Smart Data: Videoanalysen optimieren den Verkehr

Das Forschungsprojekt VIRTUOSE-DE möchte den Verkehr optimieren, indem es die Parkplatzsuche vereinfacht. Das Projekt entwickelt dazu eine cloudbasierte Serviceplattform für Big-Data-Videoanalysen und Datenverarbeitung in Echtzeit. Das Projekt, das durch das Technologieprogramm Smart Data des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert wird, testet derzeit sein System in einem Parkhaus des Projektpartners Fraunhofer FOKUS in Berlin. Dazu wird die Belegungssituation von 56 Parkplätzen mit 13 Kameras überwacht. Zehn weitere Kameras unterstützen dies durch Analyse der Fahrzeugbewegungen auf circa 350 Metern an Fahrwegen im Parkhaus.

Durch die Kameras wird ein intelligentes Parkraum-Management ermöglicht, das gerade in Großstädten aufgrund des knappen Parkraums und steigenden Verkehrsaufkommens dringend nötig ist. Denn die Suche nach einem freien Parkplatz belastet nicht nur Fahrer, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer sowie die Umwelt. VIRTUOSE-DE sorgt für Abhilfe: Durch den Einsatz von Kameras, innovativen Videoanalysen und der cloudbasierten Plattform entsteht ein System, das dem Fahrer den Weg von der Parkhauseinfahrt bis zum nächstgelegenen Parkplatz weist. In ähnlicher Weise kann die Plattform auch bei der Parkplatzsuche auf der Straße eingesetzt werden.

Peter Amon, Projektleiter von VIRTUOSE-DE, erläutert die Funktionsweise und Potenziale der Plattform: »Durch die Kameras in Verbindung mit der Videoanalyse-Software werden andere Fahrzeuge im Parkhaus ebenso wie die freien Parkflächen erfasst. Auf dieser Basis wird die Route zu einem freien Parkplatz ermittelt und der Fahrer dorthin geleitet. Längerfristig ist denkbar, dass der Fahrer bereits an der Einfahrt des Parkhauses das Fahrzeug verlässt und das Auto autonom einen Parkplatz ansteuert.«

Die skalierbare Analyse, Verarbeitung und Speicherung großer Mengen von Bild- und Videodaten auf der VIRTUOSE-DE-Plattform eröffnet noch zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten. Dazu gehört die Sicherheit von Personen im öffentlichen Nahverkehr ebenso wie die Sicherung von Großveranstaltungen, Gebäuden und öffentlichen Plätzen. »Mit der VIRTUOSE-DE-Technologie können kritische Ereignisse beispielsweise im öffentlichen Personennahverkehr nahezu in Echtzeit erkannt, Gegenmaßnahmen unmittelbar eingeleitet und auf Straftaten direkt Einfluss genommen werde«, beschreibt Amon die Vorteile des Systems.

 

Über Smart Data – Innovationen aus Daten

Mit dem Technologieprogramm »Smart Data – Innovationen aus Daten« fördert das BMWi von 2014 bis 2018 insgesamt 16 Leuchtturmprojekte, die den zukünftigen Markt von Big-Data-Technologien für die deutsche Wirtschaft erschließen sollen. Smart Data ist Teil der Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung. Weitere Informationen zum Smart-Data-Technologieprogramm www.smart-data-programm.de.

 

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Von Big Data zu Smart Data – Datenturbo für die Industrie 4.0

Fachkräfte für Smart Data: Neun Thesen zum Bedarf heute und morgen

Smart Data: Gesellschaftlicher Fluch oder Segen?

Zehn Thesen zur besseren Nutzung von Smart Data

Smart Data – Smart Privacy? Intelligente Datennutzung für mehr Sicherheit

Smart Data: Zehn Thesen zur Nutzung von Big Data in der Wirtschaft

Rechtskonformer und sicherer Umgang mit Smart Data

Weitere Artikel zu