Trends Wirtschaft

Fachkräftemangel: Starkes regionales Gefälle

Die Fachkräf­teen­g­pässe auf dem deutschen Arbeits­markt nehmen zu, sie sind aber nicht flächen­de­ckend. Tatsäch­lich entschei­den die Region, die gewünschte Fachrich­tung und das Quali­fi­ka­ti­ons­ni­veau darüber, ob ein Unter­neh­men Schwie­rig­kei­ten hat, passende Bewer­ber für offene Stellen zu finden.   Der Fachkräf­te­man­gel, der lange nur für Berufe im mathematisch-naturwissenschaftlichen und techni­schen Bereich ausge­ru­fen wurde, erfasst inzwi­schen immer mehr…

Fachkräfteengpass: Mangel ist die Regel

Unter­neh­men finden hierzu­lande immer schwe­rer Fachkräfte: Deutsch­land­weit können Firmen bereits etwa jede zweite Stelle nur schwer beset­zen. Dabei gibt es aber große regio­nale Unter­schiede, wie eine Studie des Insti­tuts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. Unter­neh­men, Jugend­li­che und Arbeits­lose müssen flexi­bler werden. Der Süden leidet beson­ders: In Baden-Württemberg schrie­ben Unter­neh­men 2016 rund 72 Prozent aller…

Warum Telekom-CEOs so oft entlassen werden, die Chefwechsel aber trotzdem nichts bringen

Seit 2011 haben jedes Jahr weltweit mindes­tens 20 Prozent aller Telcos ihren Chef ausge­tauscht – weit mehr als in jeder anderen Branche, zeigt eine Studie von Strategy&, der Strate­gie­be­ra­tung von PwC. Dabei war jeder vierte CEO-Wechsel unfrei­wil­lig. Ein weite­rer Höchst­wert: Mehr als ein Drittel der neuen Chefs kam von außen. Chris­tine Rupp: »Der Druck auf die…

Agile Unternehmen sind 2,7 Mal erfolgreicher als Konkurrenten

Erster europäi­scher Agile Perfor­mer Index: Agili­tät ist Wettbe­werbs­vor­teil für Unter­neh­men. Agili­tät steht für Erfolg: Die agils­ten Unter­neh­men einer Branche sind im 10-Jahres-Vergleich 2,7 Mal erfolg­rei­cher als ihr Wettbe­werb. Das zeigen das Beratungs­un­ter­neh­men goetz­part­ners und die NEOMA Business School im ersten europäi­schen Agile Perfor­mer Index. Die Studie mit Führungs­kräf­ten aus 285 europäi­schen Unter­neh­men befasst sich als…

FinTech ist der neue Mainstream – sagt die Finanzindustrie

  Neun von zehn Finanz­dienst­leis­tern haben sich damit abgefun­den, Markt­an­teile an FinTechs zu verlie­ren. Kumuliert sind über die vergan­gen vier Jahre rund 40 Milli­ar­den Dollar in Finanz-Start-ups geflos­sen. Statt die Newco­mer zu bekämp­fen, sucht das Establish­ment den Schul­ter­schluss. 56 Prozent aller Finanz­dienst­leis­ter wollen das Thema Disrup­tion selbst ins Zentrum ihres Geschäfts­mo­dells stellen.   Banken und…

»Es gibt keine Anzeichen für eine Über-Akademisierung«

»Akade­mi­ker zählten in den letzten Jahrzehn­ten ganz klar zu den Gewin­nern am Arbeits­markt«, erklärte IAB-Direktor Joachim Möller am Mittwoch in Berlin anläss­lich der Vorstel­lung des neuen Handbuchs »Arbeits­markt kompakt« des Insti­tuts für Arbeitsmarkt- und Berufs­for­schung (IAB). Der Anteil der Akade­mi­ker an den Erwerbs­tä­ti­gen hat sich seit 1991 von zwölf auf 21 Prozent erhöht. Auch die…

EU-Vergleich der Arbeits­kosten 2016: Deutschland auf Rang sieben

Arbeit­ge­ber des deutschen Produ­zie­ren­den Gewer­bes und wirtschaft­li­cher Dienst­leis­tun­gen bezahl­ten im Jahr 2016 durch­schnitt­lich 33,40 Euro für eine geleis­tete Arbeits­stunde. Wie das Statis­ti­sche Bundes­amt (Desta­tis) weiter mitteilt, lag das Arbeits­kos­ten­ni­veau in Deutsch­land damit inner­halb der Europäi­schen Union (EU) auf Rang sieben. Gemes­sen am EU-Durchschnitt von 25,70 Euro zahlten deutsche Arbeit­ge­ber 30 % mehr für eine Stunde…

Börse: DAX-Unternehmen legen bei der Ausschüttung von Dividenden zu

Die Ausschüt­tung von Dividen­den der DAX-30-Unternehmen in Deutsch­land hat im Jahres­ver­gleich zugelegt. Unsere Infogra­fik zeigt die zehn Unter­neh­men mit der höchs­ten Dividende 2017 und im Vergleich dazu die 2016 ausge­schüt­tete Zahlung. Alle Unter­neh­men bis auf Daimler legen zu. Am meisten kann die Münch­ner Rück (Munich Re) ausschüt­ten. Insge­samt wird erwar­tet, dass die 30 Dax-Konzerne für…

Gründer/innen: Start-ups in Deutschland

1.224 Start-ups wurden für die vierte Ausgabe »Deutschen Startup Monitors« (DSM) unter­sucht, einer Studie des »Bundes­ver­band Deutsche Startups«. Demnach konzen­triert sich das Gründungs­ge­sche­hen hierzu­lande auf eine Reihe von Hotspots, allen voran Berlin. In der Bundes­haupt­stadt haben 17 Prozent der Start-ups ihren Sitz. Es folgen die Metro­pol­re­gion Rhein-Ruhr (14,1 Prozent), Stuttgart/Karlsruhe (8,9 Prozent), München (7 Prozent)…

EU-Länder mit den höchsten Arbeitskosten

Durch­schnitt­lich 33,40 Euro bezahl­ten Arbeit­ge­ber in der deutschen Privat­wirt­schaft im vergan­ge­nen Jahr pro geleis­te­ter Arbeits­stunde. Das gab das Statis­ti­sche Bundes­amt bekannt. Damit liegt Deutsch­land im EU-Vergleich der Arbeits­kos­ten gemein­sam mit den Nieder­lan­den auf Rang sieben. Die höchs­ten Arbeits­kos­ten zahlen Arbeit­ge­ber mit 43,40 Euro in Dänemark, wie die Grafik von Statista zeigt. Die gerings­ten Kosten gibt…