Deutschland bleibt Glasfaser-Entwicklungsland

Nur 1,5 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren im Dezember 2015 laut mit einem Glasfaserkabel verbunden. Das geht aus Daten der OECD hervor. Fast nirgendwo in den Industriestaaten ist der Glasfaseranteil derartig niedrig wie hierzulande. Absolute Weltspitze ist Japan mit rund 73 Prozent. In Europa sind die skandinavischen Länder – allen voran Schweden (49 Prozent) – führend. Gegenüber der Vorerhebung aus dem Juni 2015 ist der Anteil in Deutschland übrigens lediglich um 0,2 Prozentpunkte gestiegen. Der Ausbau kommt also bislang nur sehr schleppend voran. Mathias Brandt

grafik statista glasfaser länder

https://de.statista.com/infografik/3553/anteil-von-glasfaseranschluessen-in-der-der-oecd/


Industrie 4.0: Investitionsschub von 10 Milliarden Euro pro Jahr in Breitband-Netzausbau

Bund stellt 2,1 Milliarden Euro für die Breitbandförderung zur Verfügung

Breitbandausbau: Fördermittel müssen zügig vergeben werden

Netzbetreiber sollten Internet-Breitband-WANs ernst nehmen

Starker Schub für Breitbandausbau

Finanzbranche profitiert von SD-WAN

»State-of-the-Internet«-Bericht für das erste Quartal 2016

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.