Gehaltsvergleich: Die Gehälter der Onlinebranche

In der Onlinebranche sind in den vergangenen Jahren viele neue Berufe entstanden. Einige davon ermöglichen auch Quereinsteigern gute Chancen. Doch wie viel verdient man eigentlich als Content Manager, Grafiker oder Softwareentwickler? Das Vergleichsportal Gehalt.de hat Gehaltsdaten von Beschäftigten der Onlinebranche ausgewertet und für sieben verschiedene Berufe den Medianwert ermittelt.

Am besten verdienen demnach die Softwareentwickler: Sie kommen im Mittel auf ein Jahreseinkommen von rund 48.500 Euro, wie die Statista-Grafik zeigt. An zweiter Stelle stehen Online Marketing Manager, mit rund 41.260 Euro im Jahr. Je kreativer, desto geringer das Einkommen: Content Manager kommen nur auf ein Median-Gehalt von rund 37.000 Euro jährlich, Grafiker verdienen noch etwas weniger (36.870 Euro).

Nicht für jeden dieser Berufe wird ein Studium vorausgesetzt. Für die Erlangung von Führungspositionen haben Hochschulabsolventen jedoch die besseren Chancen. Frauke Suhr

https://de.statista.com/infografik/9337/das-verdient-man-in-der-online-branche/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Berufseinstieg in der IT: Höchste Einstiegsgehälter in der Automobilindustrie

Managergehälter: Wenn der Chef das 100-fache verdient

IT-Gehälter steigen weiter, aber nicht mehr so stark

Einstiegsgehälter für Absolventen: Staatliche Universitäten liegen vorn

Wie arbeitet Europa? Wo gibt es die höchsten Gehälter?

AI-First – Globale IT-Konzerne machen Machine Learning und AI zum Fixpunkt ihrer Unternehmensstrategien

Steuerbelastung: Der Staat langt zu

Software-Entwickler sind Autodidakten, grundsätzlich zufrieden, aber fühlen sich unterbezahlt

Weitere Artikel zu