Social Business Vendor Benchmark 2017 für Deutschland: Wachstum von 29 Prozent jährlich

  • Pfeiler der digitalen Transformation: Nicht nur »Facebook fürs Büro«, sondern doppelte Ausrichtung für effizientere Zusammenarbeit und mehr Markterfolg in der digitalen Welt.
  • 29 Prozent durchschnittliches Marktwachstum bis 2019 in Deutschland.
  • Nicht nur das Produkt muss überzeugen, sondern auch der Anbieter selbst im hochdynamischen Markt mithalten.

Mit dem »Social Business Vendor Benchmark 2017« stellt Experton Group die vierte, aktualisierte Auflage des Anbietervergleichs zum Trendthema Social Business vor. Die Studie gibt Entscheidern in Anwenderunternehmen einen detaillierten Einblick in die deutschen Lösungsmärkte für effiziente Zusammenarbeit und erfolgreiches Marketing.

  • Auf dem Prüfstand: Stärken und Schwächen von insgesamt 125 relevanten Anbietern in Deutschland – die Anbieter müssen im hochdynamischen Markt mithalten.
  • Social Business: Collaboration- und Commercial-Lösungen für das Gelingen der digitalen Transformation.
  • Collaboration: Social meets Realtime für mehr Effizienz.
  • Commercial: Das unverzichtbare Rüstzeug für zukünftigen Markterfolg, denn klassische Marketing-Konzepte verlieren zunehmend an Wirksamkeit.

Social Business ist längst nicht mehr nur ein Hype, sondern ist in Deutschland angekommen. Dies unterstreichen eindrucksvoll sowohl das Volumen als auch das rasante Wachstum des deutschen Social-Business-Marktes. Zwischen 2016 und 2019 werden die Investitionen und Ausgaben deutscher Unternehmen für Social-Business-Produkte und -Services von 3,6 Milliarden Euro auf 7,8 Milliarden Euro wachsen – dabei greifen Kunden in der Regel nicht zu Produkten und Dienstleistungen mit dem Label Social. Insgeheim setzen sich dennoch die auf Social-Prinzipen beruhenden Angebote am Markt durch. Dies bedeutet ein durchschnittliches jährliches Wachstum von rund 29 Prozent – eine Dynamik, die derzeit kaum ein anderes ICT-Thema erreicht.

Social Business umfasst sowohl professionelle Lösungen für die moderne, effiziente Zusammenarbeit im Unternehmen (Themenbereich »Collaboration«) als auch das Spektrum an Lösungen für den Erfolg in zunehmend dynamisch sich wandelnden Märkten (Themenbereich »Commercial«).

Marktsegmente im Social Business Vendor Benchmark 2017

Im Rahmen einer dreimonatigen Research-Phase wurden Anbieter aus folgenden Marktsegmenten beleuchtet, und zwar im Bereich Collaboration:

  • Social Enterprise Networking Suites,
  • Realtime Communication / Messaging (NEU),
  • Project & Task Management,
  • Social Transformation – Consulting & Integration,

und im Bereich Commercial:

  • Social Media Management,
  • Karrierenetzwerke und Job-Plattformen,
  • Social Communities (NEU),
  • Social Analytics,
  • Social Transformation – Digital Communication.

grafik-experton-marktkategorien-social-business

Abbildung: Marktkategorien des Social Business Vendor Benchmark 2017. Quelle: Experton Group AG, 2016.

 

Collaboration: Social meets Realtime für mehr Effizienz

Die Lösungskategorie, die gern als »Facebook fürs Büro« beschrieben wird, steht für professionelle Software- und Service-Angebote, die die Zusammenarbeit im Unternehmen auf den Ebenen Informations-, Identitäts- und Beziehungsmanagement unterstützen. In der Vergangenheit war mit ihnen die Erwartung verbunden worden, die »klassische« Kommunikation und Zusammenarbeit mit etwa E-Mail beziehungsweise Groupware ganz abzulösen. Experton Group identifiziert jedoch eher eine konvergente Entwicklung: Das Schwarz-Weiß-Denken von Social Collaboration einerseits und »klassischer« Zusammenarbeit andererseits weicht zunehmend der Kombination des Besten aus beiden Welten – für mehr Effizienz. Daher wurde im aktuellen Social Business Vendor Benchmark auch ein besonderes Augenmerk auf die Realtime-Kommunikation gelegt.

