Einzelhändler transformieren mit IoT das Einkaufserlebnis in ihren Läden

Studie zeigt: IoT-Technologie bringt Einzelhändlern einen Return on Investment, 88 % erzielen Effizienzsteigerungen.

 

Der Einsatz von IoT-Technologie im Einzelhandel für Dinge wie Überwachung und Instandhaltung oder standortbezogene Services führt bereits zu Verbesserungen des Kundenerlebnisses und höheren Gewinnen. Das sind die Ergebnisse einer internationalen Studie die Aruba durchgeführt hat [1].

Dank IoT-Technologie kann der stationäre Handel mit Online-Shopping konkurrieren und den Verbrauchern spezialisierte, personalisierte und hochattraktive Einkaufserlebnisse bieten. Bis 2019 werden 79 % der Einzelhandelsunternehmen IoT-Technologie nutzen, wobei 77 % überzeugt sind, dass IoT die Branche transformieren wird.

Die praktische Nutzung von IoT-Technologie ist je nach Branche unterschiedlich. Barcode-Leser, persönliche Mobilgeräte und intelligente Lautsprecher/TV/Sound-Systeme sind laut der Aruba-Studie »Das Internet der Dinge: Heute und Morgen« die beliebtesten vernetzten Geräte im Einzelhandel und Vertrieb [1].

Was die Studie ebenfalls ergeben hat:

  • IoT-Technologie wird im Einzelhandel bereits für unterschiedliche Zwecke genutzt, die von der Überwachung und Instandhaltung (68 % der Umfrageteilnehmer gaben dies an) bis hin zu standortbezogenen Services (57 %) reichen.
  • Die Vorteile von IoT sind unter anderem ein besseres Kundenerlebnis (laut 81 % der Befragten), mehr Transparenz im gesamten Unternehmen (Zustimmung von 78 %) und höhere Rentabilität (Aussage von 74 %).
  • Die Gefahren durch IoT sind Malware (41 %), Spyware (31 %) und Phishing (25 %).

Die Einführung von IoT-Technologie ist also nicht ohne Sicherheitsrisiken, auch wenn ihr Nutzen für sich spricht. 84 % der (von Aruba befragten) Unternehmen, die das IoT geschäftlich nutzen, haben bereits eine Sicherheitsverletzung im Zusammenhang mit dieser Technologie erlebt. Mehr als die Hälfte gab an, dass externe Attacken der wichtigste Hinderungsgrund für die Einführung von IoT-Technologie sind.

Aber IoT-Technologie und Nutzerdaten lassen sich sehr wohl schützen. Aruba ClearPass ermöglicht nicht nur die kabelgebundene und drahtlose Zugriffskontrolle, sondern bietet unter anderem auch eine Funktion zur Erkennung von Angriffen. Die Einzelhandelsunternehmen können IoT-bedingte Risiken und Sicherheitslücken minimieren, indem sie die Lösung zur Sicherung ihres Netzwerks einsetzen. Nutzerdaten, die im Rahmen von Verbraucher-Interaktionen im Laden und online erfasst werden, geben den Einzelhändlern genaueren Aufschluss über ihre Kunden und ermöglichen ihnen fundierte geschäftliche Entscheidungen.

 

[1] Studienmethode: Insgesamt wurden 3.100 IT- und Unternehmens-Entscheider im November und Dezember 2016 befragt. Die Teilnehmer kamen aus Unternehmen beziehungsweise Organisationen mit mindestens 500 Mitarbeitern aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor. Der Fokus lag auf den Bereichen Industrie, öffentliche Hand, Einzelhandel, Gesundheitswesen, Bildung, Baugewerbe, Finanzen sowie IT/Technologie/Telekommunikation. Die Gespräche wurden online und telefonisch geführt, wobei mit einem strikten, mehrstufige Auswahlverfahren sichergestellt wurde, dass nur geeignete Kandidaten befragt wurden. Die Teilnehmer wurden in Großbritannien, Italien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Schweden, Norwegen, der Türkei, den VAE, Saudi-Arabien, den USA, Singapur, Japan, Australien, Indien, Brasilien, Mexiko, China und Südkorea befragt. http://www.arubanetworks.com/assets/_de/eo/HPE_Aruba_IoT_Research_Report.pdf

 

 

 


 

 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Europäische Transportunternehmen wollen sich stärker im Bereich IoT engagieren

Open IoT Labs: Telekom und Fraunhofer IML eröffnen neues Entwicklungszentrum fürs Internet der Dinge

Fortschritte bei der IoT-Entwicklung führen zur Disruption traditioneller Geschäftsmodelle

IoT-Markttrends – Die intelligente Fabrik entsteht durch Vernetzung

iPaaS und das Internet der Dinge (IoT)

IoT und Industrie 4.0: Durchblick im Datenverkehr – Sehen, was wirklich wichtig ist

Umsatzsteigerung mit IoT: Big Data als Wachstumsmotor richtig nutzen

Weitere Artikel zu