Internetkriminalität: US-Amerikaner fürchten Angriff aus dem Netz

Am Mittwochmorgen verschafften sich Angreifer Zugang zu Tausenden Twitter-Accounts, darunter auch viele von Prominenten. Die gekaperten Nutzerkonten verbreiteten anschließend gleichlautende Hetzbotschaften auf Türkisch. Dieser vergleichsweise harmlose Zwischenfall zeigt einmal mehr, dass Cyberattacken aus dem Ausland eine reale Gefahr darstellen.

Dass das Menschen Sorgenfalten auf die Stirn treibt, belegt auch eine Umfrage des Pew Research Centers aus dem Januar. Demnach halt 71 Prozent der befragten US-Bürger solche Angriffe aus dem Netz für eine große Bedrohung. Lediglich den Islamischen Staat fanden die Studien-Teilnehmer noch bedrohlicher. Aber auch hierzulande sind Angriffe aus dem Netz ein Thema das die Menschen beschäftigt, wie eine andere Erhebung desselben Instituts aus dem vergangenen Jahr zeigt. 66 Prozent der befragten Deutschen gaben an, dass sie Cyberattacken aus anderen Ländern für eine große Bedrohung halten. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/8540/bedrohung-durch-cyberattacken-aus-anderen-laendern/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

65 Prozent der Cyberattacken weltweit gehen von US-IP-Adressen aus

Erpressung online: Bei Cyberattacken geht es heute vor allem ums Geld

Die größten Ängste der Deutschen

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen ist schlecht auf Cyberattacken vorbereitet

Bei Cyberattacken geht es meist um Geld: Europäer sind besonders gefährdet

Threat Report bringt Licht ins Dunkel aktueller Cyberattacken

Cyberattacken durch »Berechtigte«

Geschäftsführung soll für Schäden aus Cyberattacken gerade stehen

Doppelt so viele Cyberattacken in Deutschland – starker Anstieg bei Ransomware

Zuversicht statt Angst bei der Digitalisierung

Jeder Zweite hat Angst vor Gedächtnisverlust im Alter

Weitere Artikel zu