Klimawandel: Deutsche Emissionen stagnieren

Bis 2020 sollten der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß (CO2) gegenüber dem Jahr 1990 um 40 Prozent reduziert werden. Dieses ehrgeizige Ziel wird Deutschland wohl verfehlen. Zahlen des Umweltbundesamts zeigen warum: die CO2-Emissionen stagnieren bereits seit fast einem Jahrzehnt. Damit ist Deutschland indes sicher nicht allein. Erst kürzlich gab die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) bekannt, dass die CO2-Konzentration in der Atmosphäre im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert erreicht hat. Der Kampf gegen den Klimawandel gewinnt also an Dringlichkeit, wie auch die Zunahme extremer Wetterereignisse verdeutlicht. Mathias Brandt,

https://de.statista.com/infografik/11714/energiebedingte-co2-emissionen-in-deutschland/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Klimawandel: Es wird wärmer auf der Erde

Klimawandel: Extreme Wetterereignisse und wirtschaftliche Schäden weltweit

Spritverbrauch: Deutlich durstiger als angegeben

Pariser Klimaabkommen: USA haben den höchsten CO2-Ausstoß pro Kopf

Klimavertrag: Der Stand des Pariser Abkommens

Smart Cities arbeiten an Indikatoren für Klimawandel, Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit

Gesund, smart und digital – Gesundheitsförderung und Klimaschutz für Unternehmen

Das IKT-Potenzial zur Umsetzung des Klimaschutz-Abkommens von Paris

Weitere Artikel zu