IT- und Telekommunikationsbranche nutzt Social Media im Branchenvergleich am stärksten, gefolgt vom Handel

Social Media bleibt eine Domäne der IT-Industrie: Im deutschlandweiten Branchenvergleich belegt die IT- und Telekommunikationsbrache bei der Social Media-Nutzung erneut den ersten Platz. Seit der letzten Erhebung des ADP Social Media Index (ASMI) konnte sie sich um acht Indexpunkte auf 134 Punkte steigern.

Mit dem größten Wachstum wartet der Groß- und Einzelhandel auf. Hier stieg der Index um 13 Punkte auf insgesamt 128 Indexpunkte. Insgesamt und branchenübergreifend stieg der ASMI im ersten Halbjahr 2014 um acht Indexpunkte. »Durch die genauere Zielgruppenansprache mit Hilfe von sozialen Medien und Karrierewebseiten können Unternehmen dem Fach- und Führungskräftemangel begegnen. Trotz der positiven Entwicklung des Social-Media-Einsatzes in deutschen Unternehmen besteht weiterhin in allen untersuchten Branchen viel Luft nach oben«, erklärt Professor Andreas Kiefer, Vorsitzender der ADP Deutschland.

Auch bei der qualitativen und quantitativen Befragung zu ihrer Social-Media-Nutzung schnitten die Unternehmen aus der IT- und Telekommunikationsbranche sehr positiv ab. Sie erzielten 37,6 Prozent der maximal erreichbaren 1000 Punkte. Dicht darauf folgen der Groß- und Einzelhandel mit 36,5 Prozent und die Finanz- und Versicherungsbranche mit 35,3 Prozent. Öffentlich-rechtliche Institutionen und Behörden bilden zwar weiterhin das Schlusslicht der Rangliste, konnten aber erneut stark aufholen. Im Rahmen des ASMI werden auch die HR-Unternehmenswebseiten qualitativ bewertet. Hier erfährt das Finanz- und Versicherungssegment mit 53 Prozent der erreichbaren Punktzahl die höchste durchschnittliche Bewertung, während der Dienstleistungsbereich (47 Prozent) und die öffentlich-rechtlichen Institutionen (42 Prozent) stagnieren.

Anhand des ADP-Recruiting-Prognose-Index lässt sich auch die zukünftige Entwicklung einschätzen. Kiefer: »Die Unternehmen geben an, dass Social Media am meisten zur Rekrutierung genutzt wird. Doch in den letzten sechs Monaten hat der Recruiting-Index stagniert. Für das zweite Halbjahr 2014 zeigt die Prognose einen extremen Anstieg um 34 Indexpunkte. Die Unternehmen scheinen ihre Investitionen in das nächste Halbjahr verschoben zu haben.«

___________________________________

Der bereits zum vierten Mal erhobene ASMI analysiert den Einsatz von sozialen Medien im Personalbereich deutscher Unternehmen. Seit 2012 wird er halbjährlich erhoben. Dabei werden über 230 deutsche Unternehmen quantitativ befragt und ihre Social Media-Nutzung qualitativ untersucht.

www.de-adp.com.

Weitere Artikel zu