Planungsprozesse im Unternehmen effektiv verbessern

screen (c) workday human capital management

Was bedeuten sich permanent verändernde Marktbedingungen, erhöhter Wettbewerb, umworbene Fachkräfte und anspruchsvolle Anleger für Unternehmen? – Sie müssen bei ihrer Finanzplanung und ihrem Personalmanagement agiler und präziser sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Auf verschiedenen Plattformen verteilte Planungssysteme und Einzellösungen mit manuellen Berechnungen stoßen da an ihre Grenzen – diese Fragmentierung erschwert die notwendige Transparenz und den Überblick für eine konsistente Analyse und Planung.

Wie lassen sich Planungsprozesse im Unternehmen optimieren? – Christoph Kull, Geschäftsleiter Vertrieb und Marketing für die Region DACH bei Workday, hat drei grundlegende Empfehlungen:

  1. Abteilungsübergreifend planen

Unternehmen sollten insbesondere die Synergien und Überschneidungen zwischen der HR- und der Finanzabteilung nutzen. Wenn dies mit den richtigen Tools umgesetzt wird, kann ein CFO schnell feststellen, ob beispielsweise Gewinnvorgaben in einem Projekt oder einem Unternehmensbereich wegen unbesetzter Positionen nicht erreicht werden. Die Personalplanung von HR wiederum lässt sich mit konkreten Kosten pro Headcount für den Finanzbereich darstellen.

  1. In einem einzigen, einheitlichen System planen

Statt mit Hilfe von Offline-Excel-Tabellen in verschiedenen Systemen zu versuchen, der Personalplanung unabhängig von der Finanzplanung Herr zu werden, benötigen cross-funktionale Teams ein gemeinsames Planungssystem. Mit Hilfe von arbeitsteiligen Planungsfunktionen können sie zum Beispiel Budgetplanung und Forecasts über gemeinsame Arbeitsblätter teilen und bearbeiten. Operative Pläne für die jeweiligen Geschäftsbereiche oder Kostenstellen lassen sich darin prüfen und anpassen, die entsprechenden Auswirkungen und Änderungen werden in Echtzeit angezeigt. So sind saubere Reportings und präzise Analysen mit den aktuellsten Zahlen möglich, Zusammenhänge zwischen den vermeintlich getrennten Abteilungen werden sichtbar – dank einer Datenbasis in einem System.

  1. In Echtzeit in einer flexiblen Lösung planen

Planungsprozesse lassen sich heute nur mehr in einer cloud-basierten Lösung sinnvoll abbilden – nur solche Systeme sind anpassungsfähig und erlauben einerseits Planungs-Updates in Echtzeit. Unternehmen können so zum Beispiel ihren Finanzplan schnell auf aktuelle Ereignisse und Entwicklungen anpassen. Andererseits gewährleisten Cloud-Lösungen die unkomplizierte, konstante Implementierung technischer Innovationen.

https://www.workday.com/de/

Unternehmen planen moderne B2B-Infrastruktur zur Umsetzung neuer digitaler Geschäftsvorhaben

Die Digitale Transformation fällt aus: Unternehmen ignorieren wichtige Kompetenzen bei der Nachfolgeplanung

Projektmanagement: Ressourcenmanagement und Kapazitätsplanung

Verbesserungspotenzial bei der Synchronisation von Absatzplanung und Marktanforderungen

Planungsprozesse: Treiberbasierte Planung

Öffentliche Großprojekte: Frühe Planungsfehler setzen oft unaufhaltsame Kostenspirale in Gang

Neues Business-Intelligence-System ermöglicht effizientere Planungsprozesse

Unternehmen bewerten ihre Planungswerkzeuge

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar