 8 von 10 Unternehmen (79 Prozent) erwarten in den kommenden sechs Monaten steigende Umsätze. Nur 7 Prozent rechnen mit Umsatzeinbußen. Der BITKOM-Index bleibt damit gegenüber dem Sommer unverändert auf 72 Punkten, vor einem Jahr hatte er bei 67 Punkten notiert.…

Über 1.000 Euro im Jahr beim Online-Shopping ausgeben

1.210,8 Euro wird jeder deutsche Online-Shopper im laufenden Jahr im Netz ausgeben. Das geht aus einer aktuellen E-Commerce-Studie von deals.com in Zusammenarbeit mit dem Centre for Retail Research hervor. Insgesamt soll sich der Online-Umsatz hierzulande auf rund 53 Milliarden Euro belaufen. Damit ist Deutschland hinter Großbritannien der größte E-Commerce-Markt Europas. Der Anteil des Internets am…

IT-Strategien im Digital Banking

Fiducia IT AG und GAD eG haben die strategische und operative Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells angekündigt und die Fusion mit Wirkung zum 1. Januar 2015 zur »Fiducia & GAD IT AG« mit Sitz in Frankfurt am Main beschlossen (»Full-Service-Provider«). Nach einer Integrations- und Migrationsphase von fünf Jahren (2015 – 2019) sollen Kostensynergien durch technologische und organisatorische…

E-Discovery: Steigende Cyberrisiken, globale Ermittlungen und neue Gesetze

Experten prognostizieren für das Jahr 2015 vor allem fünf europaweite E-Discovery-Trends. »2015 ist das Jahr, in dem E-Discovery [1] endgültig zum unverzichtbaren Teil des Informationsmanagements und der Information Governance von Unternehmen wird«, erklärt Tim Phillips, Managing Director von Kroll Ontrack International Legal Technologies. »Das ist unabhängig davon, ob es darum geht, Cyberattacken zu erkennen, rechtliche…

Energiewende und Digitalisierung: Energieversorger müssen ihre IT neu erfinden

Die Energieversorgungsunternehmen (EVU) stehen im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung wie keine zweite Branche. Durch Öffnung und Regulierung des Energiemarktes sowie die schrittweise Umstellung auf erneuerbare Energien sind sie gezwungen, ihre Unternehmensstrategien neu auszurichten. Der Trend zur Digitalisierung verstärkt die Notwendigkeit, die Strukturen und Abläufe anzupassen und zu verbessern, neue Technologien zu nutzen und vor allem…

Was Innovationen wirklich begünstigt

Innovation gilt zunehmend als kritischer Faktor, wenn es darum geht, Wettbewerbsvorteile im sich weiterentwickelnden Weltmarkt aufrecht zu erhalten. Zahlreiche Unternehmen sind aber trotz dieser Erkenntnis mit den Ergebnissen ihrer Innovationsinitiativen unzufrieden. Woran liegt das? Mindjet hat jetzt analysiert, wie durch Innovation positive Geschäftsergebnisse erzielt werden, was die größten Probleme sind und welche Voraussetzungen Innovationen benötigen.…

Schattenwirtschaft in ausgewählten OECD-Ländern

Die Schattenwirtschaft macht in Deutschland mehr als ein Zehntel der Wirtschaftsleistung aus. Das zeigen Daten des Instituts für angewandte Wirtschaftsforschung an der Universität Tübingen. Damit liegt Deutschland in etwa im Schnitt der OECD-Staaten. Das Verhältnis von Schattenwirtschaft zu offizieller Wirtschaft bleibt im Jahr 2015 gegenüber 2014 konstant, schreiben die Experten. Die gute Wirtschaftslage in Deutschland…

Neues Kleinanlegerschutzgesetz für Crowdinvesting-Plattformen unattraktiv

Nutzer von Crowdinvesting-Plattformen im Internet fühlen sich über Chancen und Risiken ihrer Geldanlage in Start-ups gut informiert und halten eine stärkere Reglementierung von Investitionen durch die Politik für unnötig. Das ist das Ergebnis einer Blitzumfrage des Digitalverbands BITKOM unter mehr als 130 Investoren. So geben 90 Prozent der Crowdinvesting-Nutzer an, dass die Projekte transparent vorgestellt…

Konsum 2015 – Europa auf dem Wachstumspfad?

