Controlware Security Day 2017 – Branchentreff für mehr als 300 Besucher

Controlware, deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, veranstaltete am 28. und 29. September 2017 den Controlware Security Day 2017 im Congress Park Hanau. Über 300 IT-Verantwortliche aus Unternehmen in ganz Deutschland nahmen die Gelegenheit wahr, sich unter dem Motto »Securing your business« mit den anwesenden Experten über aktuelle und zukünftige Security-Themen auszutauschen.

 

Controlware veranstaltete am 28. und 29. September 2017 den Controlware Security Day 2017 im Congress Park Hanau.

 

Angesichts der stetig steigenden Teilnehmerzahl fand der Controlware Security Day in diesem Jahr erstmals nicht am Controlware Hauptsitz in Dietzenbach/Frankfurt am Main statt, sondern im Congress Park Hanau. Auch im neuen Rahmen blieben die Controlware-Verantwortlichen dem bewährten Veranstaltungskonzept treu: »Im Fokus des Security Day steht der enge Austausch mit unseren Kunden und Partnern – auf Augenhöhe und auf hohem fachlichen Niveau«, erklärt Bernd Schwefing, Geschäftsführer (CEO) von Controlware. »Unser Ziel ist es, unsere Kunden beim Aufbau einer ganzheitlichen und systematischen Security zu unterstützen. Dabei setzen wir auf bewährte Best Practices, die neben technologischen Neuerungen auch Themen wie Mitarbeiterschulungen, organisatorische Maßnahmen oder die Einbindung unserer Cyber Defense Services umfassen.«

Über 40 Fachvorträge

Die Security-Experten von Controlware und den anwesenden Herstellerpartnern erläuterten in über 40 anspruchsvollen Vorträgen die gesamte Bandbreite der Cyber Security. Die Themenpalette reichte von Next-Generation-Security-Infrastrukturen über innovative Ansätze zu Detection & Response-Konzepten bis hin zu rechtlichen Fragen hinsichtlich der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Für eine einfachere Orientierung waren die Vorträge dabei in sechs Themen-Tracks untergliedert. Die Teilnehmer konnten sich so wahlweise über die gesamten zwei Tage auf ein einziges Schwerpunktthema konzentrieren oder aus den Präsentationen ihr individuelles Wunschprogramm zusammenstellen.

Während der Vortragspausen nutzten die Besucher die Gelegenheit, sich im Rahmen der flankierenden Herstellerausstellung an den rund 30 Partnerständen zu informieren.

Hochkarätige Referenten

Zu den Höhepunkten des Controlware Security Day gehörten die Keynotes renommierter Experten. Den Auftakt machte dabei Prof. Dr. Marco Gercke, Direktor des Cybercrime Research Instituts in Köln, der über die Chancen KI-basierter Technologien sprach und Einblicke in die Geschwindigkeit der aktuellen Entwicklungen gab. Anschließend präsentierte Frank Melber, Head of Cyber Security Services bei Controlware, die Managed Cyber Defense Services von Controlware. Am zweiten Tag lieferte Volker Kozok, Cyberexperte bei der Bundeswehr, den Zuhörern spannende Einblicke, wie moderne Kommunikationsinfrastrukturen heute zu Propagandazwecken missbraucht werden. Den Schlusspunkt setzte Andreas Bunten, Senior Security Consultant bei Controlware, der bei seinem Vortrag aufzeigte, wie Unternehmen mit innovativen Honeypot 2.0-Technnologien Angriffe früh erkennen und effektiver reagieren können.

Mario Emig, Head of Information Security Business Development bei Controlware, zieht nach zwei Tagen ein rundum positives Fazit: »Viele unserer Kunden haben uns persönlich bestätigt, dass sie vom Controlware Security Day konkrete Lösungsansätze mitnehmen konnten und sich damit für zukünftige Bedrohungen sehr gut gewappnet sehen. Für uns ist das natürlich ein Riesenkompliment – und ein enormer Ansporn.«

Über 300 IT-Verantwortliche nahmen die Gelegenheit wahr, sich mit den anwesenden Experten über aktuelle und zukünftige Security-Themen auszutauschen.

 

Rückblick auf den Roundtable für Pressevertreter

Als Auftakt zum Controlware Security Day 2017 fand am 27. September ein Roundtable für Pressevertreter statt. Controlware Geschäftsführer Bernd Schwefing diskutierte mit den Partnern Check Point, Cisco, Fortinet, Palo Alto Networks, Symantec, Skybox, tenable und Zscaler über aktuelle Bedrohungsszenarien. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, welche Bedrohungen und Veränderungen zu beobachten sind – und wie wirksame Lösungsansätze aussehen. Mit Blick auf die Ransomware-Vorfälle der jüngsten Vergangenheit und die kontinuierlich wachsenden Angriffsflächen moderner Internet-of-Things-Umgebungen betonten die Teilnehmer vor allem die Bedeutung ganzheitlicher Security-Ansätze. Der Tenor der Diskussionsrunde: Die Unternehmen müssen ihre gesamten Infrastrukturen zunächst systematisch analysieren und das Risikopotenzial der Komponenten bewerten, um dauerhaft zuverlässigen Schutz zu gewährleisten.

