Smart Farming: Digitalisierung erhöht Akzeptanz für moderne Landwirtschaft

■  Landwirt­schaft 4.0 fördert Trans­pa­renz. ■  Digitale Techno­lo­gien ermög­li­chen ressour­cen­scho­nen­des Wirtschaf­ten. Digitale Techno­lo­gien erleich­tern die Arbeit in der Landwirt­schaft beträcht­lich: Dank Wetter-Apps und anderen Daten­ana­ly­sen lassen sich beispiels­weise Aussaat und Ernte optimie­ren, digita­li­sierte Dünge­ver­fah­ren ermög­li­chen eine pflanzen- und umwelt­ge­rech­tere Bewirt­schaf­tung der Felder und Sensor­tech­nik leistet einen wesent­li­chen Beitrag zum Tierwohl. Rund vier von zehn Landwir­ten … Smart Farming: Digitalisierung erhöht Akzeptanz für moderne Landwirtschaft weiterlesen