Laut GfK-Prognose werden die Ausgaben der privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2015 real um 1,5 Prozent steigen. Für die gesamte Europäische Union erwartet GfK einen Anstieg zwischen 1,0 und 1,5 Prozent. In Deutschland wird der private Konsum damit genauso stark wachsen wie das Bruttoinlandsprodukt. Der Einzelhandel wird nur wenig von den steigenden Konsumausgaben profitieren.…

Wer bekommt Kindergeld?

2013 hatten rund 7,6 Millionen Deutsche Anspruch auf Kindergeld, sowie weitere 1,1 Millionen Einwohner mit ausländischer Staatsbürgerschaft. Die Zahl der Kindergeld-Berechtigten mit deutschem Pass war demnach etwa 6,67 Mal höher. Das ist der niedrigste Wert seit den frühen Siebzigern. 1973 lag der Wert bei 6,10 – bezog sich jedoch lediglich auf 2,1 Millionen Deutsche und…

Der Zugriff auf das Web wird mobil

Die mobile Web-Nutzung hat in den letzten 12 Monaten laut StatCounter deutlich zugelegt. Entfielen im Januar 2014 weltweit rund 22,4 Prozent aller Seitenaufrufe auf mobile Geräte, sind es mittlerweile rund 31 Prozent. Auf den ersten Blick überraschend ist die besonders intensive Nutzung des mobilen Internets in Afrika (40,1 Prozent) und Asien (43,7 Prozent). Eine Ursache…

Geringer Marktanteil bei Betriebskindertagesstätten

Die Zahl der Betriebskindertagesstätten hat sich von 2006 bis 2014 mehr als verdoppelt. Von 307 wuchs ihre Zahl auf zuletzt 668. Auch ihr Anteil an allen Kindertagesstätten in Deutschland hat sich verdoppelt, bleibt jedoch nahezu verschwindend gering, bei 1,25 Prozent. Insgesamt zählte das Statistische Bundesamt im vergangenen Jahr 53.415 Kindertagesstätten in Deutschland. http://de.statista.com/infografik/3198/anzahl-der-betriebskindertagesstaetten-und-anteil-an-allen-kindertagesstaetten/

Einheitliche Commerce-Plattform für vernetzte Endkunden

Aufgrund der sich ändernden Einkaufsgewohnheiten der Verbraucher planen viele Händler die Einführung einer einheitlichen Commerce-Plattform, um alle wichtigen, bislang aber getrennt verwalteten, Elemente wie den traditionellen Point-of-Sale, Online-Handel, Call Center und mobile Kontaktpunkte zu konsolidieren [1]. Für ihre neue Studie haben die National Retail Federation, Ecommerce Europe und Ecommerce Foundation knapp 300 Führungskräfte im Einzelhandel…

Verbraucherstimmung hellt sich zum Jahresende wieder etwas auf

Im vierten Quartal hellte sich die Stimmung bei den Verbrauchern wieder etwas auf. Die Indikatoren Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung sind zum Jahresende in fast allen betrachteten Ländern der Europäischen Union wieder gestiegen. Auch das Konsumklima für die EU28 gewann im letzten Quartal 1,3 Punkte und stand im Dezember bei 5,5 Zählern. Das sind…

Nach drei konstanten Jahren erstmals deutlicher Performance-Anstieg im Handel

Seit der Ersterhebung im Jahr 2011 lag die im Business Performance Index (BPI) ermittelte Prozess-Performance im Handel insgesamt auf einem relativ konstanten Niveau zwischen 63 und 64 Punkten. Der nun veröffentlichte BPI Handel 2014 zeigt mit einem Ergebnis von 66,1 von 100 Indexpunkten erstmals einen deutlichen Performance-Anstieg (+2,6 Punkte zu 2013). Fast alle Subbranchen mit…