 


 

Weichenstellung in Richtung Cloud: Controlware präsentiert neue Data Center- & Cloud-Workshops

 

Controlware erweitert das Lösungs- und Beratungsangebot um neue Data Center- und Cloud-Workshops. Die Veranstaltungen richten sich an Unternehmen, die ihre Infrastrukturen im Zuge anstehender Migrationsprojekte modernisieren und um Cloud-basierte Anwendungen erweitern. Ziel der individuellen Workshops ist es, in Zusammenarbeit mit den IT-Verantwortlichen, dem IT-Team und den Fachabteilungen des Kunden frühzeitig die Weichen für einen erfolgreichen Cloud-Einsatz zu stellen.

Die Cloud ist in den Unternehmen angekommen: Aktuelle Studien belegen, dass mehr als die Hälfte der IT-Abteilungen bereits einen Teil ihrer Anwendungen in die Cloud verlagert hat. Die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen zeigt sich mit der neuen Architektur zufrieden und will die Migration in Zukunft weiter vorantreiben. »Viele IT-Verantwortliche haben das Thema Cloud ganz oben auf ihrer Agenda und wissen genau um die Vorzüge, die ihnen diese Services im Alltag bieten. Es fehlt ihnen aber an eigenen Erfahrungen und Best Practices«, erklärt Christoph Wolf, Leiter des Competence Centers – Data Center & Cloud Solutions bei Controlware. »Daher haben wir für unsere Kunden jetzt eine Workshop-Reihe entwickelt, die speziell das Thema Cloud-Einführung beleuchtet. Die Teilnehmer erarbeiten gemeinsam mit unseren Experten eine tragfähige Cloud-Strategie für ihr Unternehmen und stellen die Weichen für eine erfolgreiche Modernisierung ihrer Data Center.«

Im Fokus der Workshops stehen drei Schwerpunktthemen:

  • Im Workshop Cloud-Strategie wird analysiert, welche Möglichkeiten Cloud-Lösungen wie Microsoft Azure oder Amazon Web Services heute bieten und was es bei der Transformation zu beachten gilt. Ausgehend von offenen Fragestellungen wird anschließend eine grundlegende Cloud-Strategie entwickelt.
  • Der Workshop Cloud-Adoption unterstützt Unternehmen bei der Überführung ausgewählter Anwendungen in die Cloud. Die Controlware Experten stellen den Teilnehmern dabei zunächst erprobte Best Practices für die Migration vor und erläutern, welche Vorgehensweise sich wann bewährt. Anschließend werden im Team auf den Kunden zugeschnittene Architektur- und Integrationsmodelle entwickelt und geeignete Maßnahmen für die Absicherung und das Management der Cloud definiert.
  • Für Unternehmen, die planen, ihre Microsoft-Umgebung in die Cloud zu verlagern, hat Controlware gleich zwei Office-365-Workshops entwickelt: Im Workshop Office 365 Überblick erhalten die Teilnehmer einen ersten Einblick in Office 365. Sie erfahren, welche Produkte in der Suite enthalten sind, wie die Benutzeridentitäten in der Cloud gemanagt werden und welche nativen Sicherheits-Features die Software bietet. Der Workshop Office 365 Adoption baut auf dieser Einführung auf und erläutert ganz konkret, welche Best Practices es bei der Migration zu beachten gilt.

Für Kunden, die sich themenübergreifend über das Innovationspotenzial der Cloud informieren möchten, bietet Controlware zudem individuell aufgesetzte, eintägige 3-Themen-Workshops. Dabei können aus einem breiten Themenangebot – von Cloud-Security über Software-Defined WAN bis hin zu Next-Generation-Endpoints – drei Schwerpunkte ausgewählt werden. Jedes dieser Themen wird etwa zwei Stunden erläutert und sowohl strategisch als auch konzeptionell beleuchtet.

»Die neuen Cloud-Workshops machen es unseren Kunden wirklich leicht, schrittweise in das komplexe Thema Cloud einzusteigen und gemeinsam mit uns eine individuelle Migrationsstrategie für ihre Anforderungen zu entwerfen«, so Jürgen Bilowsky, Solution Manager Data Center & Cloud bei Controlware. »Auf diese Weise lassen sich selbst anspruchsvolle und komplexe Migrationsvorhaben in transparente und überschaubare Aufgabenblöcke zerlegen und an erprobte Best Practices koppeln. So rückt die Cloud schnell in greifbare Nähe.«

Für Fragen zu den Cloud-Workshops steht das Controlware Business Development unter DCC-BD@controlware.de  zur Verfügung.

 

Weitere Artikel zu