Klimawandel: Extreme Wetterereignisse und wirtschaftliche Schäden weltweit

Seit Montag treffen sich in Bonn Vertreter von Regierungen und internationalen Organisationen, um auf der UN-Klimakonferenz COP 23 die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens auszuhandeln. Nach Angaben des Projekts »The Lancet Countdown« [1], das die Auswirkungen des Klimawandels dokumentiert, ist die Zahl der Naturkatastrophen in den vergangenen Jahren gestiegen.

Wie unsere Infografik zeigt, waren es vor zehn Jahren 606 extreme Wetterlagen, die wirtschaftliche Schäden in Höhe von 69,4 Milliarden Dollar verursachten. Im vergangenen Jahre sorgten 797 Ereignisse für Schäden in Höhe von 129,4 Milliarden Dollar. Der durchschnittliche Schaden pro Ereignis Betrug 2016 162,6 Millionen Dollar. Dyfed Loesche

[1] http://www.thelancet.com/cms/attachment/2113655486/2084345645/mmc1.pdf

 

https://de.statista.com/infografik/11700/extreme-wetterereignisse-und-wirtschaftliche-schaeden-weltweit/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Pariser Klimaabkommen: USA haben den höchsten CO2-Ausstoß pro Kopf

Klimavertrag: Der Stand des Pariser Abkommens

Gesund, smart und digital – Gesundheitsförderung und Klimaschutz für Unternehmen

Smart Cities arbeiten an Indikatoren für Klimawandel, Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit

Das IKT-Potenzial zur Umsetzung des Klimaschutz-Abkommens von Paris

Weitere Artikel zu