Entsprechend hat Experton Group im aktuellen Social Business Vendor Benchmark erstmals auch den Markt für Realtime Communication / Messaging analysiert. Mit der zunehmenden Popularität von Messengern wie Whatsapp findet diese Form der Kommunikation auch im professionellen Nutzerumfeld wachsendes Interesse. Entsprechend ist inzwischen ein Angebot verfügbar, das auch den Compliance- und Security-Anforderungen von Firmenkunden genügt. Die häufig im Umfeld der »Schatten-IT« genutzten Consumer-Lösungen können diese Anforderungen oft nicht erfüllen.

grafik-experton-social-business-vendor-benchmark

Abbildung: Positionierung der Anbieter von professioneller Realtime Communication / Messaging in Deutschland. Quelle: Experton Group AG, 2016.

Commercial: Das unverzichtbare Rüstzeug für zukünftigen Markterfolg

Im Zuge der digitalen Transformation wandelt sich der Konsumentenmarkt rasant. Angesichts von E-Commerce und Diskussionen über Produktanbieter in sozialen Netzwerken wie Facebook sind (potenzielle) Kunden immer weniger über die traditionellen Kanäle zu erreichen und zu verstehen. Auf seiner Customer Journey möchte der Kunde zeitgemäß begleitet und adressiert werden. Die gefürchteten »Shitstorms« können darüber hinaus bei nicht rechtzeitigem Erkennen und Gegensteuern die Reputation eines Unternehmens nachhaltig gefährden.

Diese massiven Herausforderungen verdeutlichen die wachsende Bedeutung von entsprechenden Social-Business-Lösungen für den zukünftigen Markterfolg von Unternehmen, die den Endkundenmarkt adressieren. Anbieter dieser Commercial-Lösungen können von der zunehmenden Relevanz profitieren, indem sie sich erfolgreich positionieren. Experton Group hat im aktuellen Social Business Vendor Benchmark ein besonderes Augenmerk auch auf diesen Themenkomplex gelegt, indem die hier aktiven Anbieter bewertet und positioniert wurden.

Ein Beispiel in diesem Umfeld ist der Markt für Social Communities, den Experton Group in diesem Jahr erstmals untersucht hat. Kunden in modernen Konsumgesellschaften wollen häufig nicht mehr einfach »nur« Käufer sein. Sie wollen sich beteiligen, wertgeschätzt und wahrgenommen, bisweilen sogar mit einer Marke identifiziert werden (Stichwort »Apple-Jünger«). Gleichzeitig müssen sich Online-Shop-Anbieter innovativ und jung präsentieren, um eine zeitgerechte User Experience bieten zu können, die die Markenloyalität der Kunden stärkt und letztlich das Geschäft weiter vorantreibt. Social Communities versprechen hierbei Abhilfe. Social Communities verknüpfen beispielsweise starre beziehungsweise nicht auf moderne Interaktion ausgelegte Websites mit Tools beziehungsweise Plattformen für den dynamischen Austausch zwischen Kunden und Partnern im Web. Der Auftraggeber beziehungsweise Betreiber der Plattform bindet auf diese Weise Kunden besser an das Unternehmen und kann sogar mittels Foren die Service- und Supportkosten senken. Darüber hinaus dient der User-Input der Produkt- und Serviceentwicklung, so dass man das eigene Marketing näher als der Wettbewerb am schnelllebigen und zunehmend digitalen Markt ausrichten kann.

grafik-experton-social-communities

Abbildung: Positionierung der Anbieter von Lösungen für Social Communities in Deutschland. Quelle: Experton Group AG, 2016.

Frank Heuer, Oliver Giering

Neben diesen Ausschnitten hat Experton Group viele weitere Themen untersucht. Sie möchten wissen, ob auch Ihr Unternehmen als Anbieter in der Studie betrachtet wurde? Schreiben Sie an clientservice@experton-group.com

Social Business – vom Hype zum wachsenden Markt in Deutschland

Social Business – Schlüsselelement der digitalen Transformation

Social Business Vendor Benchmark 2016 für Deutschland

Social Business: Wer Social Media nur als Marketing-Tool nutzt, hat die falsche Strategie

Social Business: Digitale Kommunikationswege – wer nicht mitmacht, verliert

Wie positionieren sich die Anbieter von Social-Business-Beratungs- und Integrationsdienstleistungen im deutschen Markt?

Business und IT entwickeln sich zu Verbündeten auf dem Weg zur Social IDs und »Bring Your Own Identity« (BYOID)

Fast jedes Unternehmen nutzt Social Media – die meisten planlos

Das Social-Media-Versprechen

Social Collaboration: Potenzial vernetzter Zusammenarbeit längst nicht ausgeschöpft

Studie zeigt: Erfolgreiche Vetriebsmitarbeiter setzen auf Social Selling

10 Trends im Mobile Business 2016

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.