Fachkräftemangel: IKT-Spezialisten verzweifelt gesucht

8,2 Millionen Fachleute für Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) arbeiten laut Eurostat in der Europäischen Union – das entspricht 3,7 Prozent aller Beschäftigten. Acht von zehn IKT-Arbeitskräften sind Männer, rund 62 Prozent verfügen über mindestens einen tertiären Bildungsabschluss. Obwohl sich die Zahl der IKT-Fachleuten seit 2006 um rund 2,3 Millionen erhöht hat, ist der Anteil der Unternehmen mit schwer zu besetzenden freien Stellen in diesem Bereich hoch. In Deutschland hatten vergangenes Jahr 52 Prozent der Unternehmen, mit Bedarf an IKT-Fachleuten, Probleme diesen zu decken, EU-weit waren es 42 Prozent. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/10358/unternehmen-mit-schwer-zu-besetzenden-ikt-stellen/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Fachkräftemangel: Starkes regionales Gefälle

Fachkräftemangel? Immer mehr Arbeitgeber setzen auf Selbsthilfe

Beschäftigungsboom in Deutschland hält an – Wachstumsbremse Fachkräftemangel

Cybersicherheit: alarmierender Fachkräftemangel

Cybersecurity-Profis händeringend gesucht: Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Positive Unternehmensaussichten verstärken Fachkräftemangel von IT-Profis

Fachkräftemangel bringt Home-Office-Kultur bis 2020 voran

Bürokratie und Fachkräftemangel belasten Mittelstand

Fachkräftemangel 2.0: Online- und Social-Media-Spezialisten Mangelware

Weitere Artikel zu