Service Management in der Cloud – Die 100-​Milliarden-​Euro-​Frage

welt maus service ms freeKönnen Sie die Cloud wirklich vermeiden? Der Cloud-Markt wird im Jahr 2015 voraussichtlich auf 100 Milliarden Euro anwachsen, dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 26 % seit 2010 [1] . Dieses Wachstum wird sich weiter fortsetzen. Studien zeigen auf, dass 81 % der Unternehmen einen »Umzug« in die Cloud für 50 % ihrer zukünftigen Geschäfte planen.

Was sind die Wachstumstreiber im Cloud-Markt?

60 % der CIOs sehen Cloud Computing als die höchste Priorität [2], ein maßgebender Faktor dabei ist die Einführung der Software-as-a-Service-Technologie (SaaS). Im Jahr 2017, wird SaaS 60 % der Cloud-Umsätze generieren [3]. Die Umstellung auf SaaS wird in erster Linie durch die Fähigkeit einer höheren Skalierbarkeit vorangetrieben, sowie der Erzielung höherer Effizienz ohne Verluste von Funktionalitäten und geringeren Kosten für die Applikation. Durch einen Wechsel hin zu Cloud Computing, können Einsparungen von über 20 % erzielt werden.

Wie spiegeln sich diese Trends im Service Management wider?

Eine von Axios Systems gesponserte IDC-Studie ergab, dass jedes zweite Unternehmen, welches zurzeit eine on-premise IT-Service-Management-Lösung nutzt, plant diese innerhalb der nächsten zwei Jahre durch eine cloud-basierte Lösung zu ersetzen [4]. Viele Unternehmen haben Cloud bereits etabliert und ihre ITSM-Lösung ist das dritte oder vierte System, das in die Cloud verlagert wird. Insbesondere die Verbreitung von Exchange365 hat das Vertrauen in die Bereitstellung von Cloud Services erhöht. Unternehmen können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, während sich der Cloud-Anbieter um die Infrastruktur kümmert.

Scott Leckie, CTO von Axios Systems sagt »Wir sehen einen Wandel im Markt und SaaS setzt sich zunehmend durch. Warum ist Service Management so für die Cloud geeignet? Der Wandel hin zur Cloud ist vor allem durch den deutlichen Anstieg der Mobilität der Benutzer vorangetrieben worden. Benutzer benötigen jederzeit von überall Zugang zu verschiedenen Systemen. Die SaaS Technologie unterstützt diesen Wandel, ohne Funktionalitätsverlust oder Einbußen von Sicherheitsstandards und Geschwindigkeit.«

Tasos Symeonides, CEO, erläutert »Hier bei Axios sehen wir eine jährliche Wachstumsrate von 25 % bei SaaS-Implementierungen, was den aktuellen Trend der Cloud-Industrie widerspiegelt. IT Führungskräfte sehen die Vorteile von einem Wechsel hin zur Cloud. Der Wechsel ermöglicht eine bessere Agilität und schnellere Anpassung an Unternehmensanforderungen. Letztlich führen diese Faktoren zu einer steigenden Produktivität. Unsere IT-Service-Management-Lösung bietet die nötige Web-Technologie, so entsteht kein personeller Mehraufwand. Alles was sie benötigen ist ein browserfähigen Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone. Das bedeutet, keine neue Infrastruktur, keine Serverapplikation, keine Desktopinstallation, keine Upgrade Projekte.«


[1]  Cloud Computing Market: Global Forecast (2010 – 2015), October 2010: http://www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/cloud-computing-234.html
[2]  CloudTweaks ‘Demystifying the Cloud’ Infographic, January 2014: http://cloudtweaks.com/wp-content/uploads/2014/01/demystifying-the-cloud.jpg
[3]  Worldwide and Regional Public IT Cloud Services 2013–2017 Forecast, August 2013: http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=242464
[4]  IT Service Management in Deutschland 2014, ITSM im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise Mobility, Mark Alexander Schulte for IDC, February 2014: http://idc.de/de/research/multi-client-projekte/it-service-management-in-deutschland-2014

Weitere Artikel zu