Internet: Nur etwa die Hälfte der Welt ist miteinander vernetzt

Vor knapp fünf Jahren prophezeite der damalige Google Vorstand, dass die gesamte Weltbevölkerung bis 2020 an das Internet angeschlossen sein wird. Zum Zeitpunkt dieser Aussage hatten gerade einmal 35 Prozent der Menschheit Zugang zum World Wide Web. Jetzt, beinahe am Ende dieses Jahrzehnts angekommen, sind es nur knapp elf Prozent mehr. Wie diese Grafik zeigt, bleiben vor allem Asien und Afrika weitgehend vom Netz abgeschnitten.

Doch es besteht die Chance, dass die Welt bis Ende 2020 doch noch voll vernetzt sein wird. Durch die sinkenden Preise von Smartphones und neuen Möglichkeiten drahtlose Internetverbindungen bereitzustellen, können entlegene Gebiete der Erde und wirtschaftlich benachteiligte Bevölkerungsschichten zunehmend einfacher und billiger an das Netz angeschlossen werden. Patrick Wagner

https://de.statista.com/infografik/13749/internetanschluss-weltweit/

 


 

Mobiles Internet: 4G ist in Deutschland immer noch Neuland

Das Internet ist für uns alle Neuland. Und jedes Neuland will erschlossen werden, manche brauchen dafür nur etwas länger. In Deutschland fehlt es dafür in weiten Teilen der Republik an technischen Voraussetzungen. Das verdeutlicht einmal mehr eine aktuelle Ländervergleichsstudie von OpenSignal. Danach surft man in Litauen, einem Land mit nur zwölf Prozent der Wirtschaftsleistung der BRD, 72 Prozent schneller als im deutschen 4G-Netz und kommt auch noch im Großteil des Landes in den Genuss der neuen Technik. Zwar versucht die Bundesregierung zu zeigen, dass sie den Ernst der Lage begriffen hat, und ernennt neben Andreas Scheuer zusätzlich noch Dorothee Bär als Staatsministerin für die Digitalisierung – diese träumte aber noch vor wenigen Wochen lieber von Flugtaxis als von schnellem mobilem Internet. Patrick Wagner

https://de.statista.com/infografik/13887/4g-netzabdeckung-in-europa/

 


 

 

 

 

 

Weitere Artikel zu