Ernährungsreport 2017: In der Mittagspause lieber Brotdose als Restaurant

Wenn es um die Mittagspause geht, sind die Deutschen geizig. Statt mit Kollegen essen zu gehen, bringt sich die Mehrheit (57 Prozent) lieber selber ein Brot von zuhause mit. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in ihrem aktuellen Ernährungsreport 2017 [1].

Mittags in der Kantine essen? Laut der Studie macht das nur jeder Fünfte der Erwerbstätigen, Schüler und Studenten. Im Restaurant verbringen mit 5 Prozent sogar noch weniger Deutsche ihre Mittagspause, wie die Statista-Grafik zeigt. 18 Prozent der Befragten essen mittags gar nichts.

In dem Report wurde auch danach gefragt, wie viel Geld Berufstätige durchschnittlich für ihr Mittagessen außer Haus ausgeben. Das Ergebnis: Männer geben durchschnittlich 6,80 Euro aus und Frauen 5,40 Euro. Frauke Suhr

[1] http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Ernaehrungsreport2017.pdf?__blob=publicationFile

grafik-statista-bmel-ernaehrungsreport-2017-mittagspause-verpflegung

https://de.statista.com/infografik/7404/wo-die-deutschen-zu-mittag-essen/

screen-c-bmel-ernaehrungsreport-2017-faktencheck


Hier folgt eine kleine Auswahl an Fachbeiträgen und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche...« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

Festtagsessen per Mausklick: Feinkost wird oft im Netz bestellt

Studie: Arbeitnehmer ernähren sich meist ungesund

Arbeitnehmer sind gestresst, tun aber wenig dagegen

Top 11 der guten Vorsätze 2017 – Jeder Fünfte will weniger online sein

Landwirtschaft 4.0 – Rasante Digitalisierung im Stall und auf dem Acker

Gesund, smart und digital – Gesundheitsförderung und Klimaschutz für Unternehmen

Weniger als die Hälfte der Deutschen ist mit ihrem Aussehen zufrieden

Warum Wohlbefinden von Mitarbeitern plötzlich keine Führungsaufgabe mehr sein soll

Internetnutzer setzen auf Gesundheits-Apps oder Fitness-Tracker

Krankheiten: Jeder Siebte sucht im Netz Rat bei Leidensgenossen

Oktoberfest: Mehr Bier, weniger Besucher

Digital Health: Telemedizin trifft auf großes Interesse

Innovationen, vernetzte Geräte und Gesundheitsthemen beherrschen den Elektrokleingerätemarkt

Arbeitnehmer wünschen sich mehr Sportangebote im Betrieb

Vegan-Boom: Kernmarkt der vegetarischen und veganen Lebensmittel wächst

Weitere Artikel zu