Das zahlen Verbraucher für Unterhaltungselektronik

Der Markt für Consumer Electronics war im vergangenen Jahr leicht rückläufig. Mit einem Minus von 4 Prozent wurden mit Smartphone, Digital-Kamera und Co. knapp 26,6 Milliarden Euro umgesetzt, 2015 waren es noch 27,6 Milliarden Euro. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Consumer Electronic Market Index der gfu, kurz Cemix. Laut der Daten kosteten Notebooks durchschnittlich 622 Euro, für den LCD-TV wurden 570 Euro fällig und für ein neues Smartphone bezahlten die Deutschen durchschnittlich 412 Euro, wie die Grafik von Statista zeigt. Für dieses Jahr erwartet die gfu eine stabile Marktentwicklung auf dem Niveau von 2016. Hedda Nier

https://de.statista.com/infografik/5687/durchschnittspreis-fuer-unterhaltungselektronik/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Unterhaltungselektronik unterm Weihnachtsbaum

Smartphones setzen Trends in der Unterhaltungselektronik

Virtual Reality treibt Entwicklung der Unterhaltungselektronik an

Unterhaltungselektronik-Branche führend bei Kunden-Communities

Verkehrte Welt? Pro Kauf geben Frauen mehr Geld für Unterhaltungselektronik aus, Männer mehr Geld für Bekleidung

Das Internet der Dinge verändert die Unterhaltungselektronik

Smartphones, Tablets und Wearables bringen Unterhaltungselektronik in Schwung

Trends beim Smartphone: Das digitale Schweizer Taschenmesser

Mobile Innovationen: Das Smartphone der Zukunft

»Smart Home – Wie digital wollen wir wohnen?«

Weitere Artikel zu