Neue Cloud-Lösung optimiert Office-365-Lizenzen

LicenseControl for Office 365 senkt Cloudausgaben und bereitet Unternehmen auf die Vertragsverhandlungen mit Microsoft vor.

Aspera, Anbieter von SaaS-Managementlösungen, gab die Veröffentlichung von LicenseControl for Office 365 bekannt – der einzigen cloudbasierten Software-Asset-Management-Lösung zur Optimierung von Microsoft Office 365-Abonnements. LicenseControl empfiehlt automatisch, wie wachsende IT-Kosten gesenkt werden können und welche SaaS-Abonnements optimal für den jeweiligen Nutzer sind.

 

LicenseControl erlaubt es Unternehmen, die kostengünstigsten Verträge auszuhandeln. Das Tool bereitet IT-, Vertrags- und Einkaufsleiter mit genauen Angaben zu den vorhandenen Abonnements und deren Nutzung auf die Verhandlungen mit Microsoft vor. Die ITAM Review informiert: »Anbieter von SaaS-Optimierungs-Tools berichten in der Regel von mehr als 30 % unnötigen SaaS-Ausgaben – das sind jährliche potenzielle Einsparungen von 30 Milliarden USD für die Kunden von ITAM-Tools und Managed Service Provider.«

 

LicenseControl bewältigt durch das Management von Office 365 wichtige Herausforderungen, einschließlich der folgenden Funktionen und Vorteile:

 

  • Vollständige Übersicht über Lizenzen: Liefert eine einheitliche, detaillierte Übersicht über alle App-Nutzungen und Abonnements von Office 365.
  • Optimierung der Abonnements: Analysiert, wo Lizenzen optimiert und überflüssige Lizenzen aufgegeben werden können.
  • Automatische Downgrade-Berechnung: Verhindert Kosten für nicht verwendete Services, indem nur Lizenzen mit den erforderlichen Optionen gefunden werden.
  • Reharvesting von Abonnements: Zeigt, wo ungenutzte Konten deaktiviert und Lizenzen wiederverwendet werden können.
  • Schnell und immer verfügbar: Dank des Hostings über die Aspera-Cloud-Plattform sind keine Installationen vor Ort erforderlich.
  • Teil der Aspera Cloud-Plattform: Die zweite Lösung der Cloud-Produktfamilie von Aspera – nach LicenseControl for Salesforce.

 

»Wir führen regelmäßig persönliche Gespräche mit unseren Kunden, um über ihre neuesten Herausforderungen im Software Asset Management informiert zu sein«, sagt Stephan Pflanzer, Geschäftsführer von Aspera. »LicenseControl for Office 365 ist aus einem dieser Treffen entstanden und wurde unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt.«

 

»LicenseControl for Office 365 gibt Ihnen alle Informationen, die Sie für fundierte Vertragsentscheidungen benötigen«, ergänzt Dr. Matthias Vianden, Head of Solutions bei Aspera. »Mit dieser Lösung ist für Manager leicht ersichtlich, wie sie von Anfang an mit automatisierten Berechnungen für die Anpassung der Abonnements anhand tatsächlicher Nutzung oder dem Reharvesting ungenutzter Lizenzen schnelle Erfolge erzielen können.«

 

Interessenten können sich für eine kostenlose Demoversion von LicenseControl for Office 365 registrieren, mit der sie ihre eigenen Office-365-Daten auswerten können.

 


 

Neue Lizenzmodelle zur indirekten SAP-Nutzung: SAP-Lizenzen richtig bewerten

Kaum Überblick bei den Softwarelizenzen

Indirekte Nutzung von SAP-Lizenzen: unkalkulierbare Kosten und Risiken

20 Prozent der Software in Deutschland ist illegal – Sorge vor Data Hacks und Malware

Volle Transparenz in verteilter IT-Landschaft mit SAM – Automatisierte Patch- und Software­verteilung schließt Security-Leaks

Software Asset Management von VMware-Lösungen: Der Weg zur risikofreien Lizenzierung ist steinig

Orientierung im Datenbank-Lizenzdschungel: 7 Kriterien, die Entscheider beachten sollten

 

Weitere Artikel zu