Trends Wirtschaft

Börse: DAX-Unternehmen legen bei der Ausschüttung von Dividenden zu

Die Ausschüt­tung von Dividen­den der DAX-30-Unternehmen in Deutsch­land hat im Jahres­ver­gleich zugelegt. Unsere Infogra­fik zeigt die zehn Unter­neh­men mit der höchs­ten Dividende 2017 und im Vergleich dazu die 2016 ausge­schüt­tete Zahlung. Alle Unter­neh­men bis auf Daimler legen zu. Am meisten kann die Münch­ner Rück (Munich Re) ausschüt­ten. Insge­samt wird erwar­tet, dass die 30 Dax-Konzerne für…

Gründer/innen: Start-ups in Deutschland

1.224 Start-ups wurden für die vierte Ausgabe »Deutschen Startup Monitors« (DSM) unter­sucht, einer Studie des »Bundes­ver­band Deutsche Startups«. Demnach konzen­triert sich das Gründungs­ge­sche­hen hierzu­lande auf eine Reihe von Hotspots, allen voran Berlin. In der Bundes­haupt­stadt haben 17 Prozent der Start-ups ihren Sitz. Es folgen die Metro­pol­re­gion Rhein-Ruhr (14,1 Prozent), Stuttgart/Karlsruhe (8,9 Prozent), München (7 Prozent)…

EU-Länder mit den höchsten Arbeitskosten

Durch­schnitt­lich 33,40 Euro bezahl­ten Arbeit­ge­ber in der deutschen Privat­wirt­schaft im vergan­ge­nen Jahr pro geleis­te­ter Arbeits­stunde. Das gab das Statis­ti­sche Bundes­amt bekannt. Damit liegt Deutsch­land im EU-Vergleich der Arbeits­kos­ten gemein­sam mit den Nieder­lan­den auf Rang sieben. Die höchs­ten Arbeits­kos­ten zahlen Arbeit­ge­ber mit 43,40 Euro in Dänemark, wie die Grafik von Statista zeigt. Die gerings­ten Kosten gibt…

Haushaltshilfen: Schwarzarbeit weit verbreitet

Die Bundes­re­pu­blik versucht seit genau 60 Jahren per Gesetz die Schwarz­ar­beit einzu­däm­men – mit äußerst mäßigem Erfolg, wie eine Studie des Insti­tuts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt: 75 bis 83 Prozent aller Haushalts­hil­fen in Deutsch­land sind nicht angemel­det. Schät­zungs­weise 2,7 bis 3 Millio­nen Putzkräfte, Babysit­ter und Garten­hel­fer arbei­ten in deutschen Haushal­ten. Fast jeder zehnte Haushalt…

Kranken- und Pflegeversicherung: Große Finanzierungslücke droht

Der demogra­fi­sche Wandel führt dazu, dass die Ausga­ben der Kranken- und Pflege­ver­si­che­rung in den nächs­ten Jahrzehn­ten steigen und die Einnah­men sinken werden. Bei gleich­blei­ben­dem Leistungs­ni­veau ist deshalb langfris­tig mit einer deutli­chen Erhöhung der Beitrags­sätze zu rechnen, wie eine IW-Studie zeigt.   In den vergan­ge­nen Monaten wurde viel über die finan­zi­elle Tragfä­hig­keit der gesetz­li­chen Rente disku­tiert.…

Studentenwohnungen: Deutschland baut zu wenig – und falsch

Für Studen­ten wird es in Deutsch­land immer schwie­ri­ger, bezahl­bare Wohnun­gen zu finden. Das zeigt der Studen­ten­wohn­preis­in­dex des Insti­tuts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Real Estate Funds (DREF) in Koope­ra­tion mit ImmobilienScout24. Die Mieten steigen rasant, weil zu wenige passende Wohnun­gen gebaut werden. In München müssen Studen­ten beson­ders tief in die Tasche greifen.…

Arbeits- und Kapitaleinkommen: Lohnquote weitgehend stabil

In der Debatte um ein Ausein­an­der­drif­ten von Arm und Reich ist in letzter Zeit auch immer wieder eine These aufge­kom­men: Arbeits­ein­kom­men würden im Vergleich zu Kapital­ein­kom­men zuneh­mend an Bedeu­tung verlie­ren. Eine Studie des IW Köln kommt zu einem anderen Ergeb­nis. Der Anteil am Gesamt­ein­kom­men, den Arbeit­neh­mer erwirt­schaf­ten, ist in Deutsch­land weitge­hend stabil.   Häufig wird…

Frauen und Männer kaufen Bekleidung weiterhin immer häufiger im Netz

Online-Player bauen Markt­an­teil bei Damen- und Herren­be­klei­dung 2016 erneut aus. Bei Fashion-Fachhändlern gewin­nen Verti­ka­lis­ten. Gesamt­markt wächst nur leicht auf 31,7 Milli­ar­den Euro. Weitere Infor­ma­tio­nen liefert der »Branchen­fo­kus Damen- und Herren­be­klei­dung 2017« von IFH Köln und BBE Handels­be­ra­tung.   Damen- und Herren­be­klei­dung landet auch weiter­hin immer häufi­ger im digita­len Waren­korb. Das zeigen die Ergeb­nisse des neuen…

OECD-Vergleich: Nur in Belgien bleibt weniger Netto vom Brutto als in Deutschland

Die Deutschen haben die zweit­größte Steuer- und Abgaben­last aller OECD-Mitgliedsstaaten zu schul­tern. Nur in Belgien ist der Satz noch höher, wie die Grafik von Statista zeigt. Eine gemein­same Studie der Organi­sa­tion für wirtschaft­li­che Zusam­men­ar­beit (OECD) und des Statis­ti­schen Bundes­am­tes zeigt, dass bei einem allein­ste­hen­den Durch­schnitts­ver­die­ner im vergan­ge­nen Jahr 49,4 Prozent des Brutto­ein­kom­mens für Steuern und…

Gesetzliche Feiertage in der EU: Karfreitag hat nicht jeder frei

Frei oder nicht frei – das ist diese Woche die Frage. In vielen europäi­schen Ländern ist der Karfrei­tag ein landes­wei­ter Feier­tag, in vielen aber auch nicht. In Öster­reich etwa ging die Frage, ob an dem Tag jeder frei haben müsste nun sogar bis vor den Europäi­schen Gerichts­hof (EuGH). Im europa­wei­ten Feier­tags­ver­gleich liegt Öster­reich mit 13…