Die größten Ängste der Deutschen

Die Angst vor Terrorismus ist inzwischen auch in Deutschland verbreitet: Bei einer repräsentativen Ipsos-Umfrage im November gaben 34 Prozent an, sich vor terroristischen Anschlägen in der Bundesrepublik zu fürchten. Damit ist diese Sorge noch weiter verbreitet als die Angst vor Arbeitslosigkeit.

Am meisten beschäftigten die Deutschen im Jahr 2016 die Sorge vor Armut und sozialer Ungleichheit sowie vor Kriminalität und Gewalt, wie die Grafik von Statista zeigt. Frauke Suhr

grafik-statista-ipsos-aengste-sorgen-de

https://de.statista.com/infografik/7288/die-groessten-aengste-der-deutschen-2016/


Jeder Zweite hat Angst vor Gedächtnisverlust im Alter

Die Sorgen der Bundesbürger: soziale Ungerechtigkeit und Zuwanderung

Die Sorgen um das Einkommen im Alter

Cybersicherheit: Die größten Sorgen europäischer Unternehmen

Angst vor Terrorismus hat sich seit 9/11 verdoppelt

Angst ist kein Geschäftsmodell

Die Angst der Manager vor der Digitalisierung

»German Angst« bremst Mobile Payment

Studie: Jeder dritte Innovationschef verhindert Innovationen aus Angst

»Chinas Führung hat Angst vor gesellschaftlicher Destabilisierung«

Studie: Innovationsängste bremsen Modernisierungswillen aus

Keine Angst vor Industrie 4.0

Nur elf Prozent der Mitarbeiter sorgen sich um die Sicherheit von Firmendaten auf privaten mobilen Geräten

Die häufigsten Sorgen der Start-Ups

Weitere Artikel zu