Mediennutzung von Jugendlichen: Onlinezeit von Jugendlichen hat sich mehr als verdoppelt

Vor zehn Jahren schätzten Jugendliche hierzulande, dass sie 106 Minuten pro Tag online sind. Zehn Jahre später hat sich diese Zahl mehr als verdoppelt. Wie aus der aktuellen JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (mpfs) hervorgeht, sind die 12- bis 19-Jährigen mittlerweile durchschnittlich 221 Minuten pro Tag online.

Dabei sind 89 Prozent täglich im Netz unterwegs – ein neuer Höchststand. Die Zeit, die online verbracht wird, ist im Gegensatz zu 2016 um zehn Prozent gestiegen. Von 2010 bis 2012 war die Minutenzahl sogar rückläufig, wie die Grafik von Statista zeigt.

2017 sind Jungen mit 227 Minuten pro Tag etwas länger online als Mädchen mit 215 Minuten. Bei den Ältesten fällt das selbstgeschätzte Zeitkontingent außerdem mit 252 Minuten deutlich höher aus als bei den Jüngsten mit 142 Minuten. Betrachtet man die Schulbildung sind Gymnasiastinnen und Gymnasiasten mit 187 Minuten deutlich weniger online als Schülerinnen und Schüler anderer Schulformen (280 Min.). Hedda Nier

https://de.statista.com/infografik/12105/onlinezeit-von-jugendlichen/

 


 

Die Online verbrachte Zeit wird immer mehr

Die Deutschen verbringen immer mehr Zeit im Online-Modus. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet hervor. Mehr als die Hälfte ist mittlerweile täglich im Netz. Die Menschen sind aber nicht nur häufiger, sondern auch länger online. 14 Prozent der Internetnutzer sind an Werktagen vier Stunden oder länger im Netz unterwegs, das sind fast dreimal so viele wie 2012. Auch in Beruf oder Ausbildung (inkl. Schule und Universität) beansprucht das Internet deutlich mehr Raum: 2012 waren es nur drei Prozent der Onliner, die das Internet vier Stunden und länger nutzten; mittlerweile sind es 23 Prozent. Mathias Brandt

 

grafik staitsta arbeit privat zeit online

https://de.statista.com/infografik/5158/online-zeit-an-einem-normalen-werktag/

 


 

Gute Vorsätze 2018 – Stress abbauen und mehr Zeit für Familie

Drei von zehn Deutschen daten online

Fake Data statt Fake News: 1 von 3 deutschen Verbrauchern verfälscht absichtlich personenbezogene Online-Daten

Online-Dating: Internet wird immer wichtiger bei der Suche nach dem richtigen Partner

Fast jeder Zweite bildet sich online weiter

Online-Shopping beliebter als Einkaufen im Laden

Weitere Artikel zu